Neue The Walking Dead-Serie: Der mutige Neustart begeht katastrophale Fehler

The Walking Dead: World BeyondAbspielen
© AMC/Amazon
The Walking Dead: World Beyond
03.10.2020 - 09:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
14
2
The Walking Dead: World Beyond startet bei Amazon Prime Video. Wir haben die ersten 2 Folgen des The Walking Dead-Spin-off bereits gesehen. Hier gibt es unseren ersten Eindruck.

Als The Walking Dead-Fan der ersten Stunde lockte mich das neue Spin-off The Walking Dead: World Beyond mit seiner erfrischend jungen Perspektive und neuen Ideen. Zu schön wäre es gewesen, wenn die Coming-of-Age-Serie mit Zombies diese Versprechen eingehalten hätte. Zumindest in den ersten 2 Folgen wirkt alles viel zu vertraut - auch die bekannten Fehler des Franchise.

The Walking Dead: World Beyond - Unsere Meinung im Podcast-Ceck

In Vorbereitung auf Halloween haben wir im Streamgestöber-Podcast eine Sonderreihe gestartet, in der wir euch jeden Samstag im Oktober gruselige, schockierende und angsteinflößende Filme und Serien im Stream vorstellen. Willkommen im Screamgestöber!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Binge-Daten zu The Walking Dead: World Beyond

  • The Walking Dead: World Beyond Staffel 1 umfasst 10 Episoden
  • Jeden Freitag gibt es eine neue Episode bei Amazon Prime Video zu streamen
  • Folge 1 wurde bereits am 2. Oktober veröffentlicht.

The Walking Dead: World Beyond - Frischer Wind im Zombie-Franchise

Auf den ersten Blick unterscheidet sich World Beyond im Kern von den bisherigen Serien der Walking Dead-Reihe. Während wir zuvor dem Überlebenskampf von Figuren in einer zerstörten Welt folgten, beschreitet World Beyond einen neuen Pfad. 10 Jahre sind vergangenen, seit die Toten durch ein mysteriöses Virus auferstanden sind. Die jugendlichen Protagonisten hier wuchsen in einer abgeschotteten und sicheren Kolonie auf. Gefahr kennen sie nicht.

Schaut den Trailer zu The Walking Dead: World Beyond:

The Walking Dead World Beyond - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Während sich Rick und Co. gegen Zombiehorden beweisen mussten und gegen Psychopathen in den Krieg zogen, lebten die Teenager in World Beyond ein geradezu unspektakuläres und normales Leben in der Campus Colony in Nebraska. Auch wenn das taktische Vorgehen gegen die untoten "Empties" zum Stundenplan gehört, wie Mathe oder Geschichte, haben sie alle doch keine reale Erfahrung im Kampf gegen Zombies.

Und hier gibt World Beyond tatsächlich neue Impulse für das Franchise. Die Menschen haben sich an ein Leben mit Zombies gewöhnt. Geradezu selbstverständlich sind die Zimmer in Altenheimen mit Eisengittern geschützt - für den Fall der Fälle. Aber wenn wir eines in The Walking Dead gelernt haben, dann dass sichere Unterkünfte nicht ewig fortbestehen.

The Walking Dead: World Beyond wird zum Roadtrip durch die USA

World Beyond würde natürlich nicht so heißen, wenn die Serie nur innerhalb der Mauern des sicheren Uni-Campus spielen würde. Im Zentrum der Serie stehen die zwei Schwestern Iris (Aliyah Royale) und Hope (Alexa Mansour). Während die eine vorbildlich die Zukunft im Blick hat, rebelliert die andere gegen die Obrigkeit und Regeln der mysteriösen Overlords der Civic Republic.

Die Civic Republic? Walking Dead-Fans kennen die mit schwarzen Rüstungen und einer Hubschrauberflotte ausgestattete Organisation, welche bereits in Staffel 9 der Hauptserie prominent Rick Grimes aus der Handlung entschweben ließ und in seiner geplanten Film-Trilogie näher beleuchtet werden soll.

The Walking Dead: World Beyond

Eben diese hat sich auch den Papa von Iris und Hope geschnappt, der im Austausch gegen einen beschützenden Soldaten nun in einer Forschungseinrichtung irgendwo im Bundesstaat New York an möglichen Gegenmitteln für das Zombie-Virus forscht. Doch eines Tages erreicht die Schwestern eine Besorgnis erregende Nachricht ihres Vaters.

Und so begeben sie sich mit coolen Waffen ausgestattet gemeinsam mit ihren Mitschülern Silas (Hal Cumpston) und Elton (Nicolas Cantu) auf ein Abenteuer quer durch die USA. Ihnen hinterher jagen derweil die hartgesottene Lehrerin Huck (Annet Mahendru) und ihr Vormund Felix (Nico Tortorella), dessen Hintergrundgeschichte so noch nicht im TWD-Universum zu sehen war.

World Beyond: Nichts Neues für The Walking Dead-Fans

Der Coming of Age-Ansatz (inklusive poppigem Musikeinsatz), der diverse Cast, die an Lost erinnernden Flashbacks und der potenzielle Blick auf das Leben 10 Jahre nach der Apokalypse in verschiedenen Teilen der USA lassen World Beyond tatsächlich frisch erscheinen. Auch die sympathischen Figuren samt ihrer verdrängten Traumata laden zum Kennenlernen ein.

Doch wer die letzten 10 Jahre schon mit zwei Walking Dead-Serien verbracht hat, wird einige Déjà-vus erleben. Im Look der Serie spiegeln sich die neuen Ideen schonmal nicht wieder. So streifen die Teens in den ersten 2 Folgen durch altbekannte Wälder, Lichtungen und verwucherte Kleinstädte, die wir schon etliche Male in The Walking Dead oder Fear gesehen haben.

The Walking Dead: World Beyond

Auch wer die Serie nur schaut, um eventuelle Anspielungen auf Ricks Verbleib zu finden, wird in den ersten Folgen nicht allzu glücklich. Gleich zu Beginn wird klargestellt: Obwohl die Campus Colony unter dem Schutz des CRM, dem Civic Republic Military, steht, weiß niemand, woher die Hubschrauben-Soldaten überhaupt kommen. Denn Geheimnisse gehören zu ihrem Modus Operandi - und Scott Gimple lacht sich ins Fäustchen.

The Walking Dead: World Beyond lernt nicht aus den Fehlern der Vorgänger

Mein größter Kritikpunkt an World Beyond ist, dass hier nicht aus den Fehlern anderer Walking Dead-Serien gelernt wurde. Obwohl die Kids für den Kampf gegen Zombies trainiert wurden, stellen sie sich beim ersten reellen Kontakt dermaßen unbeholfen an, dass es an ein Wunder grenzt, dass sie nach 2 Folgen noch nicht alle tot sind.

Ebenso will die Handlung nicht wirklich in die Gänge kommen und wirkt so zäh wie in den schlechtesten Staffeln von The Walking Dead. Generell fehlt es World Beyond einfach an Spannung. Die Handlung plätschert vor sich hin, ohne dass eine Gefahr oder Bedrohlichkeit zu spüren ist.

The Walking Dead: World Beyond

Selbst CRM-Schurkin Lieutenant Colonel Elizabeth Kublek (Julia Ormond) wirkt mehr wie ein Kumpeltyp, als eine gefährliche Befehlshaberin - zumindest zu Beginn. Das einzig schreckhafte an ihr ist, dass sie ständig hinter den Figuren auftaucht, wie ein Zombie, der erst auf einen halben Meter Entfernung plötzlich bemerkt wird.

Nach den ersten 2 Folgen muss ich leider ein ernüchterndes Fazit ziehen. Es fehlt an Spannung, Set-Pieces und generell an Horror. Obwohl einige Empties verdammt cool aussehen, sind sie keine spürbare Bedrohung. Diese Light-Version von The Walking Dead hat mehr mit Netflix' Endzeitdrama The Rain gemein als dem eigenen Franchise.

In Anbetracht davon, dass die 1. Staffel nur aus 10 Episoden besteht und die gesamte Serie nur 20 Folgen umfassen soll, muss The Walking Dead: World Beyond in den kommenden Wochen ordentlich aufs Gas drücken, um nichts als Vollkatastrophe zu enden.

Die 1. Staffel von The Walking Dead: World Beyond umfasst 10 Episoden, die ab 5. Oktober 2020 bei Amazon Prime Video veröffentlicht wurden. Als Grundlage für diesen Seriencheck dienten die ersten 2 Folgen.

Was sind eure Erwartungen an die neue The Walking Dead-Serie World Beyond? Werdet ihr sie euch anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News