Community
Fünf Twilight-Filme?

New Moon-Star Robert Pattinson verplappert Details zu Eclipse

27.11.2009 - 11:28 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
1
4
Plakat zu Twilight:Eclipse
© Summit Entertainment
Plakat zu Twilight:Eclipse
Robert Pattinson plaudert erstaunlich offen von verschiedenen Details zum kommenden Twilight:Eclipse. Sogar von einer Ausweitung der Twilight-Serie auf fünf Teile ist die Rede. Wir haben die Einzelheiten.

Rotten Tomatoes hat die Promotion-Tour für New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde zum Anlass genommen, um sich den Star aus New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde, Robert Pattinson, einmal zur Seite zu nehmen und mit ihm in der gemütlichen Atmosphäre des Four Season Hotels unter vier Augen zu plaudern. Dabei verriet er den Journalisten fünf Fakten über den nächsten Teil der Twilight-Saga Eclipse – Biss zum Abendrot.

Nr.1: Es wird düsterer
Nachdem selbst das Plakat zu Twilight Eclipse beinahe tiefschwarz ist, bestätigt Robert Pattinson unseren Eindruck: Twilight Eclipse wird dunkler, dramatischer und kantiger. Kein Wunder, schließlich ist der Regisseur des dritten Teiles der Twilight-Saga ein Spezialist für Dreharbeiten im Dunkeln. David Slade war zuvor Regisseur des Vampir-Horrorfilms 30 Days of Night, der während der Polarnacht in Alaska spielt.

Nr.2: Weniger Liebe
Den schmachtenden Hundeblick, den die Twihards so lieben, wird es in Twilight Eclipse kaum zu sehen geben. Intime Momente sind selten, da Robert Pattinson sich ständig prügeln muss. “Wir befinden uns im Krieg. Also interagiere ich mit mehr Charakteren, nicht nur mit Kristen. Ihr werdet auch mehr über die anderen Mitglieder der Cullen-Familie erfahren.” Dennoch wird die Liebe in der Dreiecksbeziehung Bella-Edward-Jacob weiterhin eine zentrale Rolle spielen. “Bella ist zwischen zwei Männern hin und her gerissen. Jacob bekommt nicht das Mädchen, das er liebt, und Edward ist beschäftigt mit seinen persönlichen Problemen.”

Nr.3: Die Werwölfe werden erotischer
Während sich die Vampire in ihrer intellektuellen Pose gefallen, erstürmen die Werwölfe das Frauenherz mit jugendlicher Leidenschaft, menschlicher Wärme und kalter Nase. Der Hund als bester Freund des Menschenweibchens sozusagen.

Selbst Robert Pattinson musste zugeben, dass er auch privat neidisch auf die neuen Muskeln von Taylor Lautner ist. In Twilight Eclipse kommt ihm das allerdings zugute, da die Eifersucht von Edward auf Jacob am Kochen ist. “Es ist also ziemlich hilfreich, wenn ich mich beim Anblick seines Körpers eingeschüchtert fühle.” Sicher gibt es genügend Twihards, welche die eifersüchtige Bohnenstange nur zu gerne trösten würden.

Nr.4 Mehr Action
Seit dem ersten Teil haben die Schauspieler ganz schön an Muskelmasse zugelegt. Kein Wunder bei dem straffen Sportprogramm, welches sie täglich in den Action-Szenen absolvieren müssen. Doch die mit den dicksten Muskeln haben am wenigsten zu tun. Taylor Lautner kann sich entspannt zurücklehnen, sobald es körperlich zur Sache geht: “Jedes mal, wenn ich Actionszenen habe, werde ich zum Werwolf. Deshalb wird alles durch Computeranimationen ersetzt.”

Nr.5 Nach dem vierten Buch kommt der fünfte Film.
Twilight Eclipse kommt schon in sieben Monaten in die Kinos. Angesichts des Erfolges von New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde wird nächstes Jahr schon mit den Dreharbeiten für Twilight 4 begonnen. Ashley Greene deutet jedoch bereits einen fünften Teil der Twilight-Saga an: “Breaking Dawn ist wirklich ein dickes Buch. Es kann sein, dass sie entscheiden, die Geschichte auf zwei Filme aufzuteilen, wie bei Harry Potter. Jedenfalls werden sie sich beeilen müssen, da Vampire, im Unterschied zu Magiern, nicht älter werden. Wir müssen also immer gleich aussehen.”

Damit hat die Twilight-Saga ein Verfallsdatum. Spätestens, wenn Robert Pattinson (23) auf die Dreißig zugeht, wird ihm selbst der hartgesottenste Twilighter keinen 17-jährigen Vampir mehr abnehmen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News