Beliebt

Quentin Tarantino liebt 100-Millionen-Flop von Steven Spielberg wie niemand sonst: "Zweimal allein im Kino geschaut"

29.02.2024 - 09:30 UhrVor 1 Monat aktualisiert
West Side Story20th Century Studios
0
0
Als Gast im Bret Easton Ellis-Podcast schwärmte Quentin Tarantino kürzlich von einem gefloppten Steven Spielberg-Film. Seiner Meinung nach hätte er den Oscar gewinnen sollen.

Mit Meinungen zu Filmen hält sich Kult-Regisseur Quentin Tarantino nie zurück. Während er gerne zum Beispiel einen der beliebtesten Kriegsfilme der letzten Jahre vernichtet, hat er oft auch viel Liebe für einige Werke übrig.

Als Podcast-Gast schwärmte Tarantino kürzlich über West Side Story von Steven Spielberg. Die Musical-Neuauflage floppte vor drei Jahren, doch der Pulp Fiction-Regisseur hätte ihm den Oscar verliehen.

Quentin Tarantino liebt gefloppten West Side Story von Steven Spielberg

Laut World of Reel  war Tarantino vor einigen Wochen im Podcast von American Psycho-Autor Bret Easton Ellis zu Gast. Hier kamen beide auf Spielbergs Musical-Neuauflage zu sprechen, die mit einem Budget von 100 Millionen Dollar laut Box Office Mojo  weltweit gerade mal 76 Millionen einspielen konnte und somit heftig floppte.

Tarantino schwärmte jedoch in höchstem Maße von West Side Story:

Ich liebte West Side Story. Der beste Film des Jahres 2021, hätte den Oscar gewinnen sollen und der Typ, der Riff spielte, hätte den Oscar gewinnen sollen. Es ist der einzige Film, den ich zweimal allein im Kino gesehen habe. Er war besser, als ich es mir je vorgestellt hätte. Er war ganz oben mit Fury Road.

Spielberg wollte schon immer ein großes Kino-Musical drehen und hat sich mit der Neuauflage von West Side Story diesen Traum erfüllt. Die Story des Films spielt im New York der 1950er Jahre, wo zwei rivalisierende Gangs um die Upper West Side kämpfen. Im Mittelpunkt der Geschichte verliebt sich María (Rachel Zegler), die Schwester des Sharks-Anführers Bernardo (David Alvarez), in Tony (Ansel Elgort), der den auf Krawall gebürsteten Jets angehört.

Wann erscheint Quentin Tarantinos neuer Film im Kino?

Der nächste und finale Kinofilm des Kult-Regisseurs heißt The Movie Critic und soll im Los Angeles der 70er-Jahre spielen. Die Hauptfigur ist wohl Kritiker für ein Pornomagazin und ein vulgärer, zynischer Charakter. Der Regisseur beschrieb ihn als Mix aus dem US-Radiomoderator Howard Stern und Travis Bickle aus Taxi Driver.

The Movie Critic hat derzeit noch kein offizielles Startdatum. Wir rechnen mit einem Kinostart irgendwann 2025.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News