Community

Star Wars: Battlefront — EA verteidigt Verkaufszahlen

03.12.2015 - 12:30 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
0
2
Was sagen die Verkaufszahlen über Battlefront aus?
© Electronic Arts
Was sagen die Verkaufszahlen über Battlefront aus?
Nachdem GameStop kürzlich angab, die Star Wars: Battlefront-Verkaufszahlen würden hinter den Erwartungen zurückbleiben, antwortete EA jetzt mit einem selbstbewussten Statement zu der Angelegenheit.

Hierzulande dominiert Star Wars: Battlefront momentan die Verkaufscharts und konnte sich damit sogar gegen Fallout 4 durchsetzen. In den USA sieht die Sache aber anscheinend anders aus – das zumindest verkündete kürzlich GameStop. Und die müssten es als Einzelhandelskette für Spiele doch eigentlich wissen, oder? Alles Quatsch, sagt jetzt aber Publisher Electronic Arts und verteidigt den Multiplayer-Shooter (via Eurogamer ).

Mehr: Fallout 4 oder Battlefront — Gewinner in Deutschland steht fest 

Tony Bartel ist eine der Führungskräfte bei GameStop und äußerte sich kürzlich zu diversen Spielen, die seiner Meinung nach hinter den Erwartungen zurückblieben. Eines davon ist neben Halo 5 und Assassin's Creed: Syndicate auch Star Wars: Battlefront. Die Verkaufszahlen, so Bartel, seien kleiner als gedacht.

Das will Peter Moore von Electronic Arts so aber nicht stehen lassen. Ihm zufolge hält der Publisher auch weiterhin daran fest, bis zum März 2016 mindestens 13 Millionen Exemplare verkauft zu haben:

Bisher zeigen die Verkäufe von Battlefront keine wahrnehmbare Flaute und wir möchten, dass jeder versteht, dass wir uns angesichts der kommenden Marketing-Kampagnen, vor allem mit Blick auf den in zwei Wochen anlaufenden Film, überhaupt keine Sorgen machen. Den Richtwert, den wir Analytikern, Investoren und der Wall Street gegeben haben, werden wir erreichen.

Offizielle Zahlen zu Battlefront gibt es bisher noch nicht. Es ist jedoch zu erwarten, dass durch den bald startenden Film Star Wars: Episode VII nicht nur die Macht erwacht, sondern auch die Battlefront-Verkaufszahlen noch mal einen Aufschwung erleben. Mit Battle of Jakku erschien diese Woche übrigens das erste kostenlose DLC zum Spiel für Vorbesteller. Ab dem 8. Dezember ist Battle of Jakku dann für jeden Battlefront-Spieler zugänglich.

Was haltet ihr von EAs Selbstbewusstsein?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News