Community

The Founder - Michael Keaton als McDonald's-Gründer auf DVD und Blu-ray

22.08.2017 - 09:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
0
0
The FounderAbspielen
© Splendid Film/WVG
The Founder
Michael Keaton zwischen Burgern, Konsum und Kapitalismus. The Founder erzählt die Geschichte von Ray Kroc, der mit Geschäftssinn und Skrupellosigkeit McDonald's zur größten Fastfoodkette der Welt machte. Jetzt auf DVD und Blu-ray.

McDonald's. Das Markenzeichen des berühmten gelben Ms ist omnipräsent, ungebrochen beliebt und ein in Burgerfett gebranntes Symbol der modernen Konsumgesellschaft. Doch wie wurde das im Süden Kaliforniens von zwei Brüdern gegründete Provinzunternehmen zur größten Fastfood-Kette der Welt? Diese Frage beantwortet Regisseur John Lee Hancock mit seinem kritischen biographischen Drama The Founder, indem er die wahre Geschichte eines ganz anderen, weit unbekannteren Mannes erzählt - nämlich Ray Kroc.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Amerika in den 1950er Jahren: Ray Kroc (Michael Keaton) lebt mit seiner Frau Ethel (Laura Dern) in Illinois und ist ein mäßig erfolgreicher Vertreter für Milchshake-Mixer. Bei einer Geschäftsreise trifft er auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman), die ein kleines, regionales Burgerunternehmen mit einer genialen Idee führen: Jede Bestellung ist innerhalb von 30 Sekunden fertig. Ray ist die revolutionäre Bedeutung des Geschäftsmodells sofort klar und will es zu einer amerikaweiten Marke machen. Er schafft es die zunächst widerwilligen Brüder von seinen Plänen zu überzeugen und tatsächlich wird McDonald's unter seiner Führung zu einem Milliardengeschäft. Doch je größer der Erfolg wird, umso ehrgeiziger und skrupelloser agiert auch Ray. Bis er so weit geht, Mac und Dick aus ihrer eigenen Firma herauszudrängen.

The Founder

Gründungsgeschichten haben oftmals die Tendenz, Gründungsmythen zu sein. Glorreich strahlende Lehrstücke über Innovationskraft und Beharrlichkeit mit der Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Schablone über den oft nicht ganz so romantischen wahren Ereignissen. Auf John Lee Hancocks The Founder trifft dies nicht zu, denn was als genau eine solche Erzählung zu beginnen scheint, entpuppt sich bald als bitter-böse Satire und entlarvender Abgesang auf denselben amerikanischen Traum. Unterhaltsam und gleichzeitig erschreckend wird so Ray Krocs Wandel vom sympatischen Visionär zum gnadenlosen Geschäftsmann gezeigt, was insbesondere durch Michael Keatons intensiv-energetisches Spiel zu beeindrucken weiß. Aber auch der restliche Cast, insbesondere Laura Dern als Ehefrau Krocs, weiß zu überzeugen.

Auf diese Weise ist The Founder zwar alles andere als ein Imagefilm für McDonald's, für alle anderen jedoch ein spannendes, hervorragend gespieltes Drama über die korrumpierende Wirkung des Kapitalismus. Wen das interessiert: Der Film mit Michael Keaton ist ab dem 25.08.2017 auch für zu Hause erhältlich.

Mehr zu DVD & Blu-ray Neuheiten: Alle Heimkinostarts der Woche

Wer wird sich The Founder anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News