Beliebt

Tiefpunkt der Harry Potter-Reihe: Phantastische Tierwesen 3 erreicht neuen Negativ-Rekord

19.04.2022 - 11:20 Uhr
7
0
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse - Trailer (Deutsch) HD
2:38
Phantastische Tierwesen 3 - Wie geht es weiter mit der Harry Potter-Reihe?Abspielen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 3 - Wie geht es weiter mit der Harry Potter-Reihe?
Kommt Phantastische Tierwesen 4? Das hängt vom Abschneiden von Phantastische Tierwesen 3 ab. Allerdings hat der jetzt einen Negativ-Rekord der Harry Potter-Reihe aufgestellt.

In den letzten Jahren mehrten sich die Zweifel über die Zukunft der Phantastische Tierwesen-Reihe in einem Maße, wie es bei den Harry Potter-Filmen nicht der Fall war. Johnny Depps Grindelwald musste neu besetzt werden, die Kritiken wurden schlechter und an den Kassen ging es ebenfalls bergab. Ob Phantastische Tierwesen 4 und 5 kommen, ist deswegen in großem Maße vom Abscheiden von Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse abhängig. Und das sieht bislang eher lauwarm aus. In den USA hat der neue Tierwesen-Film sogar einen Negativ-Rekord der Harry Potter-Reihe aufgestellt.

Schaut euch die Video-Review zu Phantastische Tierwesen 3 an:

Besser als gedacht: Dumbledores Geheimnisse! | Phantastische Tierwesen 3 Review
Abspielen

Phantastische Tierwesen 3: So schneidet Dumbledores Geheimnisse an den Kinokassen ab

In Nordamerika ist Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse erst dieses Wochenende gestartet. Dabei kam der Fantasy-Film mit Eddie Redmayne, Jude Law und Mads Mikkelsen trotz Oster-Wochenende nur auf ein Einspielergebnis von 42 Millionen Dollar, so wenig wie bei keinem anderen Film aus dem Harry Potter-Universum (und nur wenige Millionen über dem Marvel-Flop Morbius). Selbst der von der Kritik verrissene zweite Film, Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, der bisherige Tiefpunkt, kam auf 62 Millionen. Fern sind die Tage, als Harry Potter-Filme in den USA verlässlich 80 bis 90 Millionen Dollar am ersten Wochenende einsammelten.

Bisher rettet nur der internationale Markt die Ehre der Zauber-Reihe. In Deutschland hat Dumbledores Geheimnisse immerhin schon eineinhalb Millionen Tickets verkauft, allerdings lag der Vorgänger in seiner zweiten Woche bereits bei 1,9 Mio. Besuchern (via InsideKino ). Auch hierzulande gibt es also keinen deutlichen Aufwärtstrend. Weltweit kam der dritte Teil auf 192 Mio. Dollar Einspielergebnis, was angesichts der Teil-Lockdowns in China und des Wegfalls des russischen Marktes respektabel aussieht (Variety ).

Wie stehen jetzt die Chancen auf Phantastische Tierwesen 4?

Natürlich startete auch Phantastische Tierwesen 3 während der Pandemie, was bei einem Vergleich mit den vorherigen Teilen bedacht werden sollte. Andererseits haben große Franchise-Rückkehrer wie The Batman (134 Mio. zum Start in den USA), Spider-Man: No Way Home (260 Mio.) oder Fast and Furious 9 (70 Mio.) bewiesen, dass eine leidenschaftliche Fanbase auch in Covid-Zeiten in die Kinos strömt. Das Startwochenende von Tierwesen 3 ähnelt eher Dune und Godzilla vs. Kong, beides Filme, die Sequels erhalten. Die Wüsten- und Monster-Epen kosteten aber auch deutlich weniger als das Zauber-Abenteuer, dessen Budget auf 200 Millionen Dollar geschätzt wird.

Wenn man bedenkt, dass wir hier den ersten Film aus dem Harry Potter-Universum seit vier Jahren vor uns haben, sind Sorgenfalten über die Zukunft der Reihe angebracht. Trotz langer Wartezeit und minimal besseren Kritiken stieg das Interesse des Publikums in der Zwischenzeit offenbar kaum an.

Noch ist es aber verfrüht, Phantastische Tierwesen 4 auszuschließen oder zu beschwören. Mehrere Aspekte dürften für die Zukunft der Reihe eine wichtige Rolle spielen. Darunter ist zum einen, ob Phantastische Tierwesen 3 an den Kassen Standhaftigkeit entwickelt und in den nächsten Wochen stetig Geld einbringt. Und zum anderen, wie viel Vertrauen das Studio Warner Bros. in das Tierwesen-Konzept steckt. Sind die Tierwesen-Filme wirklich der beste Köder, um Harry Potter-Fans wieder ins Kino zu locken?

Je größer das Vertrauen ist, desto mehr könnte auch die Pandemie, die Situation in China und Russland als Entschuldigung für das Abschneiden akzeptiert werden. Das wirklich gar nichts am Konzept eines möglichen Phantastische Tierwesen 4 korrigiert wird, scheint zu diesem Zeitpunkt aber schwer vorstellbar.

Phantastische Tierwesen 3: Ist Mads Mikkelsen ein guter Johnny-Depp-Nachfolger?

In der neuen Folge Leinwandliebe diskutieren Sebastian, Esther von Moviepilot und Melanie von Social-FILMSTARTS über Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse und dabei auch über die Frage, wie sich Mads Mikkelsen als Johnny-Depp-Ersatz macht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Leinwandliebe ist der wöchentliche Kino- und Film-Podcast unserer Kollegen und Kolleginnen von FILMSTARTS.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News