Community
Kick-Ass

Top 7 der gefährlichsten Luc-Besson-Arschtreter

09.05.2014 - 08:50 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
16
7
Anne Parillaud in Luc Bessons Nikita
© Jugendfilm-Verleih/Kinowelt Home Entertainment
Anne Parillaud in Luc Bessons Nikita
Luc Besson mag es rasant und actiongeladen. Dementsprechend erschafft er in seinen Filmen auch ebensolche Charaktere. Anlässlich des Kinostarts von 3 Days To Kill haben wir uns ein paar Gedanken zu den sieben schlagkräftigsten und tödlichsten Luc-Besson-Helden gemacht.

In 3 Days To Kill muss der alternde und todkranke CIA-Agent Ethan Runner (Kevin Costner) noch einmal beweisen, was in ihm steckt. Obwohl er eigentlich nicht mehr für die Agentur arbeiten möchte, sondern lieber die ihm verbleibende Zeit mit seiner Familie verbringt, muss er noch einen letzten, mörderischen Auftrag erledigen. Kevin Costner reiht sich mit seiner Rolle in 3 Days To Kill in eine Tradition in die Jahre gekommener Schauspieler ein, die es auf ihre alten Tage anscheinend nochmal wissen wollen. Die Golden Ager haben so gesehen immerhin die meiste Erfahrung in Sachen Action. Genau wie Luc Besson, der das Drehbuch zu dem Agententhriller geschrieben hat. Wenn er bei einem Projekt seine Finger im Spiel hat, können wir mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Action-Fest ausgehen. Dabei spielt es fast keine Rolle, welche Funktion der Franzose inne hat: Er arbeitet als Produzent, Drehbuchautor sowie Regisseur und schrieb sogar bereits Lieder für seine eigenen Filme.

Mehr: Scarlett Johansson im deutschen Trailer zu Lucy

Nach 3 Days To Kill bleibt allerdings kaum Zeit zum erschnaufen. Denn mit Lucy steht schon die nächste unglaublich toughe Arschtreterin in den Startlöchern. Der Workaholic Luc Besson hetzt uns in seiner nächsten Regie-Arbeit nämlich Scarlett Johansson auf den Hals – allerdings mit Superkräften ausgestattet. Gegen die geballte Frauen-Power hätten wohl die wenigsten aus der folgenden Aufzählung eine Chance. Doch wer weiß? Schließlich versammeln wir hier die tödlichsten und am besten ausgebildeten Protagonisten aller Luc Besson-Filme. Und dabei beschränken wir uns ausdrücklich nicht nur auf die Filme, bei denen der mittlerweile 55-jährige Regie geführt hat. Um es interessanter zu gestalten, zählt hier jeder Protagonist eines jeden Films, bei dem Luc Besson irgendwie seine Finger im Spiel hatte – egal ob als Drehbuchautor, Produzent oder eben Regisseur. In einer idealen Welt könnten wir die Helden gegeneinander antreten lassen, was sicher spannend, wenn auch blutig wäre.

Mehr: Luc Besson & die Kunst, Ikonen zu erschaffen

So präsentieren wir euch heute unsere ausdrücklich subjektive Reihenfolge und die Kämpfe müssen anschließend in den Kommentaren ausgefochten werden.

7. Nikita
Eine der berühmtesten Luc-Besson-Figuren steht gleich zu Beginn unserer Liste: Nikita. Im französischen Original von Luc Besson erschießt die obdachlose Punkerin (Anne Parillaud) einen Polizisten, woraufhin sie festgenommen wird. Doch dann erhält sie eine zweite Chance. Für die Regierung nimmt sie an einer Spezialausbildung teil, die die junge Frau zu einer eiskalten Killerin machen soll. Der Plan geht auf und Nikita führt fortan ein gefährliches Doppelleben. Hinter der gutbürgerlichen Fassade verbirgt sich eine tödliche Auftragsmörderin. Luc Besson erntete 1990 viel Lob für seine unterkühlte Inszenierung und die verhältnismäßig mutige Entscheidung, eine starke weibliche Hauptrolle als Actionheldin zu besetzen. Nikita ist jung, hübsch, gut ausgebildet sowie äußerst gefährlich. Wir hoffen, dass sie nie auf uns angesetzt wird.

6. The Transporter
The Transporter (Jason Statham) hat zwar keine Lizenz zum Töten, tut dies aber trotzdem manchmal, wenn es nicht anders geht. Vorrangig bestreitet er seine Aufträge aber nicht mit der Waffe, sondern mit seinem ganz besonders vorbereiteten fahrbaren Untersatz. Wie der Name schon leise andeutet, transportiert Frank Martin Pakete für dubiose Auftraggeber. Dabei folgt der Ex-Elitesoldat stets streng seinen eigenen Regeln, gibt ordentlich Gas und ist unglaublich lässig. Die genial durchgestylten Kampf-Choreographien dieses reinrassigen Actioners verhalfen Jason Statham dann auch zum verdienten internationalen Durchbruch und gefühlten tausend exakt gleichen Rollen. Sei’s drum, mit dem Transporter möchten wir uns jedenfalls nicht anlegen. Egal ob im Auto oder außerhalb: Frank Martin kicks ass!

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News