Trailer zu Wrecked

Adrien Brody ist völlig im Arsch

Wrecked
© Independent Edge Films
Wrecked

Es scheint, als ob Survivalthriller aktuell Hochkonjunktur hätten. Mit dem Trailer zu Wrecked – Ohne jede Erinnerung schneite nun der neueste Ableger einer ganzen Reihe von Filmen herein, in denen die Hauptfiguren sich in Extremsituationen wiederfinden und ums blanke Überleben kämpfen müssen.

In Wrecked – Ohne jede Erinnerung verschlägt es Adrien Brody diesmal unter der Regie des Newcomers Michael Greenspan in die kanadischen Wälder, ohne die geringste Ahnung zu haben, wer er eigentlich ist, noch was er da verloren hat. Auf der Rückbank verwest eine Leiche vor sich hin und erst nach und nach realisiert er, in was für einer Klemme er tatsächlich steckt. Dies ist eine spannende, wenn auch nicht unbedingt neue Ausgangslage, die für reichlich Zündstoff sorgen dürfte.

Adrien Brody verfügt nicht erst seit Wrecked – Ohne jede Erinnerung über reichlich Praxiserfahrung in der Wildnis. Der Schauspieler musste sich bereits gegen so manches Vieh zur Wehr setzten. Von überdimensionalen Riesenkreaturen aus King Kong, über genmanipulierte Mischwesen (Splice – Das Genexperiment) bis hin zu außerirdischen Beutejägern in Predators, war schon alles dabei. Erst letzte Woche konnten wir den neuesten Trailer zum lange herbeigesehnten Überlebenskampf 127 Hours von Danny Boyle vorstellen und gestern folgte ein neuer Clip zu Buried – Lebend begraben mit Ryan Reynolds, wo der Schauspieler sich lebendig begraben in einer Holzkiste wiederfindet. Für Hochspannung ist in den kommenden Monaten also gesorgt.

Der Kinostart von Wrecked – Ohne jede Erinnerung ist noch nicht näher bestimmt. Irgendwann 2011 soll er in die amerikanischen Kinos kommen.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
goodspeed alias Orlindo liebt, lebt, hört, fühlt und atmet Filme. Er arbeitet als Online- und Videoredakteur für eine Filmproduktionsfirma und betreibt mit ANIch das einzige (lesenswerte?) deutschsprachige Blog zum Thema Animation und VFX.
Deine Meinung zum Artikel Adrien Brody ist völlig im Arsch
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare