Community

Star Trek: Picard - Patrick Stewart warnt die Fans vor Schock

19.09.2019 - 09:25 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
31
3
Star Trek: Picard
© CBS All Access
Star Trek: Picard
Nächstes Jahr kehrt Patrick Stewart in Star Trek: Picard zurück, und laut dem Schauspieler wird die Fans keinesfalls eine Nostalgieveranstaltung erwarten.

Wenn Star Trek: Picard Anfang 2020 startet, werden 18 Jahre vergangen sein, seit wir Patrick Stewart in Star Trek: Nemesis zuletzt als Jean-Luc Picard gesehen haben. Das Ende von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert liegt dann sogar schon 26 Jahre zurück. Stewart hat nun verraten, dass die Veränderungen nach so langer Zeit die Fans durchaus schockieren könnten.

Das sagt Patrick Stewart über die Veränderungen in Star Trek: Picard

Dem Examiner  sagte Patrick Stewart kurz nach Drehende der 1. Staffel von Star Trek: Picard:

Wir haben es mit einer neuen Welt mit neuen Zielen zu tun, neuen Problemen und Themen, die zur Zeit von Das nächste Jahrhundert nicht hätten aufgeworfen werden können [...]. Es ist sehr aufregend und die Leute werden überrascht sein und vielleicht sogar schockiert.

Den "neuen" Picard beschrieb Stewart laut Examiner als Person, die gekennzeichnet ist von Enttäuschungen, einem Trauma und schweren Verlusten. Dadurch sei er zumindest anfangs ein völlig anderer als der, den wir kennen.

Das wissen wir über die neue Welt in Star Trek: Picard

Bekannt ist bisher, dass die Zerstörung der romulanischen Heimatwelt aus dem Star Trek-Reboot von 2009 und die anschließende Auflösung des romulanischen Imperiums ein wichtiger Faktor bei Picards Veränderung ist. Auch im ersten Trailer sind viele Romulaner zu sehen, die wiederum mit Borg-Technologie experimentieren.

Picard und einige seiner neuen Crew-Mitglieder

Mit Jeri Ryan als Seven of Nine, Brent Spiner als (vermutlich) Data, Jonathan Frakes als Riker und Marina Sirtis als Troi kehren zudem einige bekannte Gesichter aus der Star Trek-Vergangenheit zurück. Inwiefern sie sich in der Zwischenzeit verändert haben, ist ebenfalls unklar. So wurde Data eigentlich in Nemesis zerstört.

Trotzt aller Veränderungen: Wie CBS All Access-Original-Content-Chefin Jamie McNamara Anfang August 2019 sagte, werde die Serie von den Figuren und der Art der Geschichten her näher an Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert sein als an Star Trek: Discovery (via Slash Film ).

Ein Startdatum hat Star Trek: Picard noch nicht, der Trailer verspricht allerdings einen Start im frühen Jahr 2020. In Deutschland wird die Serie bei Amazon Prime zu sehen sein.

Welcher Veränderungen erwartet ihr in Star Trek: Picard?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Mehr zum Thema

Angebote zu Star Trek: Picard & aktuelle News

Themen: