Star Trek: Picard - Alle Infos zur neuen Serie mit Patrick Stewart

Patrick Stewart in Star Trek: Nemesis
© Paramount
Patrick Stewart in Star Trek: Nemesis
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.

Update, 16. Oktober 2019: Wir haben den Artikel mit den neuesten Bildern aktualisiert.

Nachdem das Star Trek-Franchise im Fernsehen mit Star Trek: Discovery 2017 wiederbelebt wurde, plant Oberaufseher Alex Kurtzman fleißig weitere Abenteuer. Eine allgemeine Übersicht aller kommenden Star Trek-Serien findet ihr bereits bei uns, hier wollen wir uns ganz auf Star Trek: Picard konzentrieren.

Wann startet die Picard-Serie?

Anfang Oktober 2019 gab der zweite lange Trailer bekannt, dass Star Trek: Picard in den USA am 23. Januar 2020 starten wird. In Deutschland läuft sie einen Tag später an, also am 24. Januar 2020.

Wo ist sie zu sehen?

In den USA wird die Star Trek: Picard wie Star Trek: Discovery beim Streaming-Dienst CBS All Access laufen. Außerhalb Nordamerikas wird sie bei Amazon Prime zu sehen sein, und nicht bei Netflix wie Star Trek: Discovery.

Gibt es schon Bilder und Trailer?

Ein erstes offizielles Bild mit dem Logo von Star Trek: Picard findet ihr hier, ebenso wie ein Foto von Patrick Stewart als älterem Picard: Star Trek: Picard-Serie enthüllt Titel, Logo und erstes Bild von Patrick Stewart.

Alle weitern Bilder haben wir auf unsere Serienseite zu Star Trek: Picard für euch.

Ende Mai veröffentlichte CBS einen ersten Teaser, den ihr hier findet: Star Trek: Picard - Der erste Teaser zur Rückkehr von Patrick Stewart überrascht.

Im Juli 2019 stellte Amazon ein neues Poster online, das ihr hier neben dem ersten Vorschau-Plakat sehen könnt:

Auf der San Diego Comic-Con veröffentlichte CBS All Access dann den ersten langen Trailer, den ihr hier bei uns findet: Star Trek: Picard - Erster Trailer mit Patrick Stewart und zwei alten Bekannten.

Auf der New York Comic Con gab es einen zweiten Trailer, der noch weitere Rückkehrer aus der Star Trek-Historie zeigt: Star Trek: Picard - Der neue Trailer bringt Riker und Troi zurück

Wie viele Folgen und Staffeln hat sie?

Im Interview mit Red Carpet News TV stellte Patrick Stewart eine mögliche Laufzeit von 3 Staffeln in Aussicht. Momentan gibt es aber nur eine. Gegenüber Yahoo sagte er, diese 1. Staffel fühle sich wie ein 10-Stunden-Film an. Sie dürfte also 10 Episoden haben.

Wer spielt in der Picard-Serie mit?

Dass Patrick Stewart nach 17 Jahren wieder als Jean-Luc Picard zu sehen sein wird, ist die Grundvoraussetzung der Serie. Inzwischen sind sechs weitere Hauptdarsteller bekannt. Auf der San Diego Comic-Con verrieten sie ein wenig über ihre Figuren, wie Trek Movie berichtet

  • Patrick Stewart als Jean-Luc Picard
  • Santiago Cabrera (Big Little Lies) als Cristobal "Chris" Rios: Ein ehemaliger Sternenflotten-Offizier. Laut Deadline ist er der Pilot von Picards Schiff, ebenso ein Dieb.
  • Michelle Hurd (Blindspot) als Raffi Musiker: Sie ist irgendwie mit Picards Vergangenheit verbunden. Deadline zufolge ist sie eine ehemalige Geheimdienstoffizierin und brillante Analysten mit einem Spitzengedächtnis, das nicht unter ihrem Drogen- und Alkoholmissbrauch leidet.
  • Evan Evagora (ein Newcomer) als Elnor
  • Alison Pill (American Horror Story: Cult) als Dr. Agnes Jurati: Eine Forscherin, die sich in der Welt nicht so ganz zurechtfindet.
  • Harry Treadaway (Penny Dreadful) als Narek
  • Isa Briones (American Crime Story: Versace) als Dahj: Sie musste eine Tragödie erleiden und hat sich auf die Suche nach Picard gemacht.

Ältere, weitergehende Spekulationen zu den Charakteren findet ihr hier bei uns: Star Trek: Picard-Serie holt weitere Crewmitglieder an Bord.

Was ist mit den anderen Next Generation-Darstellern?

Wie der erste lange Trailer enthüllt, sind mit Brent Spiner und Jeri Ryan zwei Star Trek-Urgesteine aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert bzw. Star Trek: Raumschiff Voyager mit von der Partie. Während Ryan als Seven of Nine zurückkehrt, könnte Spiner als Data-Vorläufer B-4 mit Datas Erinnerungen auftreten.

Außerdem werden Jonathan Frakes als William T. Riker und Marina Sirtis als Deanna Troi zurückkehren, ebenso Jonathan Del Arco als Borg Hugh aus den Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Folgen Ich bin Hugh und Angriff der Borg Teil I und II.

Für die 2. Staffel hat CBS bereits Interesse gezeigt, Robert Picardo aus Star Trek: Raumschiff Voyager auftreten zu lassen.

Wann spielt die Serie?

Die Picard-Serie spielt laut Patrick Stewart 19 Jahre, nachdem Jean Luc-Picard zuletzt seinen Weltraumanzug angelegt hat. Wenn er mit dieser Aussage in der Graham Norton Show meint, dass sie 19 Jahre nach Star Trek: Nemesis spielt, wäre das 2398. Dies könnt ihr auch unserer Timeline aller Star Trek-Serien und -Filme entnehmen.

In welcher Timeline spielt die Serie?

Die Serie spielt nicht in der Timeline der Reboot-Filme (Kelvin Timeline) sondern in der ursprünglichen, der Prime Timeline aller anderen Star Trek-Filme und -Serien.

Worum geht es überhaupt?

Die Handlung der Picard-Serie ist die große Unbekannte. Dem Hollywood Reporter sagte Alex Kurtzman, dass die Auflösung des romulanischen Imperiums den größten Einfluss auf den späteren Picard hätte. Den Informationen von That Hashtag Show nach könnte sich die Handlung um ein Artefakt drehen und eine Mission von Picard, die mit beidem zusammenhängt.

Im ersten Teaser ist davon die Rede, dass Picard vor 15 Jahren die größte Rettungs-Armada der Geschichte befehligt hätte, dann aber das Unvorstellbare geschehen wäre. Vermutlich hängt dies mit der Zerstörung vom Romulus 2387 zusammen, wie sie im Star Trek-Reboot-Film geschieht.

Inzwischen ist Picard Admiral, hat jedoch die Sternenflotte verlassen.

Angesichts der Rückkehr von Hugh und Seven of Nine sowie einem Borg-Würfel im ersten langen Trailer ist sicher, dass auch die Borg eine Rolle spielen werden. Es sieht so aus, als müsse Picard eine junge Frau namens Dahj vor den Romulanern retten, die zudem eine Verbindung zu den Borg hat.

Im September 2019 sagte Patrick Stewart, die Fans könnten von den Veränderungen in der Welt von Star Trek: Picard und den neuen Themen überrascht bis schockiert sein.

Wer ist für die Serie verantwortlich?

Ausgedacht haben sich die Serie Alex Kurtzman, James Duff, Akiva Goldsman, Michael Chabon und Kirsten Beyer. Außer Beyer sollen diese auch Ausführende Produzenten sein, genauso wie Patrick Stewart.

Von diesen wurde Ende Juni 2019 Michael Chabon als Showrunner auserkoren, wie Deadline berichtete.

Die ersten beiden Episoden werden von Hanelle M. Culpepper inszeniert, so The Wrap. Sie hat bereits bei einigen Folgen von Star Trek: Discovery Regie geführt. Bei Folge 3 und 4 sitzt wiederum Jonathan Frakes auf dem Regiestuhl.

Was erwartet ihr von der Picard-Serie?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Star Trek: Picard - Alle Infos zur neuen Serie mit Patrick Stewart
Ab 20. Februar im Kino!Fantasy island
D80bd822cf0d4ef196b913ad29199243