Bachelor in Paradise 2019 - Die Gefühle haben Schweigepflicht

Bachelor in Paradise 2019
© RTL
Bachelor in Paradise 2019
Moviepilot Team
Mr Vincent Vega Rajko Burchardt
folgen
du folgst
entfolgen
Meint es gut mit den Menschen.

Meike sucht einen Traummann. Etwas animalisch soll er sein und auch kuschelig, aber bitte nicht wie Unternehmensberater Marco. Der hat die Krankenpflegerin angeblich nackt fotografiert, um die Bilder der Presse weiterzuleiten. Marco bestreitet alles, in Wahrheit sei ihm nur der Sex mit Meike langweilig geworden, deshalb habe er währenddessen das Handy rausgeholt und Instagram gecheckt.

Bei Bachelor in Paradise fliegen die Fetzen

Als sich Meike Emonts und Marco Cerullo jetzt anlässlich der 2. Staffel Bachelor in Paradise wieder sehen, auf der schönen thailändischen Insel Ko Samui, schlägt die private Vorgeschichte der beiden hohe Wellen. Eigentlich wollen junge Singles hier unbedarfte Tage mit heißen Flirts verleben, sich unter Beobachtung von Fernsehkameras kennen- und möglicherweise lieben lernen. Anschnuppern und Abtasten, ganz zärtlich.

Welch Glück also, dass RTL nebst potenziellen Traummännern und -Frauen auch deren schmutzige Altlasten aus Deutschland mitreisen ließ. Bereits in Folge 1 fliegen daher kräftig die Fetzen: Zwischen Meike und Marco, die sicherheitshalber ungefragt allen Teilnehmern der 2. Staffel von ihrem übel verlaufenen Techtelmechtel erzählen, sowie zwischen Michi und Michelle.

Die wiederum sollen sich bei Dreharbeiten zu einer anderen Show näher gekommen sein. Michael 'Michi' Böhm, ehemaliger Bachelorette-Kandidat und schon im letzten Jahr Teilnehmer von Bachelor in Paradise, hat nun ein Auge auf Natalie ("ich bin ein weißes Blatt ohne Vorurteile") geworfen, deren Einladung zum abseitig gelegenen Date er folglich nicht ausschlägt. Beim Séparée sprühen die Funken, am Ende schenkt Michi der Natalie seine Rose.

Michelle Schellhaas setzt derweil eine Art Todesblick auf, was ziemlich toll ist. Äußerlich erinnert sie an Fairuza Balk, sie trägt das Herz auf der Zunge und redet ohne Unterlass. Von der ersten Minute an ist klar, dass Michi kein Mann für diese Frau sein kann, auch wenn Michelle es noch nicht wahrhaben möchte. Abends umklammert sie ihn mit den Worten "du bist in meinem Herzen, ich brauche dich". Das ist großes Fernsehen.

Bachelor in Paradise 2019 - Jade säuft sich Serkan schön

Für Highlights des Auftakts sorgen außerdem Jade und Serkan. Eine gemeinsame Vergangenheit haben die beiden nicht, gewisse Erwartungen allerdings schon: Serkan räumt ein, er habe gehofft, die aus der jüngsten Bachelor-Staffel bekannte Jade im Spin-off zu treffen. Das Interesse der offenbar sehr umschwärmten Flugbegleiterin am Studenten für Gebäudeklimatik (?) scheint hingegen begrenzt, jedenfalls solange kein Alkohol im Spiel ist.

Da Jade sich nämlich gleich am ersten Abend wegschießt, knutscht sie hemmungslos mit Serkan herum (Marco: "das ist ja wie im Kino"), und legt, obwohl sie verkatert und reuevoll gesteht, ihn nicht besonders anziehend zu finden, am nächsten Tag noch mal nach. Dieses wunderbar pragmatische Verhältnis sichert Jade schließlich Serkans erste Rose und damit den weiteren Verbleib in der Sendung.

Bachelor in Paradise 2019 - Die Gefühle haben Schweigepflicht

Nicht für alle wird es derart blumig. Das Regelwerk des Bachelor in Paradise sieht eine zahlenmäßig ungleiche Verteilung teilnehmender Frauen und Männer vor, weshalb nicht jede oder jeder eine Rose erhält. Michelle gerät darüber kräftig in Sorge ("mein jetziges Gefühl ist, dass ich kein gutes Gefühl habe"), tatsächlich muss jedoch ausgerechnet Meike das Resort verlassen, zur Freude des niederträchtigen Marco.

Damit erleidet die Show am Beginn einen doppelten Verlust. Nicht nur bleibt der Konflikt von Meike und Marco ungelöst, nachdem das klärende Gespräch eher demütigend zu Ende ging. Sondern steht auch zu befürchten, dass die jeweilige Parteinahme der anderen Kandidaten vom Tisch ist. Fitnesstrainer Filip Pavlovic hatte sich zumindest schnell mit Marco solidarisiert: "Du weißt, bei Frauen sind immer Gefühle dabei".

Um Gefühle geht es aber wahrlich nicht. Aufgeladen ist die Show mit Bikinis und Hosen sprengender Geilheit, allenfalls beim ebenso von RTL produzierten Format Adam sucht Eva dominiert eine vergleichbar lüsterne Atmosphäre. "Liebe darf gar nicht im Vordergrund stehen", verkündet das lebende Tinder-Profil Marco, dessen offensichtlichem Verlangen auch unlibidinös ausgeleuchtete Bilderbuchromantik-Sets keinerlei Abbruch tun können.

Überraschenderweise gestaltet sich bereits die Vorstellungsrunde hochvergnüglich, weil Bachelor in Paradise kaum Expositionsarbeit leisten muss. Das Konzept der Wiederverwertung und Neudurchmischung geht vor allem dort auf, wo die erfahrenen Kandidaten ihren ausgeprägten Sexhunger möglichst umstandslos zu stillen versuchen. In dieses Spiel sind alle eingeweiht.

Erschütternde Wahrheiten aus Folge 1:

  • Sarah: "Ich bin jetzt 32, der Zug ist bald abgefahren."
  • Isabell: "Er muss männlich sein, einfach ein Mann, so wie es halt auch früher war."
  • Eddy: "Du kannst mit mir so deep gehen, auf solche Ebenen, wo du am Ende des Abends denkst, in was für einem Universe war ich gerade?"
  • Natalie: "Vor 7 Jahren bin ich beim Jan aus dem Auto gestiegen, das hat dann aber nicht geklappt."
  • Marco: "Das Gespräch ist vorbei. Du kannst gehen, wenn du möchtest."
  • Filip: "Ich bin süß, bin ich wirklich."

Schaut ihr Bachelor in Paradise?

Moviepilot Team
Mr Vincent Vega Rajko Burchardt
folgen
du folgst
entfolgen
Meint es gut mit den Menschen.
Deine Meinung zum Artikel Bachelor in Paradise 2019 - Die Gefühle haben Schweigepflicht
Booksmart - Ab 14. November im Kino!Booksmart
E458f3cbea374e918b32691e2ef3b6cb