Batman v Superman - Zack Snyder erklärt endlich die Knightmare-Szene

06.04.2018 - 11:15 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
15
0
Batman v Superman - Ultimate Edition Trailer (Deutsch) HD
1:48
Batman v Superman: die Knightmare-SzeneAbspielen
© Warner Bros.
Batman v Superman: die Knightmare-Szene
Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von Batman v Superman meldet sich Zack Snyder abermals zu dem Film zu Wort. Jetzt hat der Regisseur die heiß diskutierte Knightmare-Szene erklärt.

Die Comicverfilmung Batman v Superman: Dawn of Justice von Regisseur Zack Snyder spaltete das Publikum nach dem Kinostart im Jahr 2016 massiv. Das Man of Steel-Sequel sorgte unter anderem wegen der Besetzung von Ben Affleck als Batman oder der mittlerweile berüchtigten Martha-Szene  regelmäßig für erhitzte Diskussionen. Ein Aspekt des Films, der ebenfalls immer wieder von den Zuschauern diskutiert wurde und dem Publikum Rätsel aufgab, war die sogenannte Knightmare-Szene. In der Traumsequenz befindet sich Batman in einer postapokalyptischen Wüstengegend, wo er gegen insektenartige Schergen von Oberbösewicht Darkseid und Sturmtruppen, die das Superman-Symbol tragen, kämpft. Zwei Jahre nach Erscheinen des Films hat sich der Regisseur auf seiner bevorzugten Social-Media-Plattform Vero zu dieser Szene nun erneut zu Wort gemeldet.

Auf die Frage, ob die Knightmare-Sequenz in einer alternativen Zeitlinie spielen würde oder auf das Injustice-Videospiel Bezug nähme, in dem sich Superman nach dem Tod seiner Geliebten Lois Lane in einen brutalen Diktator verwandelt, antwortete Snyder:

... Oder jemand verliert jemanden, der ihm sehr nahestand, und wird dadurch für eine gewisse Gleichung anfällig und gibt einer gewissen Fledermaus die Schuld für Ereignisse, über die ein früherer Bruce nichts weiß.

Das bedeutet Zack Snyders Hinweis

Laut LRM Online  dürfte es sich bei besagter Gleichung um die Anti-Lebens-Gleichung aus der DC-Comic-Vorlage handeln. Die Anti-Lebens-Gleichung ist eine mathematische Formel, mit der sich die Kontrolle über sämtliche fühlende Lebewesen erlangen lässt. Darkseid ist auf der Suche nach dieser Formel, um die Menschen auf der Erde vollständig zu unterwerfen.

Da in der Knightmare-Szene auch das Omega-Symbol zu sehen ist, das auf die Präsenz des Bösewichts hindeutet, ist anzunehmen, dass Snyder damit einen möglichen Ausblick auf den finalen Konflikt gegen Ende der DC Universe-Filme geben wollte. Nachdem vor einer Weile bekannt wurde, dass der Regisseur angeblich schon vor dem Bekanntwerden seines Ausstiegs aus den Justice League-Dreharbeiten von Warner Bros. gefeuert wurde, und das Verhältnis zwischen dem Studio und Snyder dadurch wohl endgültig in die Brüche ging, werden wir dessen geplante Version der Ereignisse aber womöglich niemals zu sehen bekommen.

Hättet ihr gerne noch mehr von Zack Snyders eigener Vision für das DC Extended Universe gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News