Oscar 2018

Blade Runner 2049 und Shape of Water für Kamerapreis der ASC nominiert

Shape of Water - Das Flüstern des Wassers
© 20th Century Fox
Shape of Water - Das Flüstern des Wassers

Die Auszeichnungen der American Society of Cinematographers sind ein sehr zuverlässiger Indikator für die entsprechende Oscar-Kategorie der Besten Kamera. So erhielt zum Beispiel Emmanuel Lubezki den Preis der ASC dreimal in Folge für Gravity, Birdman und The Revenant und legte parallel bei den Academy Awards einen Oscar-Hattrick hin. Im letzten Jahr kamen beide Institutionen mit ihren Gewinnern Lion und La La Land auf ein unterschiedliches Ergebnis, doch die Liste der Nominierten war identisch. Dementsprechend ist es ratsam, beim diesjährigen Oscar-Tippspiel die ASC im Auge zu behalten und sich so einen Vorteil zu verschaffen. Eine komplette Liste der Nominierten für die 32. ASC Awards findet sich auf deren Seite, wir haben hier erstmal die Kategorie der Kinofilme für euch aufgeführt:

Alle fünf Kandidaten haben in diesem Jahr eines gemeinsam: Bisher hat noch keiner von ihnen einen Oscar gewonnen, ihre Geschichte mit der ASC sieht dagegen etwas anders aus. Wo Roger Deakins Weg zum Oscar mit 13 Nominierungen in der Kategorie schon legendär ist, gewann er den Preis der ASC 3 Mal. Bruno Delbonnel konnte sich den Preis schon einmal sichern, während Hoyte Van Hoytema es wenigstens zu einer Nominierung schaffte. Dan Laustsen und Rachel Morrison sind die Neuzugänge der Kategorie, letztere ist die erste Kamerafrau mit Aussichten auf den Preis und wäre dies auch bei den Oscars, sollten diese sie ebenfalls nominieren.

Die Gewinner der 32. ASC Awards werden am 17.02.2018 bekannt gegeben.

Wer, glaubt ihr, wird dieses Jahr bei der ASC gewinnen? Habt ihr auch schon Prognosen zur Besten Kamera bei den Oscars?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Blade Runner 2049 und Shape of Water für Kamerapreis der ASC nominiert
680ef54c53054275a3fea53e1cc7c87b