Brad Pitt mit Rolle in Tarantinos Manson-Film Once Upon a Time in Hollywood

Brad Pitt in Inglourious Basterds
© Universal Pictures
Brad Pitt in Inglourious Basterds

Gute Nachrichten für alle Quentin Tarantino-Fans: Nachdem bekannt wurde, dass der Kultregisseur Mitschuld an einem Unfall am Set von Kill Bill trägt, und zudem Aussagen aus einem 15 Jahre alten Interview die Runde machten, in dem Tarantino die Vergewaltigung Samantha Geimers durch Roman Polanski verharmlost, hatte Sony in Erwägung gezogen, Abstand vom kommenden Leinwand-Projekt des 54-Jährigen zu nehmen. Kurz darauf folgte jedoch Entwarnung - die Arbeiten am geplanten Film über die Zeit der Manson-Morde gehen weiter, und mit Once Upon a Time in Hollywood hat das Werk laut einer Pressemitteilung (via Los Angeles Times) nun auch einen offiziellen Titel. Und damit nicht genug: Wie ebenfalls feststeht, wird Brad Pitt nach Leonardo DiCaprio den Cast verstärken. Der Darsteller arbeitete bereits bei Inglourious Basterds mit Quentin Tarantino zusammen.

In dem aktuellen Statement beschreibt Tarantino seinen Film wie folgt:

Die Geschichte trägt sich im Los Angeles des Jahres 1969 zu, als Hippie-Hollywood gerade seinen Höhepunkt erreicht. Die beiden Hauptcharaktere sind Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) - ehemaliger Star einer Western-TV-Serie - und sein erfahrenes Stunt-Double Cliff Booth (Brad Pitt). Beide haben Schwierigkeiten, sich weiter in einem Hollywood über Wasser zu halten, das ihnen fremd geworden ist. Doch Rick hat eine berühmte Zimmernachbarin ... Sharon Tate.

Nach eigenen Angaben arbeitete Quentin Tarantino fünf Jahre lang an dem Skript zu Once Upon a Time in Hollywood. Die meiste Zeit seines Lebens habe er in Los Angeles County verbracht. Dort wohnte er auch 1969, als die Ermordung Sharon Tates und sechs weiterer Personen die Welt schockierte. Damals war der Regisseur 7 Jahre alt. Nun freue er sich, diese Geschichte über ein Los Angeles und ein Hollywood zu erzählen, die es beide nicht mehr gebe. Sehr glücklich sei er außerdem darüber, Leonardo DiCaprio und Brad Pitt als Hauptdarsteller gewonnen zu haben. Wie sein Schauspielkollege stand auch Leonardo DiCaprio für Tarantino schon einmal vor der Kamera - der Oscarpreisträger war 2012 im Western Django Unchained als Antagonist Calvin Candie zu sehen.

Quentin Tarantino gilt als großer Genre-Fan, sodass bei dem Titel Once Upon a Time in Hollywood der Gedanke an Sergio Leones Klassiker Es war einmal in Amerika sowie Spiel mir das Lied vom Tod (englischer Titel: Once Upon a Time in the West) nicht fern liegt. Mindestens indirekt scheinen Western-Bezüge in dem bislang weitläufig als "Manson-Film" bekannten Werk vor allem mit Blick auf Leonardo DiCaprios Figur auch tatsächlich ein Thema zu sein.

Im Zusammenhang mit Once Upon a Time in Hollywood fiel häufig auch schon der Name Margot Robbie, offiziell für eine Rolle bestätigt wurde der Oscar-nominierte Star aus I, Tonya bislang allerdings nicht. Am 08.08.2019 soll Quentin Tarantinos neunter Spielfilm in den Kinos anlaufen.

Quentin Tarantino und Brad Pitt drehen nach Inglourious Basterds wieder zusammen - wie steht ihr dazu?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Brad Pitt mit Rolle in Tarantinos Manson-Film Once Upon a Time in Hollywood
95610edad1d2453685d784c4ef151f08