Dagegen ist 50 Shades of Grey ein Meisterwerk: Neuer Netflix-Film erntet Spott

09.06.2020 - 12:45 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
12
3
Jetzt bei Netflix: 365 Days
© Next Film
Jetzt bei Netflix: 365 Days
Seit kurzem hat Netflix das Erotik-Drama 365 Days im Programm. Auf den Film prasselt vernichtende Kritik ein und ein Vergleich mit 50 Shades of Grey ist unvermeidbar.

Die 50 Shades of Grey-Trilogie war nicht nur als Romanreihe, sondern auch in den Kinos ein großer kommerzieller Erfolg und provoziert somit natürlich Nachahmer. Der neuste findet sich nun mit 365 Days auf Netflix und kommt beim Publikum nicht wirklich gut an. Zwar zog auch das Original schon einiges an Häme auf sich, doch dieser Film scheint alles zu "übertreffen"...

Bei Moviepilot bringt 365 Days es momentan auf eine vernichtende durchschnittliche User-Wertung von 3,1, die sich auch im Kommentar-Bereich der Film-Seite wiederspiegelt. Wir haben die teils sehr amüsant zu lesenden Meinungen mehrerer Moviepiloten einmal zusammengetragen.

365 Days bei Netflix: So schlecht ist der 50 Shades-Abklatsch

In 365 Days treffen der Mafioso Massimo (Michele Morrone) und die Verkaufsleiterin Laura (Anna Maria Sieklucka) auf Sizilien aufeinander, wo Laura eigentlich ihre Beziehung ins Reine bringen will. Doch es kommt ganz anders und sie wird von Massimo entführt. Dieser gibt ihr 365 Tage Zeit, um sich in ihn zu verlieben.

Jetzt bei Netflix: Seht den Trailer zu 365 Days

365 Days - Trailer (English) HD
Abspielen

Klingt irgendwie nach einer abgedroschenen Softporno-Fantasie? Mit der Vermutung habt ihr anscheinend nicht ganz Unrecht - zumindest, wenn es nach diversen Moviepiloten geht, die das Erotik-Drama bereits gesehen (oder besser gesagt: ertragen) haben.

Der User TheDuckListener zum Beispiel vergibt lediglich 0,5 Punkte und bei seinen Worten fragt man sich unweigerlich, warum es eigentlich nicht 0 sind:

Gab es für Netflix ein Angebot: Ramschfilme im Dutzend billiger? Dieser Film ist so billig produziert, dass selbst die Macher von "50 Shades of Grey" sich in Schamesröte abwenden würden. Und der Soundtrack verstößt gegen das Völkerstrafrecht.

Ein kleines bisschen großzügiger ist da immerhin Fleischfresserin95, die 3 Punkte springen lässt, aber natürlich auch hart mit dem Film ins Gericht geht. Ihre Begründung ist dabei erfrischend ehrlich:

Da ist ja Shades of Grey nen "Meisterwerk" dagegen. Schnittfehler, übersprungene Szenen, nervende Kameraführung, eher kein Drama sondern nen Soft Porno. Und ein echt grausige[s] Ende. Warum die 3 Punkte? Weil es meiner Libido gefallen hat. Und man sich irgendwie durch den Film Boxen konnte.
Martyman sorgt schließlich dann doch noch für einen 0-Punkte-Kommentar und verpasst 365 Days den Sargnargel:
Schauspielkunst sucht man vergeblich, eine grauenhaft schlechte Musikauswahl, dümmlichste Dialoge und die haarsträubend dämlichen Ansätze einer "Handlung" geben diesem idiotischen Machwerk den Rest. Zwei Stunden reine Zeitverschwendung. Strunzdumm und grottenschlecht.

Eine Fortsetzung zu 365 Days bei Netflix ist möglich

Der Film stößt also nur auf wenig Liebe, was allerdings nicht heißt, dass ihn nur wenige schauen: Am Tag seiner Veröffentlichung preschte 365 Days direkt in die Top 10 bei Netflix in Deutschland vor.

Womöglich steht uns damit demnächst vielleicht eine Fortsetzung ins Haus, zu der es sogar bereits eine Vorlage gibt: Der Erotik-Thriller basiert auf einer Buch-Trilogie von Blanka Lipinska und Teil 1 bei Netflix hat die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt. Für ein Sequel stehen damit praktisch alle Türen offen.

Podcast für Netflix-Streamer: Was steckt hinter dem Dark-Hype?

In diesem Streamgestöber-Check schwärmen wir über die erste deutsche Netflix-Serie Dark:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Max will in der Podcast-Folge von Moviepilots Science-Fiction- und Zeitreisen-Expertin Andrea wissen, was für sie die erste deutsche Netflix-Serie Dark so besonders macht und wie sie bei dieser komplexen Serie den Überblick behalten kann.

Habt ihr 365 Days schon auf Netflix gesehen? Und wenn ja: Ist der Film wirklich so schlecht?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News