Community

Darum ist das Szenario aus The Day After Tomorrow realistischer als ihr dachtet

10.05.2018 - 10:40 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
12
4
The Day After Tomorrow - Trailer (Deutsch)
2:11
Jake Gyllenhaal in The Day After TomorrowAbspielen
© 20th Century Fox
Jake Gyllenhaal in The Day After Tomorrow
Heute um 22:30 Uhr zeigt Sat.1 Roland Emmerichs Blockbuster The Day After Tomorrow. Wir haben nachgeforscht, ob sich ein Weltuntergang wie im Film wirklich zutragen könnte.

Mit seinem Weltuntergangsfilm The Day After Tomorrow mit Jake Gyllenhaal aus dem Jahre 2004 zeichnet Roland Emmerich ein vernichtendes Szenario: Aufgrund der globalen Erwärmung kollabiert die atlantische Umwälzbewegung, woraufhin der Norden der USA beinahe buchstäblich einfriert und das innerhalb von nur wenigen Tagen. Am heutigen Donnerstag um 22:30 Uhr zeigt Sat.1 den Katastrophen-Blockbuster und zu diesem Anlass haben wir für euch einmal nachgeforscht, ob beziehungsweise inwieweit wirklich Grund zur Panik besteht. Schließlich schreitet die globale Erderwärmung zum Entsetzen zahlreicher Experten immer schneller voran (via USA Today ).

Da es Hollywood-Produktionen mit den Gesetzen der Wissenschaft bekanntlich nicht immer ganz genau nehmen und stattdessen lieber dem Spektakel den Vorzug geben, könnten wir zunächst geneigt sein, die Geschehnisse aus The Day After Tomorrow als abstruse Dystopie abzutun. Tatsächlich jedoch sind die von Emmerich im Film gezeigten Ereignisse laut einer Einschätzung von Forbes  keineswegs komplett aus der Luft gegriffen.

So realistisch ist The Day After Tomorrow

Zum Beweis zitiert Forbes Levke Caesar, ihres Zeichens Leit-Autorin vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Nach Angaben der Wissenschaftlerin kühlt sich der Ozean südlich von Grönland momentan stark ab, denn das heranströmende Wasser sinkt nicht mehr so schnell in die Tiefe, weshalb wiederum weniger warmes Wasser nachströmt. Zugleich steigt die Temperatur des Gewässers entlang der nördlichen Hälfte der US-Atlantikküste, weil sich der Golfstrom näher an die Küste schiebt. Somit leidet das Golfstromsystem beziehungsweise funktioniert immer langsamer.

Jene Erkenntnisse bestätigt auch eine weitere Studie der Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI), welche vornehmlich in die Vergangenheit blickt (via Nature ). Danach begannen die gefährlichen Prozesse bereits gegen Ende der Kleinen Eiszeit, welche bis in das 19. Jahrhundert hinein andauerte. Das Golfstromsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Verteilung von Hitze über den Erdball: Warmes Wasser treibt es in den Norden und kaltes in den Süden. Wird es geschwächt, können die Folgen für das Leben auf dem gesamten Globus verheerend sein.

The Day After Tomorrow

Doch keine Sorge: Ganz so schnell wie in The Day After Tomorrow geht ein Weltuntergang nicht vonstatten. Vielmehr haben wir es hier mit Prozessen zu tun, die sich über zahlreiche Jahrzehnte hinweg erstrecken. Wird die globale Erderwärmung jedoch nicht gestoppt, erwartet uns eines Tages in der Tat eine neue Eiszeit.

Wenn ihr jetzt Lust auf mehr Katastrophenfilme bekommen habt, dann könnt ihr euch unsere Liste der 20 bestbewertesten Naturkatastrophenfilme ansehen.

Habt ihr wegen The Day After Tomorrow Angst vor dem Weltuntergang?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News