Das neue Game of Thrones-Ende: Verrückte Tyrion-Theorie ändert sein Schicksal für immer

20.06.2021 - 09:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
1
0
Game of Thrones - Staffel 8 Trailer 2021 (English)
2:18
Peter Dinklage als Tyrion Lannister in Game of ThronesAbspielen
© HBO
Peter Dinklage als Tyrion Lannister in Game of Thrones
Neben Daenerys und Jon verliert Tyrion im Game of Thrones-Finale an Bedeutung. Doch welches Ende sieht George R.R. Martin für Tyrion in den Büchern vor?

Tyrion Lannister (Peter Dinklage) mauserte sich nach dem Start von Game of Thrones zum Fanliebling. Seine scharfzüngigen Bemerkungen kombiniert mit dem Status als Underdog saugte die Sympathien auf wie seine Schwester den Inhalt eines Rotweinglases. Spätestens in Staffel 8 verlor Tyrion jedoch an Bedeutung und machte allenfalls durch dumme Entscheidungen auf sich aufmerksam.

Umso größer sind die Hoffnungen für das "alternative Ende" der Game of Thrones-Geschichte, das uns Romanautor George R.R. Martin (hoffentlich) in zwei weiteren Büchern liefern wird. Eine ziemlich verrückte, aber seit Jahren kursierende Theorie sieht dabei auch eine Überraschung für Tyrion vor.

Game of Thrones-Theorie erwartet große Enthüllung für Tyrion

Bei der Theorie handelt es sich um die Idee, das Tyrions erste Liebe noch einmal eine Rolle im Lied von Eis und Feuer spielen wird. In Buch wie Serie kam ihr Name vor: Tysha. Als der Lannister-Spross 16 Jahre alt war, verliebte er sich in die Tochter aus einfachem Hause. Die beiden heirateten. Damit zog Tyrion jedoch den Zorn seines Vaters Tywin auf sich, der mit äußerster Grausamkeit reagierte.

Game of Thrones - S08 Featurette The Cast Remembers (English) HD
Abspielen

Vor Tyrions Augen wurde Tysha auf Geheiß Tywins von mehreren Lannister-Wachen vergewaltigt. Darüber hinaus erfuhr Tyrion von Jaime, dass dieser Tysha engagiert hatte aus Mitleid für seinen kleinwüchsigen Bruder. Für dessen Entwicklung war das Ereignis prägend, speiste es doch nicht nur sein Verhältnis zu Frauen, sondern auch den Hass auf seinen Vater. Tysha hingegen verschwand nach diesen schrecklichen Ereignissen.

Es gibt aber einen entscheidenden Unterschied zwischen Serien- und Film-Version dieser Geschichte. Denn in Martins Büchern erfährt Tyrion später die Wahrheit. Tysha war gar keine Prostituierte. Tyrion wurde belogen. Kurz bevor er seinen Vater ermordet, fragt er diesen sogar, wohin die junge Frau gegangen ist.

Die Game of Thrones-Theorie besagt nun, Tyrion werde nach seiner Flucht nicht nur Tysha wiedersehen, sondern auch erfahren, dass er eine Tochter hat.

Tyrions Tochter: Wie das möglich sein soll

Die Theorien drehen sich um eine Figur namens The Sailor's Wife in Braavos. Einst verlor sie ihren Ehemann auf hoher See, heißt es. Nun arbeitet sie als Prostituierte mit einem sonderbaren Alleinstellungsmerkmal: Jeder ihrer Freier muss sie heiraten, sonst kommen sie nichts ins Geschäft. Diese Sailor's Wife hat eine Tochter namens Lanna und hier wird es verdächtig. Lanna ist kaum älter als 14 Jahre und hat blondes Haar. Und sie heißt, nun ja, Lanna. Lanna wie in... Lannister.

Der Name, das Alter die Haarfarbe: War Tysha schwanger von Tyrion, ging dann nach Braavos, um dort ihrem verlorenen "Ehemann" auf ihre Weise nachzutrauern?

Für Tyrion, der Lanna in den kommenden Büchern über den Weg laufen könnte, würde das dramatische Konsequenzen haben. Ein Treffen mit Geliebter und Tochter könnte den Startschuss für eine gravierende Weiterentwicklung Tyrions bilden. Darin mangelte es dem Ratgeber von Daenerys auch in der Serie, verloren die Autoren nach dem Tod Shaes offenbar das Interesse an diesem Aspekt seines Lebens.

Was gegen die GOT-Theorie spricht

Die Theorie ist allerdings nur das: eine Theorie . Tyrion ist kein Seemann, was gegen die Verbindung zur Sailor's Wife spricht. Ebenso ist unklar, warum ein einfaches Mädchen aus Westeros mal eben nach Braavos übersiedeln sollte.

Tyshas Entwicklung zu The Sailor's Wife würde überdies dem überkommenen Erzählklischee der geschändeten Frau folgen, die nicht anders kann, als nach einer Vergewaltigung als Prostituierte zu arbeiten.

Deswegen gibt es unter den Lesenden noch einen anderen Kandidaten für die Vaterschaft von Lanna, nämlich eine Figur namens Gerion Lannister, Tywins auf hoher See verschollenem Bruder.

Es ist also alles andere als sicher, dass George R.R. Martin in den kommenden Büchern The Winds of Winter und A Dream of Spring Tyrions Tochter enthüllen wird. Was die Spekulationen aber nicht mindert. Mit einer kleinwüchsigen Figur namens Penny gibt es nämlich noch eine weitere beliebte Kandidatin für die Rolle von Tyrions Tochter....

(via Reddit , Inverse )

Podcast für Game of Thrones-Fans: Was bleibt nach 10 Jahren?

Lisa, Andrea und ich prüfen zum 10-jährigen Jubiläum von Game of Thrones im Streamgestöber-Podcast: Was bleibt von der größten Blockbuster-Serie unserer Zeit übrig?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir untersuchen das Vermächtnis der größten Serie der 2010er Jahre und schauen, was von dem Popkultur-Phänomen in den Köpfen und Herzen der Fans hängen geblieben ist.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was würdet ihr an Tyrions Story im Finale von Game of Thrones ändern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News