Das sind die 15 besten Easter Eggs in Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story
© Walt Disney
Solo: A Star Wars Story
moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.

Achtung, Spoiler zu Solo: A Star Wars Story: Ein neuer Film aus dem Star Wars-Universum bedeutet auch ein neuer Film mit unzähligen Querverweisen, Anspielungen und Easter Eggs. Solo: A Star Wars Story macht da keine Ausnahme und feuert geradezu im Minutentakt mit mal mehr, mal weniger versteckten Details um sich, die den Bogen zu älteren Geschichten der Sternensaga schlagen. Aus diesem Grund haben wir uns die Origin-Story rund um Alden Ehrenreichs Han Solo genauer unter die Lupe genommen und nach den 5 besten Cameo-Auftritten in Solo: A Star Wars Story auch die die 15 besten Referenzen für euch herausgesucht.

Ein Thermaldetonator, der keiner ist

Gleich in der Eröffnungssequenz wird der junge Han Solo mit der fiesen White Worms-Patriachin Lady Proxima konfrontiert. Um sich aus seiner misslichen Situation zu retten, hält Han Solo einen Stein nach oben und täuscht ein Klickgeräusch vor, als würde er wie einst Leia in die Rückkehr der Jedi-Ritter einen Thermaldetonator schärfen.

Qi'Ras Kampftechnik Teräs Käsi

Auf Kessel kommen wir in den Genuss der Kampftechnick Teräs Käsi, die Qi'Ra ausgesprochen gut beherrscht. Bereits in Star Wars 8: Die letzten Jedi wurde diese Technik in den Kampfstil der Elite-Prätorianergarde integriert. Besonders populär wurde Teräs Käsi allerdings durch das PlayStation-Spiel Star Wars: Masters of Teräs Käsi von 1997.

Ein Gonk-Droide, der zum Gladiator aufsteigt

Im Zuge von Clint Howards Cameo lernen wir ebenfalls einen Gonk-Droiden (GNK Power Droid) kennen, der sich als Gladiator in die Arena das erbarmungslosen Robo-Kampfes verirrt hat. Dort fristet er nun seine unglückliche Existenz und kann sich leider nicht wie in LEGO Star Wars einfach in die Luft jagen, um seinem Schicksal zu entkommen.

Bossk wäre die bessere Wahl gewesen

Val ist über die Rekrutierung von Han und Chewie beim Conveyex-Heist alles andere als glücklich. Bossk wäre da eine bessere Wahl gewesen, lässt sie Beckett und Rio Durant in einem Nebensatz wissen. Dabei handelt es sich um einen der Kopfgeldjäger, die in Das Imperium schlägt zurück neben Boba Fett auf der Brücke des Sternenzerstörers stehen.

Tobias Beckett tarnt sich genauso wie Lando

Erinnert ihr euch noch an den Helm und die Rüstung, die Lando am Anfang von Die Rückkehr der Jedi-Ritter trug? Diese befindet sich offenbar schon eine ganze Weile in seinem begehbaren Kleiderschrank, denn auch Beckett macht von ihr Gebrauch, als er sich für den Kessel-Exkurs in eine fremde Rolle schlüpft.

Dryden Vos besitzt ein riesiges Sith Holocron

Bereits in Star Wars Rebels macht ein Sith Holocron den Protagonisten zu schaffen. In Solo: A Star Wars Story schlummert hingegen ein Exemplar der wertvollen Hologramm-Chroniken im Hintergrund von Dryden Vos' Gemächern. Durch die Verbindung zu Darth Maul überrascht das Sith Holocron allerdings keineswegs.

Indiana Jones und die verlorenen Schätze im Star Wars-Universum

Während der Masthead of Xim the Despot einem Kristallschädel aus dem entsprechenden Indiana Jones-Film gleicht, hat Ron Howard tatsächlich einen Gegenstand aus den Indys Abenteuern in Dryden Vos' Trophäensammlung geschmuggelt, nämlich das Golden Idol. Darüber hinaus sind angeblich auch die Sankara-Steine und der Heilige Gral zu sehen.

Mimban ist nun offiziell Kanon

Der Dschungelplanet Mimban tauchte zum ersten Mal in Alan Dean Fosters Roman Splinter of the Mind's Eye auf, der als Fortsetzung zu Krieg der Sterne diente und inzwischen Teil des Expanded Universe bzw. der Star Wars Legends ist. Dank Solo: A Star Wars Story hat es nun zumindest der Schlammplanet in den offiziellen Kanon geschafft.

Scarif beherbergt offenbar große Mengen an Coaxium

In Rogue One: A Star Wars Story haben wir den Planeten Scarif bereits als Hochsicherheitsbasis des Imperiums kennengelernt, auf dem nicht zuletzt die Pläne für den Todesstern gelagert wurden. Offenbar befindet sich auf Scarif auch eine beachtliche Menge an einsatzfähigem Coaxium, wie wir im Rahmen der ersten Begegnung mit Dryden Vos erfahren.

Chewbacca lernt beim Dejarik eine Lektion

Der Millennium Falcon ohne das ikonische Dejarik-Spielbrett wäre unvorstellbar. Auch in Solo: A Star Wars Story nimmt Chewbacca am runden Tisch Platz und fordert einem Opponenten heraus. Während ihm Tobias Beckett eine Lektion erteilen will, präsentiert sich Chewie genauso aggressiv wie in früheren und späteren Variationen dieser Szene.

Aurra Sing wurde von Tobias Beckett getötet

Solo: A Star Wars Story besitzt einige unerwartete Verweise auf Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung. Dazu gehört auch die Nennung der Kopfgeldjägerin Aurra Sing, die im Zuge des Podrennens von Mos Espa erstmals in einem Star Wars-Film auftauchte. Tobias Beckett eilt derweil der Ruf voraus, Aurra Sing getötet zu haben, wie Lando erwähnt.

Han weiß, dass er gehasst und geliebt wird

"I love you", rutscht es Leia in einer Schlüsselsequenz von Das Imperium schlägt zurück raus, bevor Han in Karbonit eingefroren wird. Mit aller Lässigkeit antwortet dieser: "I know." Solo: A Star Wars Story variiert diese Szenen nun mit Lando, dem als Reaktion auf den geschrotteten Falcon ein "I hate you" über die Lippen gleitet. "I know." Ebenfalls in Variation taucht folgendes Zitat auf: "I have a good/bad feeling about this."

Natürlich hat Han zuerst geschossen

Die Diskussion um den "Han shot first"-Moment in Krieg der Sterne gehört zu den populärsten Streitfragen der gesamten Reihe. George Lucas hat die Auseinandersetzung mehrmals variiert. Lawrence Kasdan und sein Sohn Jonathan lassen Han dafür am Ende von Solo: A Star Wars Story ohne Zweifel zuerst den Abzug drücken. Außerdem erfahren wir, woher Han seinen Blaster bekommt, nämlich von Tobias Beckett.

Die 12 Parsecs wurden hingegen großzügig abgerundet

Ohne den Kessel Run wäre Solo: A Star Wars Story nicht komplett gewesen. Das Spin-off bestätigt den Verdacht, dass es hierbei nicht auf Schnelligkeit, sondern die perfekte Route ankommt. Und was die 12 Parsecs angeht, da hat der junge Han Solo offenbar großzügig abgerundet, um den Mythos zu begründen, der ihn ein Leben lang begleiten soll.

Han hätte gerne die Ghost aus Star Wars Rebels

Ein letzter kreativer Einfall offenbart sich beim ersten Sabacc-Spiel mit Lando. Während Han sein Gegenüber herausfordern will, um an den Millennium Falcon zu gelangen, prahlt er ganz stolz mit seinem eigenen Schiff, ein VCX-100 Light Freighter. Das berühmteste Model dieser Gattung dürfte die Ghost aus Star Wars Rebels sein.

Darüber hinaus lassen sich natürlich noch viel mehr Easter Eggs in Solo: A Star Wars Story finden. Etwa die Verweise auf Lawrence Kasdans Western Silverado, die konzeptionellen Integration des Ford Falcon oder eine Verneigung vor George Lucas' American Graffiti. Doch jetzt seid ihr gefragt:

Welche Easter Eggs habt ihr in Solo: A Star Wars Story entdeckt?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Das sind die 15 besten Easter Eggs in Solo: A Star Wars Story
1e8bb4a7a46a4dd3979fd88702441021