Die Legende von Aang: Nach der Mega-Enttäuschung kommt die Netflix-Rettung

29.06.2019 - 12:50 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
21
0
Die Legende von Aang
© Paramount
Die Legende von Aang
Heute Abend um 22:00 Uhr läuft Die Legende von Aang auf Sat.1. Der gefloppte Film von M. Night Shyamalan basiert auf der erfolgreichen Zeichtrickserie Avatar. Diese wird für Netflix bald neu adaptiert.

Die US-amerikanische, vom Anime beeinflusste Fantasyserie Avatar - Der Herr der Elemente gilt schon seit über 10 Jahren als eine der beliebtesten und erfolgreichsten Zeichentrickserien aller Zeiten.

Hoch waren dementsprechend auch die Erwartungen und die Enttäuschung, als Regisseur M. Night Shyamalan 2010 seine Filmadaption Die Legende von Aang auf die große Leinwand brachte. Nun plant Netflix, den Stoff mit Schauspielern erneut zu verfilmen - dieses Mal als Serie.

Die Zukunft der Legende von Aang bei Netflix

Nachdem Die Legende von Aang bei Fans und Kritikern aufgrund von umstrittenen Castingentscheidungen, mangelndem Worldbuilding und einer viel zu kurzen Laufzeit desaströs gefloppt war, war es lange Zeit still um weitere The Last Airbender-Verfilmungen geworden.

Die Legende von Aang

Shyamalan hatte eigentlich noch zwei weitere Avatar-Filme geplant, korrespondierend zu den drei Staffeln der Originalserie. Diese wurden wegen des ausbleibenden Erfolgs von Die Legende von Aang, einem der finanziell enttäuschendsten Blockbuster vergangener Jahre, jedoch abgesagt. Letztes Jahr hat Netflix angekündigt, eine Live Action-Adaption als Serie unter dem Titel Avatar - The Last Airbender zu produzieren.

Darum geht es in Die Legende von Aang

Avatar - Der Herr der Elemente spielt in einer Welt, die von den vier Elementen und jeweils dazu korrespondierenden Kulturen geprägt ist. Der titelgebende Avatar, der in einem Zyklus immer wiedergeboren wird, ist der einzige Mensch, der alle Elemente bändigen und somit das Gleichgewicht in der Welt, das von der Feuernation gestört wurde, wiederherstellen kann. Der letzte der Luftnomaden, Aang, ist zum Zeitpunkt der Handlung dieser Avatar.

Avatar - Der Herr der Elemente

Die drei Staffeln von Avatar - Der Herr der Elemente, die in einem fulminanten Finale endeten, gliedern sich in 61 Episoden nach den drei Elementen Wasser, Erde und Feuer. Als weitere Serie im Avatar-Universum wurde 2012 Die Legende von Korra veröffentlicht, die ebenfalls sehr erfolgreich wurde und 70 Jahre nach Avatar spielt.

Das wissen wir schon über die neue Netflix-Serie

  • Die Serienmacher Michael Dante DiMartino und Bryan Konietzko werden auch bei der Netflix-Live-Action-Serie federführend mit von der Partie sein, nachdem sie der Verfilmung aus dem Jahr 2010 ferngeblieben waren. Auch Komponist Jeremy Zuckerman kehrt zurück.
  • Im Gegensatz zur Verfilmung von 2010 wollen DiMartino und Konietzko auf ein ausgewogenes Casting achten, Whitewashing vermeiden und asiatischstämmige Hauptdarsteller engagieren.
Konzeptbild zu Avatar -The Last Airbender
  • Die Handlung wird sich wahrscheinlich eng an der Zeichentrick-Vorlage orientieren, bietet jedoch die Möglichkeit noch tiefer und auf andere Weise in die Avatar-Welt und die ernsten Themen der Serie einzutauchen. So könnten Handlungsstränge aus einer angedachten 4. Staffel Verwendung finden. Auch eine Adaption der Legende von Korra scheint möglich.
  • Chefautor Aaron Ehasz wird aufgrund seiner Verpflichtungen mit Der Prinz der Drachen nicht mit an Bord sein.
  • Basierend auf anderen Netfix-Serien könnte die 1. Staffel der Live Action-Serie laut Observer  8 bis 13 Folgen umfassen.

Die bis dato einzige Leinwandverfilmung der Avatar-Geschichte läuft heute Abend um 22:00 Uhr auf Sat.1. Die neue Live-Action-Serie zu Avatar soll noch 2019 in Produktion gehen. Ein genauer Starttermin steht jedoch noch nicht fest.

Freut ihr euch auf die neue Avatar-Serie auf Netflix?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News