Disneys Realfilm Pinocchio steht nach Sam Mendes' Ausstieg ohne Regisseur da

Sam Mendes
© Sony Pictures Releasing GmbH
Sam Mendes

Disney hatte in der jüngeren Zeit großen Erfolg mit ihren Realfilm-Remakes der alten Animations-Klassiker wie zum Beispiel Die Schöne und das Biest. Als nächster Film steht Pinocchio auf Disneys Plan. Vor einem halben Jahr berichteten wir, dass Sam Mendes, unter anderem Regisseur von American Beauty und James Bond Skyfall, in Verhandlungen mit Disney war, das Projekt zu leiten. Einer Nachricht von Tracking Board zufolge hat der Oscar-Preisträger den Film nun doch endgültig verlassen.

Sam Mendes erhielt für American Beauty im Jahre 1999 einen Oscar für den besten Film. Welchem Projekt er sich als nächstes widmen wird, ist noch unklar. Gerüchten zufolge könnte es ein weiterer James Bond-Teil sein. Für Pinnocchio wird es sicher auch nach Mendes weitergehen. Mit Die Schöne und das Biest erzielte Disney mehr als eine Milliarde Dollar Einnahmen, was sicherlich ein Anreiz ist, mit den Realfilmen weiter zu machen. Als nächstes stehen hier unter anderem Live-Action-Versionen von Aladdin und Der König der Löwen auf dem Plan, die jeweils schon namhafte Regisseure wie Guy Ritchie (Aladdin) und Jon Favreau (Der König der Löwen) vorweisen können.

Welchen Regisseur könntet ihr euch für Pinocchio vorstellen?

moviepilot Team
TimmS Timm Seufert
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Disneys Realfilm Pinocchio steht nach Sam Mendes' Ausstieg ohne Regisseur da