Community

Dragon Ball Super: Son-Goku droht, gegen großen Bösewicht zu verlieren

22.04.2020 - 18:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
7
0
Son-Goku mit Ultra-Instinkt Sign
© Bird Studio / Shueisha, Toei Animation
Son-Goku mit Ultra-Instinkt Sign
Son-Goku ist wieder zurück und stellt sich in Dragon Ball Super erneut dem starken Bösewicht Moro entgegen. Allerdings droht dieser Kampf kein einfacher zu werden.

Achtung, es folgen massive Spoiler zum 59. Kapitel des Dragon Ball Super-Manga: Son-Goku ist nach einem intensiven Training mit einem neuen Lehrmeister wieder auf der Erde angekommen, um Moro endlich zu besiegen. Nachdem unser Held eindrucksvoll seine wahre Stärke demonstrierte, kämpft er im aktuellen Dragon Ball Super-Kapitel, das ihr bei MANGA Plus  lesen könnt, erneut gegen Moro.

Dragon Ball Super-Bösewicht Moro ist nicht klein zu kriegen

So optimistisch Son-Gokus Freunde und sicherlich auch einige Fans nach dem letzten Kapitel waren, so schnell werden ihre leisen Hoffnungen nun wieder zertreten, denn Moro ist ein wahres Monster. Son-Goku kann den Kampf zwar eine Zeit lang recht offen gestalten und sein Gegenüber ist verblüfft, dass ein Sterblicher eine göttliche Technik wie den Ultra-Instinkt nutzen kann, doch Moro erkennt schnell die Schwäche dieser Form.

Son-Goku kann den Ultra-Instinkt Sign nun zwar, wie im letzten Kapitel gesehen, bewusst aktivieren, allerdings zahlt er dafür einen hohen Preis: Sein Körper wird dadurch stark belastet, denn die Form zehrt enorm an seinen Ausdauerreserven. Moro durchschaut die Schwäche seines Gegenübers schnell und überrascht Son-Goku mit einem heftigen Angriff, der dafür sorgt, dass unser Protagonist seine göttliche Kraft kurzzeitig wieder verliert.

Son-Goku vs. Moro

Andernorts erklären die beiden Engel Whis und Merus, warum Son-Gokus Ultra-Instinkt Sign so große Nachteile hat. Merus sagt, Son-Goku hätte während ihres Trainings nie den wahren Ultra-Instinkt aktivieren können. Das Problem am "Sign" ist, dass sie lediglich eine Art Übergangsform und deshalb äußerst instabil ist. Sie bleibt nur aktiv, solange Son-Goku seine Ausdauerreserven extrem strapaziert.

Obwohl Son-Goku zunächst besonnen agiert, um den Ultra-Instinkt Sign beibehalten zu können, wechselt er am Ende des Kapitels seine Taktik. Er erklärt Moro, es sei einfach nicht sein Stil, sich zurückzuhalten, weshalb er nun alles geben will, um den Schurken zu erledigen - allerdings kämpfte dieser bisher nicht mit voller Kraft.

Wie der Kampf zwischen Son-Goku und Moro weitergehen wird, erfahren wir im nächsten Dragon Ball Super-Kapitel, das am 20. Mai 2020 veröffentlicht wird.

Was haltet ihr von der Schwäche von Son-Gokus Ultra-Instinkt Sign?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News