Drive-Regisseur macht apokalyptisches Maniac Cop-Reboot als Serie

Ryan Gosling in Drive
© Universum Film
Ryan Gosling in Drive

Nachdem er zuletzt bei Amazon eine der außergewöhnlichsten Serien der letzten Jahre in Form von Too Old To Die Young realisieren konnte, zieht es Nicolas Winding Refn zu HBO. Gemeinsam mit John Hyams (Universal Soldier: Regeneration) nimmt sich der dänische Film- und Serienmacher einem Fernsehreboot des kultigen Slasherfilms Maniac Cop aus dem Jahre 1988 an, berichtet Deadline.

HBO hat der von Winding Refn als "unverfälschte, rasante Horrorodyssee" beschriebene Serie grünes Licht gegeben und zeichnet für den Nordamerika-Vertrieb verantwortlich, während Canal+ Maniac Cop in Frankreich veröffentlichen wird.

Maniac Cop-Serie erzählt vom Niedergang der Zivilisation

Maniac Cop basiert "zum Teil" auf dem von Larry Cohen geschriebenen und William Lustig inszenierten Film, der seine Geschichte anhand einer Reihe verschiedener Charaktere in New York City erzählt, darunter ein Polizist und ein Krimineller. Lustig ist als Produzent der Fernsehvariante an Bord.

Die Serie spielt in Los Angeles, wo ein Mörder in Uniform Paranoia, Chaos und soziale Unruhen auf den Straßen der Westküstenmetropole entfacht, während die Stadt über das Wesen des Killers rätselt: Ist er ein Sterblicher oder eine übernatürliche Macht?

Nicolas Winding Refn verfolgt sein Maniac Cop-Projekt schon seit Jahren. Erstmals wurde es als Film auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2016 angekündigt. Mit John Hyams habe der Regisseur schon seit Jahren über das Vorhaben gesprochen, "aber während wir an dem Material weiterarbeiteten, bemerkten wir, dass wir die Welt, die wir erschaffen, in größeren Tiefen ergründen wollen."

Die Maniac Cop-Serie biete ihnen nun die Möglichkeit "unsere wildesten Ambitionen" umzusetzen. Nicolas Winding Refn wird die TV-Variante als Showrunner begleiten. Zudem werden er und John Hyams alle Episoden der Staffel inszenieren. "Angesicht des derzeitigen Zustands der Welt wird Maniac Cop auch ein starker Kommentar auf den Niedergang der Zivilisation sein."

Bei Maniac Cop handelt es sich um die erste Produktion des Independentstudios byNWR Originals, ein Ableger seiner Streaming-Seite byNWR.com. Bekannt wurde der 49-Jährige im Mainstream vor allem mit seinem Thrillerdrama Drive, das 2011 für Furore sorgte und dem Filmemacher den Regiepreis in Cannes einbrachte.

Zu seinem weiteren, teils kontrovers aufgenommenem Schaffen zählt u.a. die Pusher-Trilogie, Only God Forgives und The Neon Demon. John Hyams ist vor allem für seine Arbeiten an der Universal Soldier-Reihe bekannt. Ab dem 8. November 2019 ist Nicolas Winding Refn übrigens im Videospiel Death Stranding des bekannten Spieledesigners Hideo Kojima (Metal Gear Solid) zu sehen.

Wann Maniac Cop erscheinen wird, ist noch unklar.

Nicolas Winding Refn macht Maniac Cop-Serie: Freut ihr euch drauf?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Drive-Regisseur macht apokalyptisches Maniac Cop-Reboot als Serie
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
27b429c839bb4ad88bd2d24af6a30f73