Nicolas Winding Refn

Beteiligt an 20 Filmen (als Drehbuchautor/in, Regisseur/in, Schauspieler/in, ...) und 2 Serien
Zu Listen hinzufügen
Poster zu Nicolas Winding Refn
Geburtstag: 29. September 1970
Geschlecht: männlich
Anzahl Fans: 574

Biografie von Nicolas Winding Refn

Nicolas Winding Refn ist ein dänischer Regisseur, der in den USA ausgebildet wurde und für seine Pusher-Trilogie, sowie die Filme Bronson, Walhalla Rising und Drive bekannt ist. Sein Markenzeichen sind gewalttätige Männer-Dramen, die auch Kritiker begeistern, da sie eine außergewöhnliche visuelle und dramaturgische Umsetzung besitzen.

Geboren wurde Nicolas Winding Refn am 29. September 1970 in Kopenhagen, zog aber bereits 1978 nach New York. Mit 17 kehrte er kurz nach Kopenhagen zurück, um dort seinen Schulabschluss zu machen, nur um sich darauf erneut in New York in die American Academy of Dramatic Arts einzuschreiben. Nachdem er dort einen Tisch an der Wand zerschmetterte wurde er allerdings hinausgeworfen.

Start mit der Pusher-Trilogie

Nicolas Winding Refn hatte jedoch Glück im Unglück, denn kurz nach seiner Rückkehr nach Dänemark kam einer seiner Kurzfilme derart gut bei einem Produzenten an, dass ihm 3,2 Millionen Kronen angeboten wurden, um einen Spielfilm zu drehen: Pusher.

Mit gerade einmal 24 Jahren drehte Nicolas Winding Refn den als extrem hart und kompromisslos geltenden Pusher, der ihm nicht nur eine frühe Fangemeinde bescherte, sondern auch die erste Spielfilmrolle für den späteren Star Mads Mikkelsen bescherte.

Sein nächster Film Bleeder konnte diesen Erfolg zwar nicht wiederholen, doch sicherte er Nicolas Winding Refn den anhaltenden Zuspruch der Kritiker, woraufhin der Film auch den FIPRESCI-Kritikerpreis in Sarajewo gewann und bei den Filmfestspielen von Venedig 1999 zu sehen war. Nach Fear-X, welcher auf dem Sundance Festival seine Premiere, beugte sich Nicolas Winding Refn dem Ruhm seines Debüt-Films und baute Pusher zu einer Tilogie aus (Pusher II: Respect, Pusher 3).

Viele Fans durch Bronson und Walhalla Rising

Mit seinen folgenden Filmen baute der Regisseur seine Fangemeinde aus, doch erschienen auch Bronson und Walhalla Rising in Deutschland nur auf DVD. Mit Bronson versuchte Nicolas Winding Refn 2009, die Psyche des britischen Killers Charles Bronson nachzustellen, der 34 Jahre im Gefängnis verbrachte und zu Großbritanniens gefährlichsten Verbrechern gehörte. Im stilistisch stark geformten Walhalla Rising begab er sich hingegen auf die Spuren der nordischen Mythologie und schickte seine “Entdeckung” Mads Mikkelsen als einäugigen Kämpfer mit Odin-Anleihen an die amerikanische Küste.

Den Fluch des DVD-Releases überwand Nicolas Winding Refn endgültig mit Drive. Das Drama um einen namenlosen Fluchtfahrzeugfahrer und Stuntman, das stilistisch stark an die 1980er angelehnt ist, sicherte ihm auf dem Filmfestival in Cannes 2011 die Trophäe für die Beste Regie und den deutschen Kinostart.

Mit Only God Forgives und The Neon Demon sicherte sich der Filmemacher ebenfalls den Ruf, stilistisch einzigartig zu sein. Auch die Serie Too Old To Die Young, die er für Amazon produziert und von der einige Episoden auf dem Filmfestival in Cannes zu sehen waren, zementieren diese Aussage. (np/iw)

Nicolas Winding Refn ist bekannt für

Drive Drive USA · 2011
Bronson Bronson Großbritannien · 2008
Only God Forgives Only God Forgives Dänemark/Frankreich · 2013
Pusher Pusher Dänemark · 1996
Walhalla Rising Walhalla Rising Dänemark/Großbritannien · 2009

Komplette Filmographie

News

die Nicolas Winding Refn erwähnen
Ryan Gosling in Drive
Veröffentlicht

Drive-Regisseur macht apokalyptisches Maniac Cop-Reboot als Serie

Der dänische Film- und Serienmacher Nicolas Winding Refn nimmt sich einer Neuverfilmung des kultigen Klassikers Maniac Cop in Form einer Fernsehserie an. Mehr

Too Old to Die Young
Veröffentlicht

Gnadenlos wie Netflix: Amazon setzt 5 Serien auf einen Schlag ab

Amazon hat fünf Serien auf einmal abgesetzt, darunter drei nach nur einer Staffel. Unter den Fallengelassenen ist Nicolas Winding Refns Too Old to Die Young. Mehr

Too Old to Die Young
Veröffentlicht

Amazon Prime Video versteckt seine beste neue Serie

Mit Too Old to Die Young ist ein potentieller Knaller neu bei Amazon Prime Video verfügbar. Doch die Serie wird kaum beworben und fristet ein verstecktes Dasein. Mehr

Adam Driver in The Dead don't die
Veröffentlicht

Cannes 2019 mit Quentin Tarantino: Alle Infos zum Festival und den Filmen

Zum 72. Mal finden die Filmfestspiele von Cannes statt. Hier findet ihr alle Infos und Artikel über Cannes 2019 und seine Filme. Mehr

Alle 119 News

Kommentare zu Nicolas Winding Refn