"Er dachte, ich würde sterben": Krasse Mark Wahlberg-Verwandlung schockierte sogar Michael Bay

19.06.2022 - 13:00 Uhr
2
0
© Universum
Mark Wahlberg in Mile 22
Mark Wahlberg ist eigentlich nicht als Method Actor bekannt, aber für eine Rolle veränderte sich der Uncharted-Star so, dass er selbst Michael Bay aus der Fassung brachte.

Zuletzt nahm Mark Wahlberg für einen Film eine 11.000-Kalorien-Tortur auf sich. Da ging es noch ums Zunehmen für die authentische Darstellung von Stu. Das war aber nicht das erste Mal, dass sich der als Action-Star, Unterwäsche-Model und Rapper bekannte Spross aus Boston eine Verwandlung durchzog, die wir eher mit Christian Bale assoziieren würden. Schon für The Gambler prügelte er seinen Körper durch eine Diät. Alles für die Schauspielerei. Das erschreckte sogar Michael Bay.

Essens-Liebhaber Mark Wahlberg quälte sich für The Gambler durch eine Diät

Im Kriminalfilm The Gambler spielt Mark Wahlberg einen Literaturprofessor, der sich mit seiner Spielsucht selbst zerstört. Ein gestählter Body eines Actionstars passt dazu wohl nicht. Deshalb nahm Wahlberg für den Film rund 30 Kilogramm ab.

Schaut euch den Trailer für The Gambler mit Mark Wahlberg an:

The Gambler - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

In einem Interview mit E!News  erklärte er 2014:

Es ging mir furchtbar, weil ich Essen mag. Ich war für sechs Wochen auf einer Flüssigkeits-Diät. Ich habe acht Unzen Mandelmilch am Morgen [ca. 240 ml, Anm.d.Red.] gehabt, acht Unzen Mandelmilch am Nachmittag und acht Unzen in der Nacht und das wars. Dann musste ich für zwei bis drei Stunden am Tag trainieren zusätzlich zu 12-Stunden-Drehtagen. Es hat keinen Spaß gemacht.

Wahlberg tauchte 30 Kilo leichter bei Transformers auf und Michael Bay war nicht begeistert

Wer die Filmografie von Mark Wahlberg auswendig kennt (wer tut das nicht?), dem wird eines auffallen: 2014, als The Gambler ins Kino kam, startete auch ein kleiner Film namens Transformers 4: Ära des Untergangs. Ein Teil des Science-Fiction-Blockbusters wurde vor The Gambler gedreht, mit einer Ausnahme: den Nachdrehs. Bei denen tauchte Cade Yeager-Darsteller Mark Wahlberg um die 30 Kilo leichter auf als zu Beginn des Drehs. Regisseur Michael Bay war schockiert. So erzählte Wahlberg:

Die Person, die sich am meisten aufgeregt hat, war Michael Bay, denn wir waren noch nicht fertig mit Transformers. Wir mussten noch Nachdrehs machen. Also musste ich zu [Michael Bays] Haus gehen [...]. Er dachte, ich würde sterben. Er meinte: 'Junge, du siehst furchtbar aus'.

Daraufhin nahm Wahlberg wieder 20 Kilo zu, was dem Regisseur laut PageSix  nicht genug war. Der Perfektionist Bay überlegte trotzdem hin und her, wie die Kamera einen muskulösen Wahlberg einfangen konnte, wo keiner war.

The Gambler, an den sich heute kaum noch jemand erinnert, hat der Welt also mindestens drei Dinge geschenkt:

  • Mark Wahlberg als Literaturprofessor.
  • Mark Wahlberg in einer Dostojewski-Verfilmung (Das The Gambler-Original basiert auf einem Roman des Russen).
  • Und die Vorstellung von Michael Bay, der einen spindeldürren Mark Wahlberg anstarrt und vor dem geistigen Auge schon seine explosiven Transformers-Felle davon schwimmen sieht.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News