Community
Heiße Sache

Erster 3D-Sexfilm feiert Kinopremiere in Hongkong

14.04.2011 - 10:09 Uhr
22
10
Szene aus 3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy
© Chili Advertising & Promotions
Szene aus 3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy
Warum Menschen in zwei Dimensionen beim Beischlaf zugucken, wenn es auch noch eine dritte Dimension geben kann? Getreu diesem Motto hatte vor kurzem der erste 3D-Sexfilm Kinopremiere.

Sex in 3D – ein Traum wird wahr. Zwar nicht für jeden, aber doch bestimmt für einige. In Hongkong startete kürzlich der erste dreidimensionale Sexfilm im Kino.

Aber leider müssen wir gleich zu Beginn eure wildesten Phantasien zerstören: zu sehen gab es offenbar keinen Gonzofilm, in dem ohne Unterlass gepimpert wurde, sondern vielmehr ein Liebes- bzw. Sexfilm mit erotischen und sexuellen Handlungen. Da aber mit dem Kauf einer Eintrittskarte nicht nur 3D-Brillen, sondern auch Taschentücher ausgeteilt wurden, liegt die Vermutung nahe, dass diese paar Szenen eine äußerst anregende Wirkung haben. Oder aber, dass die Kinobesucher bei der Premiere wahnsinnig geladen waren.

3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy, so der Name des Streifens, ist ein erster Versuch der Pornobranche, gegen das Gratisangebot im Internet anzukämpfen. Dafür wurde eine Erzählung aus dem Mittelalter verwurstet, die von den sexuellen Erlebnissen eines jungen Mannes in der Ming-Dynastie handelt. Dem Kenner dürfte Sex & Zen bereits etwas sagen, handelt es sich dabei doch um einen nicht unbekannten Film von Regisseur Michael Mak aus dem Jahr 1991.

Es darf aber bezweifelt werden, dass 3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy das Tor zu einer neuen Ära aufstößt, denn der Einsatz der 3D-Technologie hat offenbar wenig Einfluss auf die plastischere Darstellung der Liebesakte. Und da es im Internet schon zuvor die Möglichkeit gab, sich erotische Inhalte aus Sexfilmen in 3D anzugucken, ist die Pionierleistung von 3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy als nicht allzu hoch einzuschätzen.

Zumindest in Hongkong war der Auftakt des ersten 3D-Sexfilms aber ein großer Erfolg. Hunderte Menschen strömten ins Kino, um diesen scheinbaren Meilenstein der Sexfilmgeschichte zu genießen. Wir dürfen gespannt sein, ob auch in Zukunft noch einige dreidimensionale Sexfilme im Kino zu sehen sein werden.

Bis dahin müsst ihr einfach immer noch den Verlauf löschen, wenn ihr wieder an Vatis Computer wart.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News