Erster Bumblebee-Trailer führt zu freudigen Fan-Reaktionen

Bumblebee
© Paramount
Bumblebee

Nachdem Transformers 5: The Last Knight trotz eines Kampfes zwischen Transformers und Nazis oder Verweisen auf die Underground Railroad nicht mehr ganz an die finanziellen Erfolge seiner Vorgänger anschließen konnte, klappt das vielleicht mit Bumblebee und einer Rückbesinnung auf die einfacheren Themen des Film-Franchise. Transformers drehte sich noch primär um einen Jungen und seine Freundschaft zu einem Autobot, eine Dynamik, die Bumblebee mit Hailee Steinfeld in der Hauptrolle zu replizieren versucht. Der erste Trailer von vor zwei Tagen rief Klassiker wie E.T. oder Der Gigant aus dem All in Erinnerung und verließ sich weniger auf Bombast als andere Teile der Reihe. Alte und neue Transformers-Fans zeigen sich davon angetan:

Vorsichtiger Optimismus für Bumblebee

Insgesamt fielen die Reaktionen zum Bumblebee-Trailer sehr positiv aus, unabhängig davon, wie die Kommentatoren zu Michael Bays Version der Transformers stehen. So freut sich King Will aus den Youtube-Kommentaren unter dem Trailer auf Abwechslung von den Bayformers:

Ich liebe die Bayformers immer noch [...], aber das wird mit Sicherheit fantastisch. Nicht nur, weil Michael Bay nicht mehr Regie führt, sondern auch, weil der Regisseur hinter Kubo ihn macht, daher wette ich, das wird der beste Transformers-Film seit dem ersten.

Too_Damn_Cheesy hält sich dagegen sehr kurz und zitiert die knappe und doch treffende Einschätzung seines Vaters:

Das sieht wirklich aus wie ein Transformers-Film, der meine Augen nicht zum Bluten bringt.

Transformers ohne Michael Bay

Bei den Reaktionen wird immer wieder die Beteiligung von Regisseur Travis Knight beziehungsweise die Nicht-Beteiligung von Michael Bay freudig betont. Als Regisseur und Produzent der Animationsfilme ParaNorman und Kubo - Der tapfere Samurai war er für zwei der besten Kinderfilme der letzten Jahre mitverantwortlich, und dieses Talent scheint er nun für das Transformers-Prequel Bumblebee anzuwenden. Der neue Ton kommt gut an, so sah Harith Sami bereits an der gut erkennbaren Action und dem Herz, dass es sich hier nicht um einen Bay-Film handeln kann. An anderer Stelle hätte man sich diese Richtung von vornherein für die Reihe gewünscht:

Bumblebee wirkt wie der Film, der Transformers vor mehr als einem Jahrzehnt hätte sein sollen. Keine Hodenwitze, Flüche und andere Dinge, um ihn als 'erwachsen' hinzustellen. Außerdem, als ich hörte John Cena wäre drin, dachte ich, er würde Bee sprechen. Weil ich ein Idiot bin.

Vergleich mit Shape of Water

Unerwartete Parallelen finden sich zum diesjährigen Oscargewinner der Kategorie Bester Film. Denn nachdem Shape of Water - Das Flüstern des Wassers zeigte, wie erfolgreich Filme mit artübergreifenden Beziehungen sein können, wirken ähnliche Bilder im Bumblebee-Trailer doch etwas verdächtig:

Nicht zuletzt, da Knight den Film schon als "Liebesgeschichte zwischen zwei gebrochenen Seelen" beschrieb (via Tumblr):

Ob die positiven Ersteindrücke sich bestätigen, und ob Bumblebee tatsächlich nur der Vorwand eines Karosserie-Remakes von Shape of Water ist, können wir ab dem 20.12.2018 herausfinden, wenn das Spin-off und Prequel in den deutschen Kinos erscheint.

Was ist euer Eindruck vom Trailer zu Bumblebee? Gefällt euch die neue Richtung der Transformers-Reihe?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Erster Bumblebee-Trailer führt zu freudigen Fan-Reaktionen
641ef1ceb9be48cbb0a0e744f33639ef