Fucking Berlin
© EuroVideo
Fucking Berlin

Fucking Berlin - Erster Trailer zum berauschten Coming-of-Age-Trip in Berlin

Zu Fucking Berlin ist ein erster Trailer erschienen. Das Coming-of-Age-Drama von Florian Gottschick (Nachthelle) basiert auf dem autobiografischen Roman Fucking Berlin: Studentin und Teilzeithure von Sonia Rossi, der 72 Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste vertreten war. Rossi arbeitete aus Geldnot jahrelang als Prostituierte, u.a. via Webcam-Shows, aber auch in unterschiedlichen Etablissements, wie einem FKK-Club, einem Bordell und diversen Laufhäusern in Berlin.

Fucking Berlin handelt von der jungen Mathematik-Studentin Sonia (Svenja Jung), die gerade erst in Berlin angekommen ist. Sie genießt die Stadt, ihre Menschen und Partys. Als ihr das Geld ausgeht, entscheidet sie, ihr Glück mit Webcam-Sex zu versuchen. Bald beginnt sie, in einem Bordell zu arbeiten. Sonia will damit nicht nur ihre Studien finanzieren, sondern auch ihren arbeitslosen polnischen Freund Ladja (Mateusz Dopieralski).

Regisseur Florian Gottschick schrieb das Skript zu Fucking Berlin gleich mit einem ganzen Autorenkollektiv. Neben ihm waren die Debüt-Schreiber Sophie Luise Bauer und Dominik Stegmann (Pax Aeterna) sowie Leonie Krippendorf (Looping) an dem Drehbuchprozess beteiligt. Der Film erscheint am 11.10.2016 direkt auf DVD, Blu-ray und per Stream, soll aber auch im Rahmen der sogenannten Mobile Tour auf der großen Leinwand gezeigt werden. Termine hierzu stehen noch nicht fest.

Werdet ihr diesen Fucking Berlin-Trip mitmachen?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Fucking Berlin - Erster Trailer zum berauschten Coming-of-Age-Trip in Berlin