Fuller House - Staffel 2 der Full House-Fortsetzung startet heute auf Netflix

09.12.2016 - 08:55 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
0
0
Fuller House - S02 Trailer (Deutsch) HD
2:02
Fuller House: Heute startet die 2. Staffel auf NetflixAbspielen
© Netflix
Fuller House: Heute startet die 2. Staffel auf Netflix
Erst Anfang des Jahres startete Fuller House auf Netflix. Keine 10 Monate später erwarten uns bereits 13 neue Episoden im Rahmen der 2. Staffel.

Wow, das ging flott. Noch kein Jahr ist es her, dass Fuller House, die Sequel-Serie zu Full House, auf Netflix Premiere feierte, da erwartet uns bereits die 2. Staffel. Ab sofort sind alle 13 neuen Episoden auf der Plattform des Streaming-Anbieters zum Abruf verfügbar. Dieses Mal dreht sich in der Fuller-Tanner-Gibbler-Familie alles um die Feiertagssaison. Angefangen bei Halloween über Thanksgiving bis hin zu Weihnachten: In unserem Interview erzählt Jodie Sweetin ganz begeistert, warum das so etwas Besonderes ist. Schließlich gab es in den Staffeln der Originalserie kaum Feiertagsepisoden.

Aber wir haben von dieser Option nie viel Gebrauch gemacht. Das ist merkwürdig, denn eigentlich macht es sehr viel Spaß und bietet den Fans die Möglichkeit, neue Facetten der Figuren und Schauspieler kennenzulernen. Und es ist auch für den Cast eine große Freude, wenn er bei solchen Gelegenheiten zusammenkommt. Mit der Thanksgiving-Episode haben wir einen Rekord für die meisten Sprechrollen in einer Szene einer Sitcom gebrochen. 23 Figuren kamen zu Wort - und dann wäre da noch das Baby! Unser Tisch war viel zu klein ...

Offenbar hat Netflix seine Veröffentlichtungspolitik und Content-Strategie aufs nächste Level gebracht. Während sich die meisten Sender mit einem Weihnachtsspecial begnügen, liefert der VoD-Gigant gleich eine ganze Staffel ab, die sich exklusiv um die Festlichkeiten zum Ausklang des Jahres dreht. Neben Jodie Sweetin kehren auch ihre Ko-Stars Candace Cameron Bure und Andrea Barber zurück. Darüber hinaus wartet die 2. Staffel von Fuller House ebenfalls mit ein paar neuen Gesichtern auf. So liefert etwa Adam Hagenbuch als Jimmy Gibbler, Kimmys Bruder, sein Debüt in der von Jeff Franklin kreierten Sticom ab.

Was die 2. Staffel von Fuller House abseits des Feiertagswahnsinns besonders macht? Im bereits erwähnten Interview lieferte Jodie Sweetin auch darauf eine Antwort:

Wir erzählen die Geschichte von drei Frauen, die sich ihren Weg durchs Leben kämpfen. In der Originalserie waren es noch drei Männer, aber ich glaube, dass die neue Perspektive auf die Geschichte wirklich wichtig ist. Es geht dabei nicht nur darum, dass wir Kinder großziehen und Mütter spielen. Nein, es geht auch um unsere Beziehungen, Freundschaften, Wünsche, Hoffnungen und Enttäuschungen. Wir stehen dieses Mal im Vordergrund. Drei junge Frauen, die mit allerlei Problemen konfrontiert werden, es letzten Endes aber trotzdem schaffen, gemeinsam die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Wir arbeiten viel zusammen und können so unsere eigenen Familien führen.

Ausgehend von dieser Prämisse hört sich das Serien-Comeback gar nicht so schlecht an. Ob das Konzept in der 2. Staffel von Fuller House wirklich aufgegangen ist? Das könnt ihr ab heute herausfinden.

Serienstart: Fuller House, Staffel 2
VoD-Anbieter: Netflix
Zeit: Ab heute, dem 09.12.2016, alle Folgen abrufbar

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News