Community

Größter Stranger Things-Tod: Der Schuldige ist gefunden

17.07.2019 - 14:30 Uhr
4
0
Stranger Things - S03 Finaler Trailer (Deutsch) HD
2:52
Stranger ThingsAbspielen
© Netflix
Stranger Things
Im Finale der 3. Staffel von Stranger Things erschütterte uns ein emotionaler Heldentod. Der betroffene Schauspieler weiß, welche Figur die Schuld dafür trägt.

Achtung, Spoiler zu Stranger Things, Staffel 3: Bei der Infiltration geheimer Militärbasen muss schon alles stimmen. Der kleinste Fehler kann einem das Leben kosten, so auch in Stranger Things. Im Finale der 3. Staffel starten Hopper (David Harbour), Joyce (Winona Ryder) und Murray (Brett Gelman) eine solche Operation, die alles andere als reibungslos verläuft. Zwar schaffen es die Helden, das Tor zum Upside Down zu schließen, doch Hopper lässt dabei scheinbar sein Leben.

David Harbour, der Schauspieler des resoluten Polizeichefs, hat sich jetzt in einem Instagram-Post zu der Situation geäußert. Seiner Meinung nach trägt eine ganz bestimmte Person die Schuld am tragischen Tod seines Charakters.

Eine unnötige Gesangseinlage

Der Beitrag David Harbours auf dessen Instagram-Kanal zeigt eine Zeichnung, auf der sich Hopper und Joyce in den Armen liegen. Sie tragen dabei ihre russischen Uniformen, mit denen sie sich in die unterirdische Anlage geschlichen haben. Es ist also ein Was-wäre-wenn-Szenario, in dem Hopper sich nicht opfern musste, sondern alles nach Plan lief. Der Schauspieler kommentiert das Bild zynisch:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In irgendeiner anderen Dimension, in der Suzie keine äußert unangebrachte Karaoke-Einlage mit ihrem Freund verlangt hat, und uns drei Minuten gespart hat, indem sie das 'Google' war, das wir in diesem Moment gebraucht haben ...

Der Stranger Things-Tod hat nicht nur eine Verantwortliche

Ohne Suzies unbedingtes Verlangen danach, gemeinsam mit Dustin (Gaten Matarazzo) den Titelsong von Die unendliche Geschichte zu singen, wären Joyce und Hopper schneller zum Tor gelangt und hätten den Laser ohne die Einmischung des russischen Terminator-Verschnitts Grigori (Andrey Ivchenko) ganz einfach zerstören können. Suzie war in diesem Moment die einzige, die die Planck-Konstante kannte. Diese Zahl war der Code, mit dem Joyce und Hopper tiefer in die Basis eindringen konnten.

Die Schuld nun aber allein Suzie in die Schuhe zu schieben, greift etwas kurz. Immerhin war es Murray, der es versäumte, die Konstante nachzuschlagen, als er noch die Chance dazu hatte. Stattdessen gab er seinen beiden Co-Invasoren einen falschen Code, da er dachte, die berühmte Zahl im Kopf zu haben.

Zum Glück ist alles vielleicht halb so schlimm, denn vieles spricht dafür, dass Hoppers Tod nur eine Finte der Autoren war und er der Explosion rechtzeitig entkommen konnte.

Wer hat Schuld am scheinbaren Tod Hoppers in Stranger Things?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News