Beliebt

"Ich hätte es anständig gemacht": Jon Cryer verlor Rolle in einer der größten Serien aller Zeiten, weil sein Video beim Zoll verloren ging

23.08.2023 - 08:45 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
Two and a Half Men: Jon CryerWarner
0
0
Jon Cryer feierte mit Two and a Half Men einen großen Erfolg. Das tröstet fast über den Verlust einer Rolle in einer der erfolgreichsten Sitcoms überhaupt hinweg. Fast.

Schauspieler Jon Cryer kann auf eine lange und abwechslungsreiche Karriere zurückblicken, mit Kultfilmen wie Pretty in Pink und Hot Shots! - Die Mutter aller Filme sowie einer Hauptrolle in der Hit-Sitcom Two and a Half Men. Damit kann sich der Alan-Darsteller über den Verlust einer der größten Serien-Rollen der letzten Jahrzehnte hinwegtrösten. Wie er nach dem Ende von TAAHM verriet, stand er nämlich kurz davor, in Friends mitzuspielen.

Jon Cryer sprach für die Chandler-Rolle in Friends vor

Jon Cryer spielte eines schicksalhaften Tages Anfang der 1990er in einem Theaterstück in London mit, da erreichte ihn 3 Uhr nachts ein Anruf. Die in Los Angeles lebende TV-Autorin Marta Kauffman war am Telefon und wollte, dass Cryer für ihre neue Serie mit dem Arbeitstitel "Six and One" vorspricht. Was folgte, berichtete Cryer 2015 in der Late Night Show von James Corden. Er hatte bis zum Morgen Zeit für die Vorbereitung auf die Rolle namens Chandler Bing. Mit einer Casting-Direktorin nahm er dann das Vorsprechen auf Videoband auf.

So weit, so gut.

Doch dann ging alles schief:

Sie hat das Tape von mir eingetütet, in dem ich Chandler Bing spiele, schickte es nach Los Angeles und es blieb beim Zoll hängen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sitcom-Regie-Legende James Burrows bestätigte die Geschichte in seinem Buch (via PageSix ). Die Produzent:innen von Friends bekamen Cryers Vorsprechen nicht zu Gesicht. Die Rolle des Chandler Bing ging an den weniger bekannten Matthew Perry, der dadurch weltweite Berühmtheit erlangte und gegen Ende der Sitcom eine Gage von einer Million Dollar pro Folge erhielt.

Die verlorene Friends-Rolle brach Jon Cryer das Herz

Bei Radiomoderator Howard Stern  (via Adorocinema) beschrieb Cryer detaillierter, wie er diesen Rückschlag verarbeitete:

Ich denke, ich hätte ein anständiger [Chandler Bing] sein können. Ich glaube nicht, dass ich auf dem Niveau von Matthew Perry gewesen wäre.

Und weiter:

Es bricht nur mir das Herz. Ich denke, die Welt hat Chandler Bing von Matthew Perry bekommen, was meiner Meinung nach eine geniale Darbietung war. Also wurde der Welt nicht das Herz gebrochen. Mir allerdings schon.

Jon Cryer sprang in den 90ern von einer wenig erfolgreichen Serie zur nächsten, doch die Durststrecke endete 2003, als er erstmals den Alan Harper in Two and a Half Men gab. Die Serie mit Charlie Sheen war zwar nicht so erfolgreich wie Friends, dafür brachte sie Cryer eine erneuerte Karriere, zwei Emmy Awards und Millionen Fans ein.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News