Untote à la Disney

Johnny Depp spürt Vampire auf für Hot Fuzz-Regisseur

In The Night Stalker geht Johnny Depp bald vielleicht als Reporter ins Fledermausland.
© Summit
In The Night Stalker geht Johnny Depp bald vielleicht als Reporter ins Fledermausland.

Die Rolle passt zu Johnny Depp wie die Faust aufs Auge. In Kolchak: The Night Stalker wird er einen verschrobenen investigativen Reporter spielen, der langsam aber sicher zu der Erkenntnis kommt, dass ein Serienkiller tatsächlich ein Vampir ist. Ursprünglich war Der Nachtjäger ein TV-Filmreihe mit Darren McGavin, der in 70er-Jahren seine eigene Serie bekam. Pläne für eine Leinwandadaption existieren schon seit letztem Jahr, als sich Disney für das Remake entschied und mit Johnny Depp als Produzenten zusammenarbeiten wollte. Der hat das Projekt initiiert, denn die Serie war für ihn und seine koproduzierende Schwester Christi Dembrowski ein geliebter Teil der Kindheit. Seine Firma Infinitum Nihil produziert nun und er selbst wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Hauptrolle des Carl Kolchak übernehmen. Für die Regie wurde nun auch jemand gefunden: Edgar Wright.

Der Stoff mag so manchem nicht trashig genug für Edgar Wright erscheinen, schließlich wurde der mit Shaun of the Dead und Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis berühmt. Vielleicht ergibt sein Humor zusammen mit Depps ganz eigenem Charme eine interessante Kombination. Auch die Tatsache, dass es in der nachfolgenden Serie um allerlei Horror-Kreaturen wie Zombies, Aliens oder Werfölfe ging, birgt Potential. Etwas ernüchternd ist aber, dass der Film familientauglich bleiben muss. Deadline berichtet, dass der Unterhaltungsriese Disney wohl für ein PG-13 Rating sorgen wird. Dabei sollten sie vorsichtig sein, denn bei The Night Stalker handelt es sich um eine in Amerika sehr beliebte Franchise, die 2005 erfolglos als TV-Serie neu aufgesetzt wurde. Die Serie hat das Mystery-Genre in nicht geringem Maße beeinflusst. Ist der Disney-Einfluss zu sehr spürbar, könnte das Projekt nach hinten losgehen.

Sowohl Edgar Wright als auch Johnny Depp haben zurzeit viel zu tun, besonders für Disney. Wright arbeitet für den milliardenschweren Kindererheiterer gerade an Ant-Man, der Adaption des gleichnamigen Comics und Depps Terminplaner ist mit dem Remake The Thin Man, dem Tim Burton -Remake zu Dark Shadows und der Disney Adaption von Lone Ranger auch relativ gut belegt. Mit einem weiteren Fluch der Karibik können wir bestimmt rechnen und ein Disney-Drama über den Freiheitskämpfer Paul Revere ist auch auf dem Weg. Die Dreharbeiten zu The Lone Ranger werden noch diesen Monat beginnen.

Haltet ihr die Kombination Johnny Depp/Edgar Wright/Disney für sinnvoll?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Johnny Depp spürt Vampire auf für Hot Fuzz-Regisseur
Ab 22. August im Kino!Good Boys