Konkurrenz fürs MCU: Neue Marvel-Serien sollen das Fernsehen revolutionieren

Spider-Man und Vulture in Spider-Man: Homecoming
© Sony
Spider-Man und Vulture in Spider-Man: Homecoming

Erst vor wenigen Monaten überraschte Sony mit dem Plan, ein eigenes Superhelden-Universum mit Marvel-Helden kreieren zu wollen. Dafür verpflichtete der Konzern Phil Lord und Christopher Miller, die als kreative Köpfe bereits für einige Hits wie 21 Jump Street, The Lego Movie und Spider-Man: A New Universe entwickelten.

Das Duo hat die Aufgabe, aus den zahlreichen Marvel-Charakteren, die sich derzeit in Besitz von Sony befinden, TV-Serien zu machen. Jetzt hat Christopher Miller gegenüber Deadline eine große Ankündigung gemacht:

Wir versuchen etwas zu tun, das anders ist als alles, was jemals im Fernsehen getan wurde. [...] Es wird eine Weile dauern, bis es läuft, aber ich glaube, es wird etwas ganz Besonderes.

Das sind Sonys große Marvel-Pläne

Phil Lord und Christopher Miller planen eine Reihe von Live-Action-Serien, die sich aus einem Angebot von 900 Marvel-Charakteren bedienen können. Die Ankündigung, dass es sich um Realserien handelt, ist eine kleine Überraschung, haben Lord und Miller doch gerade erst mit Spider-Man: A New Universe einen der besten Animationsfilme des Jahres produziert.

"Wir suchen einen Weg, Serien zu entwickeln, die allesamt jeweils einzigartige Erfahrungen bieten, aber dennoch verbunden sind", fügt Christopher Miller hinzu. Das klingt allerdings weniger nach etwas, das "noch nie im Fernsehen getan" wurde, sondern mehr nach dem, was DC schon lange mit dem Arrowverse tut.

Dieses vereint nämlich bereits mehrere eigenständige Serien zu einem großen Superhelden-Universum. Was Sonys Marvel-Serien also so innovativ machen soll, muss sich erst noch zeigen. Potential hat das neue Superhelden-Universum allemal.

Diese Figuren stehen Lord und Miller zur Verfügung

Die meisten bekannten Marvel-Helden befinden sich aktuell in der Hand von Disney. Neben dem MCU mit Iron Man, Captain America und Co. hat sich der Konzern erst dieses Jahr auch noch die X-Men und die Fantastic Four unter den Nagel gerissen. Dennoch hat Sony immer noch die Rechte an einem der beliebtesten Superhelden überhaupt.

Spider-Man und all seine Schurken, wie der Green Goblin, Sandman oder Vulture könnten in den Serien auftauchen. Auch Venom, Morbius, Black Cat und Silver Sable zählen zu den Charakteren, über die Phil Lord und Christopher Miller nun verfügen.

Was erwartet ihr von Sonys Marvel-Universum?

Moviepilot Team
DerTolleHecht Benjamin Hecht
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Süchtig nach Star Wars-Memes, leidet an Game of Thrones-Hangover und sucht immer noch nach dem One Piece.
Deine Meinung zum Artikel Konkurrenz fürs MCU: Neue Marvel-Serien sollen das Fernsehen revolutionieren
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare
131fec9181924914931e3e4a87047aae