Lethal Weapon: In Staffel 3 fehlt die große Stärke der Serie

Riggs und Murtaugh
© Fox
Riggs und Murtaugh
Moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?

Heute startet die 3. Staffel von Lethal Weapon in den USA und ich bin mir noch immer unschlüssig, was ich davon halten und ob ich die Serie überhaupt weiterhin verfolgen soll. Schließlich ist es inzwischen nicht mehr das Lethal Weapon, welches ich die vergangenen beiden Staffeln verfolgt habe. Auf der anderen Seite bin ich jedoch durchaus neugierig, ob das frische Blut im Cast der Serie womöglich neuen Schwung geben kann, nachdem mit Clayne Crawford einer der beiden Hauptdarsteller nach dem Ende der 2. Staffel von Lethal Weapon entlassen wurde.

Die größte Stärke von Lethal Weapon: Riggs/Clayne Crawford

Als ich mir erstmals Lethal Weapon ansah, erwartete ich eine weitere nach Schema F aufgezogene Krimiserie, wie sie mittlerweile zuhauf im TV laufen. Und dieser Eindruck sollte so schnell nicht vergehen, doch da ich montags generell spät von der Arbeit nach Hause kam, schaltete ich dennoch immer wieder die nächtliche Wiederholung von Lethal Weapon ein, bis ich merkte "So schlecht ist das ja gar nicht." Der Hauptgrund, weshalb ich die Serie letztendlich regelmäßig verfolgte, war dabei eine Hälfte des Protagonisten-Duos: Riggs, gespielt von Clayne Crawford. Seine Darstellung des depressiven, beinahe schon manischen Ex-Soldaten zog mich in ihren Bann, da es Crawford vermochte, mir den Schmerz sowie das Leid seines Charakters glaubhaft zu vermitteln. Dem gegenüber steht, wie in der Film-Vorlage, Riggs' älterer Partner Murtaugh (Damon Wayans), der das emotionale Gegengewicht zum impulsiven Riggs darstellt und so seine liebe Mühe hat, mit dessen teils waghalsigen Aktionen klar zu kommen.

Doch bei alledem blieb der Spaß niemals auf der Strecke und auch die humoristischen Momente der Serie profitierten mehr von Crawfords wilder Energie als vom eher zurückhaltend agierenden Wayans. Doch dann mehrten sich Meldungen, die Beziehung der beiden Hauptdarsteller habe Schaden genommen - irreparablen Schaden, wie es später hieß. Darüber hinaus wurde berichtet, Crawfords Benehmen am Set sei nicht mehr tragbar, weshalb sich Fox letztendlich von seinem Star trennte. Diese Meldung traf mich wie ein Stich ins Herz, schließlich verlor Lethal Weapon damit den für mich größten Reiz, der Geschichte der Serie auch weiterhin zu folgen.

Cole und Murtaugh - Seann William Scott ersetzt Clayne Crawford

Eigentlich hatte ich mir innerlich schon geschworen, der Serie nach Crawfords Entlassung den Rücken zu kehren, schließlich war er der Grund, warum ich mir diese Serie überhaupt 2 Staffeln lang angesehen habe. Als dann jedoch enthüllt wurde, Seann William Scott werde Crawford in Lethal Weapon ersetzen, war zumindest meine Neugier geweckt, denn ihn habe ich in der Vergangenheit eigentlich immer sehr gerne gesehen. Obgleich ich ihn primär mit seiner Rolle des Stiffler in American Pie verbinde, nahm ich ihn ebenfalls in anderen Filmen wie Welcome to the Jungle oder Bulletproof Monk wahr - und hatte immer meinen Spaß dabei, dem von ihm dargestellten Charakter auf seiner Reise zu begleiten. Seann William Scott ist in meinen Augen durchaus eine interessante Wahl, denn ihn hatte ich nicht wirklich auf der Rechnung, als nach einem Ersatz für Crawford gesucht wurde.

Hinsichtlich seines Timings in den lockeren Momenten, mache ich mir bei Scott übrigens überhaupt keine Sorgen, schließlich bewies er wiederholt sein Gespür in solchen Szenen. Viel gespannter bin ich, ob er die harte sowie verletzliche Seite seines Wesley Cole ähnlich glaubhaft wird vermitteln können, wie es sein Vorgänger vermochte. Am liebsten hätte ich es gesehen, wenn Lethal Weapon ohne großartige Veränderungen innerhalb des Casts weitergeht und ehrlich gesagt bin ich mir ziemlich sicher, dass ich Clayne Crawford als Martin Riggs vermissen werde. Nichtsdestotrotz bin ich gleichzeitig gespannt, ob Seann William Scott der Serie neuen Schwung wird geben können, denn diesen wird Lethal Weapon nach dem Abgang seines wichtigsten Stars zweifelsohne nötig haben.


Werdet ihr euch die 3. Staffel von Lethal Weapon ansehen?

Moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?
Deine Meinung zum Artikel Lethal Weapon: In Staffel 3 fehlt die große Stärke der Serie
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare
79f189e3500d4c47930624a9aadeab81