Nach 365 Days: Neue Netflix-Serie setzt Erotik und tödliche Abgründe fort

365 Days - Trailer (English) HD
1:54
Dunkle LeidenschaftAbspielen
© Netflix
Dunkle Leidenschaft
18.07.2020 - 11:48 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
5
0
Wer nach 365 Days auf der Suche nach weiteren Erotikthrillern ist, sollte einen Blick auf die neue Serie Dunkle Leidenschaft werfen. Wir haben die Pilotfolge für euch auf Parallelen abgeklopft.

Der polnische Erotikthriller 365 Days hat Netflix in den vergangenen Wochen ordentlich Zündstoff beschert. Während der Film zum Dauerbrenner in der täglichen Top 10 des Streamingdienstes wurde, forderten aufgebrachte Zuschauer mithilfe einer Petition zur Entfernung von 365 Days auf.

Notizbuch zu 365 Days mit Filmzitaten
Zum Deal
Für Fans

Ebenso provokant wie plump behandelt die Romanverfilmung von Barbara Bialowas und Tomasz Mandes Themen wie toxische Männlichkeit, Gewalt gegen Frauen und die Schwelle zwischen Verführung und Missbrauch. Durch seine schonungslose, freizügige Art hat 365 Days einen Nerv getroffen und Zuschauer dürften bei Netflix regelmäßig nach Nachschub suchen.

Bei dem Streamingdienst gibt es seit neuestem die mexikanische Erotikthriller-Serie Dunkle Leidenschaft zum Streamen. Wir haben uns die erste Episode der insgesamt 18 Folgen umfassenden 1. Staffel angeschaut und mit 365 Days verglichen. Die Parallelen sind kaum zu übersehen.

Schaut euch den Trailer zu 365 Days an

365 Days - Trailer (English) HD
Abspielen

Netflix' Dunkle Leidenschaft erinnert schnell an 365 Days

Ähnlich wie 365 Days beginnt auch die erste Episode von Dunkle Leidenschaft beunruhigend und düster. Während im Film zu sehen ist, wie der Vater von Massimo vor seinen Augen brutal erschossen wird, beginnt die neue Netflix-Serie mit Szenen eines Tatorts, an dem eine junge Frau in Handschellen abgeführt wird und ein Swimmingpool voller Blut schlimmste Bilder im Kopf entstehen lässt.

Die eigentliche Handlung von Dunkle Leidenschaft beginnt jedoch sechs Wochen vor diesem Ereignis und dreht sich um die Rechtsanwältin und Universitätsprofessorin Alma Solares (Maite Perroni). Die ist unzufrieden mit ihrem Familienleben, da sie ihren Mann schon seit einer Weile verdächtigt, dass er eine Affäre mit seiner jüngeren Assistentin hat (ein Verdacht, den die Serie mit offensichtlichen Einstellungen nicht gerade entkräftigt).

Um sich abzulenken, lässt sie ihren Mann und ihre Tochter im jungen Erwachsenenalter hinter sich und besucht ihre beste Freundin, die vor Kurzem geschieden wurde. Die hat direkt eine Lösung für Alma parat: Beide Frauen stürzen sich ins Nachtleben, damit Alma selbst fremdgehen kann!

Gesagt, getan und schon begegnet die Hauptfigur direkt ihrem persönlichen Massimo. Auch wenn der junge, attraktive Dario (Alejandro Speitzer) aus der Netflix-Serie kein aggressives Alphatier wie der 365 Days-Protagonist ist, wird der Schönling ab der ersten Szene seiner Vorstellung von einer Aura umgeben, die zwischen verführerisch und gefährlich schwankt.

Dunkle Leidenschaft

Wie 365 Days: Auch Dunkle Leidenschaft mischt freizügige Erotik mit tiefen Abgründen

Ähnlich wie 365 Days bedient auch Dunkle Leidenschaft recht deutlich stereotype Fantasien, die auf weibliche Wunschvorstellungen nach dem schönen, unbekannten Mann mit dominanter Ausstrahlung reduziert werden. Im Gegensatz zu Massimo aus 365 Days ist Dario kein psychopatischer Krimineller, der Almas Liebe mit körperlicher und psychischer Gewalt erzwingen will.

Stattdessen wird er als glattes Lustobjekt präsentiert, das die Protagonistin mit einem Lächeln, einem albernen Anmachspruch und einer Flasche Weißwein verführt, um nach dem One-Night-Stand von ihr direkt wieder vor die Tür gesetzt zu werden.

Wer sich bei den Sexszenen in Dunkle Leidenschaft nach dem Charme einer osteuropäischen Softporno-Produktion wie 365 Days sehnt, wird übrigens enttäuscht. Die mexikanische Serie zeigt sich deutlich keuscher und huscht bei der vorgetäuschten Freizügigkeit mit der Kamera an expliziten Details vorbei.

Bei einer Mischung aus erotischer Hausfrauen-Literatur und soapigem Familiendrama bleibt es in Dunkle Leidenschaft aber nicht. Schon der Satz von Almas Freundin, dass ihr Dario bekannt vorkommt und sie diesen schon mal irgendwo gesehen hätte, stimmt absichtlich skeptisch.

Dunkle Leidenschaft

Zum Weiterschauen will die erste Folge der Netflix-Serie vor allem durch finstere Untertöne bewegen. Wem die unheilvolle Eröffnungssequenz und die Obsession von Almas Tochter mit dem Tod nicht reicht, wird spätestens im Finale mit einem fiesen Cliffhanger gelockt.

Ein grausamer Mord erschüttert Almas persönliches Umfeld und welcher mysteriöse Unbekannte dahinter steckt, darf sich der Zuschauer selbst ausmalen. Dass in der letzten Szene dieser ersten Folge plötzlich wieder Dario direkt vor Alma steht, könnte ein subtiler Hinweis sein.

Wer sehen will, wie Dunkle Leidenschaft weitergeht, kann sich ab sofort alle 18 Episoden mit jeweils rund 30 Minuten Laufzeit bei Netflix anschauen. Zurzeit steht die Serie nur im spanischen Originalton mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Werdet ihr euch Dunkle Leidenschaft bei Netflix anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News