Nach Amazon-Rettung: The Expanse Staffel 4 ist ein Kino-Blockbuster

The Expanse - S04 Teaser (English) HD
0:53
The Expanse Staffel 4Abspielen
© Amazon
The Expanse Staffel 4
13.11.2019 - 17:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
9
10
Im Dezember geht mit The Expanse die zurzeit beste Sci-Fi-Serie in ihre 4. Staffel. Wir haben Folge 1 gesehen und können sagen, wie sich der Wechsel zu Amazon Prime auswirkt.

Was braucht es, um eine Serie nach ihrer Absetzung zu retten? Nun, im Falle von The Expanse nicht mehr als einen riesigen Fan-Protest. Über 100.000 Menschen unterzeichneten eine Petition zur Rettung der Serie. Die Fans wurden erhört, The Expanse gerettet.

Denn: Der wohl wichtigste Fan der Serie ist Amazon-Chef Jeff Bezos. Er verkündete selbst, dass die 4. Staffel zum Amazon Original werden würde. Doch wie gut ist die Sci-Fi-Serie nach dem Wechsel? Wir haben die erste Episode auf dem Münchner Seriencamp sehen können.

Darum bleibt The Expanse die momentan beste Sci-Fi-Serie

  • Staffel 4 eröffnet eine komplett neue, spannende Geschichte mit Wildwest-Feeling.
  • Die erste Folge sieht absolut bombastisch aus und könnte auch im Kino laufen.
  • Einzig die Nebenschauplätze der neuen Staffel könnten aufgrund der Buchvorlage Risiken bergen.

Die Figuren von The Expanse bleiben in Staffel 4 stark

In den ersten drei Staffeln erzählte The Expanse vom drohenden Krieg zwischen Erde und Mars in naher Zukunft. Der Clou: Die Serie bleibt in ihrer Zukunftsvision dabei so realistisch wie möglich. Sie basiert auf einer mittlerweile neun Teile umspannenden Buchreihe, deren Worldbuilding einzigartig ist.

The Expanse: Was lauert für Holden & Alex auf Ilus?

Damit wurde die Serie zum Muss für Science Fiction-Fans. Einen großen Anteil daran hat die Crew der Roscinante, welche ungewollt in die Mitte der politischen Entwicklungen gerät. Zu Beginn von Staffel 1 schienen Jim (Steven Strait), Naomi (Dominique Tipper), Alex (Cas Anvar) und Amos (Wes Chatham) noch klischeehafte Figuren zu sein. Das hat sich komplett geändert.

Die Vier haben in den drei bisherigen Staffeln ein überraschend starke Tiefe bekommen, die in Folge 1 bereits zur Geltung kommt. Denn es gibt zahlreiche Wiedersehen, wenn auch zum Großteil nur über Videoanrufe. Die Serie kann sich diese puren Charaktermomente mittlerweile absolut leisten.

The Expanse begibt sich bei Amazon in unbekanntes Terrain

Nach drei Staffeln des Konfliktes zwischen Erde und Mars betritt Staffel 4 nun im wahrsten Sinne des Wortes Neuland. Neun Monate nach dem Cliffhanger-Ende von Staffel 3 wird die Roscinante von der neuen UN-Generalsekretärin Chrisjen Avasarala (Shohreh Aghdashloo) damit beauftragt, durch die geöffneten Ringtore zu einem der tausenden neuen Planeten zu fliegen.

The Expanse: Avasarala schickt die Roscinante nach Ilus

Nur einzelne Schiffe konnten vor einer Blockade die Ringe durchqueren. Einige Menschen fanden auf dem Planeten Ilus eine neue Heimat. Die Roscinante soll nun herausfinden, ob es dort tatsächlich sicher ist. Die Ruinen einer Alien-Zivilisation lassen nichts Gutes verheißen.

Kinoreifes Sci-Fi: The Expanse beeindruckt bei Amazon Prime

Der neue Schauplatz ist eine willkommene Abwechslung, schließlich war die Crew um Holden bisher ausschließlich im Weltraum unterwegs. Ilus ist dagegen erdähnlich - und von einer befremdlichen Schönheit. Die Bilder des neuen Planeten sind das absolute Highlight von Folge 1, die Kolonialisierung lässt ein gewisses Wildwest-Feeling aufkommen.

Bei den Szenen auf Ilus wechselt The Expanse in das Kinoformat, und genau da gehören diese Bilder hin. Die ersten Schritte der Roscinante-Crew auf dem fremden Planeten gehören zu den schönsten der gesamten Serie. Konträr bietet der Absturz eines Forschungsteams einen starken Horror-Moment. Ilus scheint gleichzeitig große Hoffnung und Gefahr zu sein.

The Expanse: Die provisorische Kolonie auf Ilus

Allgemein sind die Produktionswerte bei Amazon Prime noch einmal größer geworden. Zwischen dem CGI der 1. und 4. Staffel liegen Welten. Bereits eine kleine Weltraum-Verfolgungsjagd macht Lust auf mehr solcher Momente.

Nebenschauplätze könnten für The Expanse gefährlich werden

Anhand nur einer Folge können wir natürlich noch kein Urteil über die 4. Staffel fällen. Auffällig war aber bereits, wie viel weniger interessant alle Entwicklungen abseits von Ilus sind. So sehen wir Bobbie (Frankie Adams), die außerhalb des Militärs mit ihrem normalen Leben zurechtkommen muss.

Zwar ist es durchaus nett, sie zur Abwechslung in diesen menschlichen Momenten zu sehen - spannend ist es aber nicht. Wie die Autoren der Buchvorlage, Daniel Abraham und Ty Franck, nach dem Screening der Episode verrieten, ist Bobbies Handlung neu für die Serie erdacht worden.

The Expanse: Wohin führt Bobbies Weg?

Der Grund: Buch 4 spielt einzig auf Ilus. Es gibt also die berechtigte Sorge, dass die Handlungen auf Mars, Erde und im Asteroidengürtel zu bloßem Füllmaterial verkommen. Andererseits möchten wir die starken Frauenfiguren wie Bobbie, Avasarala oder Drummer (Cara Gee) nicht missen.

Letztendlich bleibt von Folge 1 dennoch ein überwiegend positives Gefühl. Wer Angst hatte, dass die Serie auf Amazon Prime wie Game of Thrones enden sollte, darf sich beruhigen.

The Expanse ist immer noch The Expanse - die Entwicklungen auf dem neuen Planeten versprechen tatsächlich aber eine noch düsterere Handlung. Außerdem positiv: Außerhalb des Kabelfernsehens darf Avasarala mehr als einmal "Fuck" pro Folge sagen - und das sei ihr und den vielen treuen Expanse-Fans auf jeden Fall vergönnt.

Die 4. Staffel von The Expanse beinhaltet 10 Folgen und startet am 13. Dezember 2019 bei Amazon Prime Video. Für den Artikel haben wir die 1. Folge der neuen Staffel geschaut.

Lohnt sich der Streaming-Dienst Apple TV+? Hört die Podcast-Folge:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Andrea, Max und Patrick knöpfen sich in der 4. Folge unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber den neuen Streaming-Dienst Apple TV+ vor. Von Jason Momoa bis Jennifer Aniston sind bei den Serien die großen Namen Hollywoods vertreten, aber lohnt es sich auch reinzuschauen?

Was erhofft ihr euch von der 4. Staffel von The Expanse?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News