Nach Endgame: Alles über den wahren Mandarin im MCU-Film Shang-Chi

Der Mandarin aus den Marvel Comics
© Marvel Comics
Der Mandarin aus den Marvel Comics
03.08.2019 - 10:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
3
0
In Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings betritt endlich der wahre Mandarin die MCU-Bühne. Wir verraten euch, was den Strippenzieher der Zehn Ringe so gefährlich macht.

Als Marvel-Boss Kevin Feige auf der Comic-Con in San Diego die nächsten MCU-Blockbuster ankündigte, sorgte die Bestätigung von Tony Leung Chiu Wai als Mandarin in Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings für Jubelschreie unter den anwesenden Fans.

Wir erinnern uns: In Iron Man 3 gab sich Trevor Slattery (Ben Kingsley) als falscher Mandarin aus, dem Anführer der Terrororganisation Zehn Ringe, entpuppte sich dann jedoch als Schauspieler. Diese unerwartete Wendung sorgte bei vielen Fans für Empörung, gilt der Mandarin in den Marvel Comics doch als Erzfeind von Iron Man und bietet viel mehr Handlungspotenzial.

Der wahre Mandarin trieb schon vor Thanos sein Unwesen im MCU

Kaum zu glauben, dass der wahre Mandarin erst jetzt offiziell Einzug ins MCU erhält. Seine berüchtigte Terrororganisation der Zehn Ringe kennen wir bereits seit dem allerersten Iron Man-Film von 2008. Sie waren es, die Tony Stark (Robert Downey Jr.) im Auftrag seines Geschäftspartners Obadiah Stane (Jeff Bridges) in Afghanistan verschleppten und sind damit indirekt für die Entstehung von Iron Man verantwortlich.

Ben Kingsley in Iron Man 3 als falscher Mandarin

In Iron Man 2 kommt es zu einem Treffen zwischen Ivan Vanko alias Whiplash (Mickey Rourke) und einem Mitglied der Zehn Ringe, der ihm ein Ticket für das Rennen in Monaco übergibt.

Ben Kingsley schlüpft in Iron Man 3 als Schauspieler Trevor Slattery in die Rolle eines falschen Mandarin, um die Machenschaften von Aldrich Killian (Guy Pearce) zu vertuschen. Unklar ist bislang, woher er oder Killian die Identität des wahren Mandarin kannten.

Der an den letzten Iron Man-Film anschließende Marvel One-Shot-Kurzfilm All Hail the King offenbarte den Zuschauern, dass es im MCU tatsächlichen einen echten Mandarin gibt, der seit jeher im Hintergrund die Fäden zieht und sich seinen falschen Doppelgänger nun vorknöpfen wolle.

Der Mandarin - Auf der Suche nach Rache

Als Nachfahre von Dschingis Khan und Sohn einer reichen chinesischen Aristokratenfamilie verlor der Mandarin bereits früh seine Eltern und lebte eine Weile bei seiner Tante. Sein gesamtes Erbe verpulverte er für seine wissenschaftliche Ausbildung und sein Training als Kampfkünstler, weshalb er schon als junger Erwachsener obdachlos wurde und nach dem Tod seiner Tante die Welt bereiste.

Der Mandarin Tony Leung Chiu Wai (rechts) in The Great Magician

Auf der Suche nach Rache an der Gesellschaft erreichte er schließlich das Tal der Geister und stieß dort auf die Überreste eines außerirdischen Raumschiffs. Was er dort fand, erklärt auch, warum die Zehn Ringe mehr als nur der Name einer Terrororganisation ist.

Die Zehn Ringe - Mehr als nur eine Terrororganisation

In dem außerirdischen Raumschiff entdeckt der Mandarin 10 mysteriöse Ringe, die jeweils die Seele eines verstorbenen kosmischen Kriegers enthalten. Jeder dieser Ringe verleiht dem Träger einzigartige Fähigkeiten.

Zwar kommt die gemeinsame Nutzung der Ringe nicht an die Infinity-Steine heran, der Mandarin verstand es jedoch, diese Kräfte über die Jahre zu perfektionieren und wurde so zu einer ernstzunehmenden Gefahr.

Die Kräfte der 10 Ringe

  • Remaker: Kann Luft in Giftgas verwandeln und in ein zementartiges Material verdichten.
  • Influence: Erzeugt Formen von Explosionen, Druckwellen und Strahlen aus Energie und Ultraschall.
  • Spin: Erzeugt tornadoartige Wirbel.
  • Spectral: Feuert einen Energiestrahl ab, der die Verbindung zwischen Atomen und Molekülen aufhebt.
  • Nightbringer: Erzeugt einen Bereich völliger Dunkelheit.
  • Daimonic: Erzeugt elektromagnetische Energie, Gravitationsfelder und Explosionen aus purem Licht.
  • Incandescence: Generiert Infrarotstrahlen, die Objekte entflammen können.
  • The Liar: Erzeugt Illusionen und besitzt die Fähigkeit, Gegner psychisch zu manipulieren.
  • Lightning: Verschießt Strahlen aus elektrischer Energie.
  • Zero: Kann Druckwellen aus Eis erzeugen und Gegner einfrieren.

Noch ist unklar, ob der Mandarin im MCU auch in den Besitz dieser mächtigen Artefakte kommen wird, oder ob die Zehn Ringe weiterhin lediglich als Namen für seine Terrororganisation herhalten. Der Untertitel Legend of the Ten Rings könnte sich aber auf genau diese Artefakte beziehen.

Ist der Mandarin Shang-Chis Vater?

Im Marvel-Kurzfilm All Hail the King erfahren wir, dass der Mandarin seit dem Mittelalter, möglicherweise noch länger, Generationen von Menschen inspiriert. Diese implizierte Unsterblichkeit trifft auch auf eine weitere Figur in der Welt von Shang-Chi zu.

Shang-Chi

Fu Manchu oder auch Zheng Zu ist Shang-Chis Vater, ein Tyrann und dessen größter Widersacher. In der Comic-Storyline Secret Wars ist Fu Manchu auch als Meister der Zehn Ringe bekannt, der die Geheimnisse der Unsterblichkeit gelüftet hat.

Es wäre nicht verwunderlich, wenn Kevin Feige und sein Team die Figuren des Mandarin und Fu Manchu miteinander verschmelzen und Shang-Chi somit zum Sohn des berüchtigten Mandarins wird. In der Vergangenheit ging das MCU schon häufiger eigene Wege abseits der Comics und kreierte daraus eine eigene neue Erzählung.

Darum kommt der Mandarin erst jetzt ins MCU

Der Mandarin ist in den Comics einer von Iron Mans größten Erzfeinden. Warum also war er in keinem der drei Solofilme zu sehen? Das könnte mit den eher geerdeten Anfängen des MCU zusammenhängen, in denen es noch keinen Platz für mystische Kräfte oder gar Magie gab.

Mittlerweile hat das MCU unter anderem mit Doctor Strange, Thor und dem im nächsten Jahr startenden The Eternals jedoch eine Welt geschaffen, in der ein mit magischen Ringen bestückter Mandarin fast schon gewöhnlich erscheint.

Shang Chi and the Legend of the Ten Rings startet voraussichtlich am 11.02.2021 in den deutschen Kinos.

Was sind eure Erwartungen an den Mandarin in Shang-Chi?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News