Marvel Cinematic Universe - Alle Filme und Serien in Phase 4

MCU Phase 4
© Disney
MCU Phase 4
Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.

Nach drei erfolgreichen Phasen stürzen sich die von Kevin Feige zusammengetrommelten Marvel-Helden ab 2020 in neue Abenteuer. Auf der Comic-Con in San Diego wurde das komplette Line-up für Phase 4 des Marvel Cinematic Universe enthüllt und wir dürfen uns insgesamt auf fünf neue Film und fünf neue Serien freuen.

MCU - Alle Filme und Serien von Phase 4 im Überblick

Besonders spannend: Dieses Mal tauchen die Filme und Serien gleichberechtigt nebeneinander auf und sollen so stark verzahnt sein wie noch nie. Zwar fehlt in Phase 4 ein großer Avengers-Film, dafür lernen wir mit den Eternals und Shang-Chi gleich mehrere neue Figuren kennen, während altbekannte Helden vertieft werden.

Damit ihr im Angesicht all der Ankündigungen nicht den Überblick verliert, haben wir hier alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Filmen und Serien in Phase 4 gesammelt. In den nächsten zwei Jahren kommt einiges auf uns zu.

Black Widow mit Scarlett Johansson

Die 4. Phase des MCU wird von einer der ältesten Figuren eröffnet: Scarlett Johansson erhält mit Black Widow endlich ihren langersehnten Solofilm. Dieser wird von Cate Shortland inszeniert und schließt an die Ereignisse von The First Avenger: Civil War an, während der Taskmaster als Bösewicht sein Unwesen treibt.

The Falcon and the Winter Soldier mit Anthony Mackie und Sebastian Stan

Nachdem wir bereits MCU-Serien auf ABC, Netflix und Co. gesehen haben, beginnt mit The Falcon and the Winter Soldier eine neue Ära. Im Gegensatz zu den vorherigen TV-Ablegern wird die Geschichte direkt mit den Kinofilmen verflochten. Genauso wie bei Black Widow ist auch hier der Civil War-Bezug vorhanden: Daniel Brühl kehrt als Baron Zemo zurück.

Eternals mit Angelina Jolie und Richard Madden

Nach ihrem Durchbruch mit The Rider bringt Regisseurin Chloé Zhao die Eternals ins MCU, ihres Zeichens ein evolutionärer Ableger der Menschen, die vor über fünf Millionen Jahren von den außerirdischen Celestials geschaffen wurde. Mit Star-Lords Vater, Ego, haben wir bereits einen dieser Celestials kennengelernt, die im Marvel-Universum eine gottgleiche Rolle einnehmen.

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings mit Simu Liu

Short Term 12-Regisseur Destin Daniel Cretton inszeniert mit Shang-Chi and the Ten Rings den ersten MCU-Solofilm mit einem asiatischen Superhelden in der Hauptrolle und beschert uns den ersten Auftritt des richtigen Mandarin, nachdem sich Ben Kingsleys Version des Bösewichts in Iron Man 3 als Scharlatan entpuppte. Darüber hinaus spielen auch die Zehn Ringe eine großere Rolle, jene Terroristenorganisation, die einst Tony Stark in Afghanistan entführte.

WandaVision mit Elizabeth Olsen und Paul Bettany

In Avengers 3: Infinity War musste er im Kampf gegen Thanos sein Leben lassen. Doch nun kehrt Vision gemeinsam mit Scarlet Witch in einer eigenen Serie auf Disney+ zurück, die sicherlich auch interessant im Hinblick auf den zweiten Doctor Strange-Film werden dürfte - schließlich verirrt sich die von Elizabeth Olsen verkörperte Superheldin auch im Multiversum des Wahnsinns

Loki mit Tom Hiddleston

Nicht nur Vision kehrt in Phase 4 aus dem Jenseits zurück: Auch Loki, der eigentlich im Zuge von Avengers 3: Infinity War im Kampf gegen Thanos sein Leben lassen musste, erhält seine eigene Serie, die uns mehr über den Gott des Schabernacks und seine Machenschaften erzählt. Ausgehend vom ersten Bild spielt Loki in den 1970er Jahren und ist somit ein Prequel.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness mit Benedict Cumberbatch

Entpuppte sich Mysterios Multiversum in Spider-Man: Far From Home als Farce, stellt die Doctor Strange-Fortsetzung mit Benedict Cumerbatch gleich im Titel fest, dass wir uns 2021 auf eine massive Expansion des MCU vorbereiten sollten. Besonders spannend ist zudem das Versprechen, dass der zweite Solofilm mit dem Sorcerer Supreme als erster MCU-Film in Horrorgefilde vordringt.

What If...? Alternative Marvel-Geschichte mit Jeffrey Wright

Was wäre, wenn Thanos die Avengers vernichtet hätte? Wenn Tony Stark nie seine Iron Man-Identität verraten hätte? Und Steve Rogers heute noch unter einer dicken Eisfläche liegen würde? Diesen Fragen geht die allererste Animationsserie im MCU auf den Grund, während Westworld-Star Jeffrey Wright die einzelnen Episoden als The Watcher begleitet. Uns erwarten offenbar einige alternativen Zeitlinien in Phase 4.

Hawkeye mit Jeremy Renner

Die letzte Serie in Phase 4 rückt den von Jeremy Renner verkörperten Hawkeye ins Rampenlicht. In diesem Zuge wird auch Kate Bishop ins MCU eingeführt. Das große Motiv der Geschichte gestaltet sich wie folgt: Hawkeye, ein Superheld ohne Superkräfte, gibt sein Wissen an eine potentielle Nachfolgerin weiter, die - genauso wie er - "nur" ein normaler Mensch ist.

Thor: Love and Thunder mit Chris Hemsworth und Natalie Portman

Auf einen Avengers-Film zum Abschluss von Phase 4 müssen wir zwar leider verzichten. Mit Thor: Love and Thunder sollte dennoch ein ordentlicher Ersatz gefunden sein. Immerhin kehrt nicht nur Taika Waititi als Regisseur und Drehbuchautor zurück, sondern auch das perfekt eingespielte Duo Chris Hemsworth und Tessa Thompson - und dann wäre da noch Natalie Portman, deren Jane Foster sich in Mighty Thor verwandelt.

Moment, was ist mit dem Blade-Reboot?

Als wäre die Ankündigung des Line-ups für Phase 4 nicht schon genug gewesen, wartete Kevin Feige auf der Comic-Con in San Diego mit noch einer großen Überraschung auf: Oscar-Gewinner Mahershala Ali wird in Zukunft als Blade das Marvel Cinematic Universe aufpeppen, selbst wenn bis dato unklar ist, in welcher Form wir uns über das Blade-Reboot freuen dürfen. Denkbar wäre sowohl ein Kinofilm als auch eine Serie.

Abseits davon fällt auf, dass in Phase 4 einige bekannte Namen fehlen, von dem eingangs erwähnten Avengers-Film ganz zu schweigen. Doch keine Panik: Weder Black Panther 2 und Captain Marvel 2 noch Guardians of the Galaxy 3 sind vergessen. Bei Kevin Feige stehen sie auf dem Zettel, genauso wie ein ominöser Mutants-Film und die Einführung der Fantastic Four ins MCU. Für 2022 sind bisher drei Kinostarts bekannt:

  • 18.02.2022 - Untitled Marvel Movie
  • 06.05.2022 - Untitled Marvel Movie
  • 29.07.2022 - Untitled Marvel Movie

Bleibt die große Frage, was mit Spider-Man 3 passiert, der zwar von den Marvel Studios produziert, schlussendlich aber von Sony vertrieben - und bisher noch nicht offiziell angekündigt wurde. Mit Ant-Man und Ant-Man and the Wasp dümpelt im MCU darüber hinaus eine weitere angefangene Trilogie herum, die sicherlich noch nicht vom Tisch ist.

Auf welches MCU-Projekt freut ihr euch in Phase 4 am meisten?

Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.
Deine Meinung zum Artikel Marvel Cinematic Universe - Alle Filme und Serien in Phase 4
E039f198ea3e416ca3c589ff81d74277