Netflix-Erfolg: Bird Box 2 ist viel wahrscheinlicher, als ihr denkt

Bird Box bei Netflix
© Netflix
Bird Box bei Netflix
moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.

Mit gleich zwei Filmen schmuggelte sich Netflix über die Feiertage in die Gespräche an den Bäckerschlangen. Bird Box und Black Mirror: Bandersnatch waren sorgsam platzierte Filmgeschenke an die Netflix-Abonnenten, die das Zeitvakuum der Feiertage füllten und für Diskussionsstoff sorgten. Netflix bewies bei der Veröffentlichungsstrategie eine ungewohnte Geschicktheit. Das und die Reichweite des Streaming-Dienstes verschaffte den Filmen mehr Aufmerksamkeit, als sie vielleicht verdienen, und weckt die Lust auf Fortsetzungen - beim Publikum und bei Netflix.

Also: Was kommt nach den beiden Netflix-Erfolgen? Bandersnatch ist sowieso in das Black Mirror-Franchise eingebunden und zieht womöglich weitere Interaktive "Experimente" nach sich. Bei Bird Box liegen die Dinge anders. Den komplizierten Erfolg des von Sandra Bullock angeführten Thrillers kann Netflix nicht so einfach kopieren. Oder etwa doch? Schauen wir uns zunächst das Material an, mit dem Netflix arbeitet.

Das spricht gegen eine Bird Box-Fortsetzung

Mindestens 46 Millionen Argumente hat Netflix, eine Bird Box-Fortsetzung in Auftrag zu geben. Aber Bird Box ist nicht im hauseigenen Netflix-Studio entstanden, der Streaming-Dienst vertrieb den Film lediglich exklusiv auf seiner Plattform und ließ ihn von Partnerfirmen, etwa Universal, produzieren. Das macht eine Fortsetzung per se unattraktiver, da aufwendiger und teurer. Aktuell existieren auch keine Sequelpläne, ließ Netflix verlauten. Zudem ist das Material der Buchvorlage aufgebraucht. Josh Malerman schrieb den Roman Bird Box, den die dänische Regisseurin Susanne Bier komplett ausschürfte.

Das stimmt alles erstmal nicht so richtig optimistisch. Doch wenn wir die Verhaltensmuster von Netflix ein wenig interpretieren, sieht die Sache wieder ganz anders aus.

Das spricht trotzdem für eine Bird Box-Fortsetzung

Denn Netflix verlängert seine erfolgreichsten Filme und Serien ohne Rücksicht auf erzählerische Verluste. Ein Blick auf die Netflix-Erfolge der Vergangenheit lässt deshalb recht eindeutige Schlüsse zu.

Für einen direkten Bird Box-Vergleich bietet sich zunächst der Netflix-Film Bright aus 2017 an. Für eine Bright-Fortsetzung gab es kaum vernünftige Argumente - bis Netflix sie trotzdem in Auftrag gab. Die hohen Zugriffszahlen, die ebenfalls über die Weihnachtsfeiertage zustandekamen, reichten Netflix. Bright 2 kommt.

Netflix verlängert selbst unverlängerbare Serien

Beispiele für erfolgreiche Literaturverfilmungen, die von Netflix verlängert wurden, obwohl kein Vorlagenstoff mehr übrig ist, gibt es ebenfalls. Die 1. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht schöpfte den Jugendroman von Jay Asher vollständig aus. Die Staffeln 2 und 3 werden dennoch gedreht, weil die hohen Zugriffszahlen einfach zu verführerisch sind.

Ein ähnliches Beispiel zeichnet die Jugendserie The End of the F***ing World, die vor einem Jahr zum Überraschungserfolg bei Netflix wurde. Für eine Fortsetzung sprach nichts, schon gar nicht die Handlung selbst. Aber die Aufrufe waren fantastisch und Netflix schiebt nun eine 2. Staffel nach.

Bekannte Marken aufzubauen hat bei Netflix im Wettstreit mit dem kommenden Konkurrenten Disney+ höchste Priorität. Bird Box ist freilich kein Star Wars, aber immer noch besser als nichts. Auch mit Pauken und Trompeten fortgeführte Filmerfolge wie To All the Boys I've Loved Before zeigen, dass Netflix seine Vorzeigeprodukte nicht verkümmern lässt. Wenn etwas verlängert und ausgwalzt werden kann, warum es nicht auch tun? Genau deshalb geht ja Orange is the New Black nach dem Ende der Hauptserie weiter.

Und mit Netflix hat das jetzt wenig zu tun, aber selbst die Bird Box-Schwester A Quiet Place erhält eine Fortsetzung, obwohl der Familienhorror als in sich geschlossener Genrefilm am besten für sich geblieben wäre.

Ein Josh Malerman-Verse statt Bird Box 2?

Als Alternative für Bird Box 2 stünden auch die anderen Romane von Josh Malerman bereit, der gerade für sein neues Buch (Inspection erscheint im April) die Werbetrommel rührt. Bird Box stammt aus dem Jahr 2014 und ist Malermans Debütroman. Seither flutschten innerhalb von vier Jahren vier weitere Thriller aus ihm heraus, im April folgt also schon der sechste. Zudem sitzt Malerman auf einem riesigen Stapel Kurzgeschichten. Es gäbe also genug Stoff für ein Malerman-Verse.

Regisseurin Susanne Bier wollte eine Bird Box-Fortsetzung auf Nachfrage nicht kategorisch ausschließen. Sie kennt den Ruf ihres Arbeitgebers. "Wir sind gerade erst fertig geworden", wehrt sie sich. "Wir sollten es genießen." So einfach ist das aber nicht. Netflix wird, wenn Bird Box wirklich so erfolgreich war, wie behauptet, alle Hebel für Bird Box 2 in Bewegung setzen.

Wollt ihr Bird Box 2 sehen?

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Netflix-Erfolg: Bird Box 2 ist viel wahrscheinlicher, als ihr denkt
2f53293dd6a7417ca8e623a293753919