Netflix denkt über die nächste Preiserhöhung nach

Stranger Things
© Netflix
Stranger Things

Bisher konnte Netflix mit Preiserhöhungen keine (Neu-)Kunden vergraulen. Die Mitgliederzahl wächst beständig und umfasst weltweit mittlerweile stolze 125 Millionen NutzerInnen. Doch kann sich Netflix eine weitere Preiserhöhung leisten? In einem Video-Interview mit der Führungsriege des Streaminganbieters wird CEO Reed Hastings gefragt, ob ein weiterer Anstieg der Preise zu erwarten sei (via Computer Bild). Seine Antwort:

Das hängt wirklich von der Qualität unserer Angebots im Vergleich zu anderen Angeboten ab. Du musst es also zuerst verdienen, indem du spektakuläre Inhalte produzierst, die jeder sehen will. Aber wenn du das schaffst, kannst du die Leute ein bisschen mehr zahlen lassen, weil wir dann mehr investieren und uns noch weiter verbessern können.

Hastings betont weiterhin, dass Netflix in erster Linie auf ihre Kunden achte und den Preis wirklich nur erhöhe, wenn es verdient ist. Unterm Strich klingt es also nicht so, als ob in unmittelbarer Zukunft eine Preiserhöhung geplant sei. Das exklusive Angebot wächst allerdings derart rasant - dieses Jahr sind mindestens 80 Spielfilme aus Eigenproduktion geplant - dass es schwer zu sagen ist, wann diese Linie des Verdienstes aus der Sicht von Reed Hastings erreicht sein könnte.

Dass eine Preiserhöhung früher oder später kommen wird, daran besteht wohl kein Zweifel. In den nächsten Monaten muss sich darum aber niemand Sorgen machen: Vorerst werden weiterhin die drei Pakete in den Abstufungen von 7,99 €, 10,99 € und 13,99 € angeboten.

Seid ihr bereit, noch mehr für Netflix zu zahlen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.
Deine Meinung zum Artikel Netflix denkt über die nächste Preiserhöhung nach