Neu im Heimkino: Extrem brutale FSK-18-Action ungeschnitten im edlen Mediabook

02.07.2022 - 17:00 Uhr
0
0
Apocalypto
© Koch Media
Apocalypto
Nach Braveheart und Die Passion Christi legte Mel Gibson einen seiner besten Filme vor. Das blutige Maya-Epos Apocalypto gibt es in einem edlen Mediabook.

Beim Regisseur Mel Gibson denken die meisten wohl an Braveheart oder Die Passion Christi. Dabei wird einer der besten Filme des Lethal Weapon-Stars häufig unterschätzt. Das brutale Historien-Epos Apocalypto nimmt es mit der Geschichte zwar nicht so genau, erzählt dafür aber einen spannenden Überlebenskampf im Dschungel mit ordentlich Action, Drama und Überraschungen. Am Blut spart Gibson auch nicht, was Apocalypto eine FSK-Freigabe ab 18 einhandelte.

Seit dem letzten Monat ist Mel Gibsons Apocalypto in einem edlen Mediabook mit zahlreichen Extras erhältlich.

Neue Edition von Apocalypto: Das bietet das 2-Disc-Mediabook zum Mel Gibson-Film

Ausgestattet mit einem passend martialischem Cover, kostet das neue Apocalypto-Mediabook 27,99 Euro. Ihr könnt es bei folgenden Anbietern kaufen:

Apocalypto

Dafür bekommt ihr die Uncut-Kinofassung auf Blu-ray- in DTS-HD MA 5.1-Ton, ein 16-seitiges Booklet sowie auf einer Bonus-DVD eine informative Doku-Reihe über die Maya, die von Kevin Costner produziert wurde.

Schaut euch den Trailer für Apocalypto an:

Apocalypto - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Epische FSK-18-Action: Worum geht's in Apocalypto von Mel Gibson?

Die Yucatán-Halbinsel um 1500: Eine kleine Gruppe Maya lebt friedlich und harmonisch als Dorfgemeinschaft in den Tiefen des Dschungels. Der Jäger Pranke des Jaguars (Rudy Youngblood) lebt dort gemeinsam mit seiner hochschwangeren Frau Sieben (Dalia Hernandez) und seinem Sohn.

Doch eines Tages wird die Dorfgemeinschaft überfallen und angegriffen. Pranke des Jaguars kann rechtzeitig seine Frau und seinen Sohn in einem Loch verstecken, jedoch wird er gefangen genommen. Die Angreifer wollen die Gefangenen nicht nur versklaven, sondern auch für rituelle Zwecke nutzen. Als Pranke des Jaguars auf den Stufen der Maya-Pyramide an der Reihe ist, geopfert zu werden, gelingt es ihm zu fliehen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn seine Frau und sein Sohn sind in großer Gefahr.

Nach dem in Aramäisch, Lateinisch und Hebräisch gedrehten Die Passion Christi ging Mel Gibson übrigens noch einen Schritt weiter. In Apocalypto wird nicht nur durchweg Mayathan gesprochen. Auch auf bekannte Filmstars verzichtete Gibson komplett. Das kommt der Unvorhersehbarkeit des Geschehens und der Spannung zugute.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News