Neuer Superman-Film: So habt ihr den Man of Steel noch nie gesehen

Superman
© DC Comics
Superman

Im Kino läuft es für Superman (Henry Cavill) aktuell nicht so wirklich rund, schließlich bekam Cavill noch immer nicht den Superman-Film, den er verdient, und auch die DCEU-Zukunft seines Charakters befindet sich noch immer in der Schwebe. Im DCU hingegen, welches aus diversen Zeichentrickfilmen basierend auf teils großen DC Comic-Klassikern besteht, läuft es runder. Manch einer spricht gar von einem besseren DC-Film-Universum. Nachdem vor Kurzem Gerüchte um einen neuen Zeichentrickfilm basierend auf einem waschechten Batman-Klassiker die Runde machten, soll nun ein neuer Superman-Animated Movie im Arbeit sein, wie Revenge of the Fans berichtet.

Superman in der UdSSR - Darum geht es in Red Son

Wie in Elseworlds, dem jüngsten Arrowverse-Crossover, erzählt auch Superman: Red Son eine "Was wäre, wenn ..."-Geschichte, die außerhalb des uns vertrauten DC-Universums angesiedelt ist. Diese aus drei Ausgaben bestehende Comic-Geschichte wurde von Old Man Logan- und Wanted-Schöpfer Mark Millar erdacht und feierte 2003 ihre Premiere. In Superman: Red Son erreichte Kal-Ls (nicht Kal-Els) Raumschiff den blauen Planeten 16 Stunden zu früh und landete nicht im beschaulichen Smallville, sondern in einem kleinen Ort in der Ukraine.

Auf Erde-30 wurde Kal-L im Sinne des kommunistischen Systems der UdSSR erzogen und entwickelte sich zur mächtigsten sowie gefährlichsten Waffe im Arsenal der Sowjetunion. In dieser alternativen Realität schlossen sich die Amazonen rund um Wonder Woman der UdSSR an, während der Terrorist Batmankoff versuchte, die kommunistische Partei zu stürzen. In den USA schmiedete derweil Lex Luthor Pläne, um Superman aufzuhalten.

Superman: Red Son genießt mittlerweile unter Comic-Fans absoluten Kultstatus und wird als moderner Klassikers des Manns aus Stahl angesehen. Der noch nicht offiziell bestätigte Zeichentrickfilm, an dem unter anderem Tara Strong, Jason Isaacs und Vanessa Marshall als Sprecher beteiligt sein sollen, ist übrigens nicht die erste Adaption dieser Storyline, denn auch für die 4. Supergirl-Staffel war Red Son eine wichtige Inspiration.

Wann wir mit einer Veröffentlichung des Superman: Red Son-Zeichentrickfilms rechnen können, wurde bisher nicht enthüllt. Da DCs Terminkalender bezüglich Animated Movies für dieses Jahr schon prall gefüllt ist, erscheint aktuell ein Start im Laufe des kommenden Jahres realistisch.

Wollt ihr Superman: Red Son als Zeichentrickfilm sehen?

moviepilot Team
Amon Sven Raabe
folgen
du folgst
entfolgen
What? No chit-chat or monologue? Just gettin' right to the point, huh?
Deine Meinung zum Artikel Neuer Superman-Film: So habt ihr den Man of Steel noch nie gesehen
7728ca554a414ceaaed6ebe028ed5c56