Produktion von Queen-Biopic gestoppt, weil Bryan Singer verschwunden ist

04.12.2017 - 12:00 Uhr
0
0
Bohemian Rhapsody
© 20th Century
Bohemian Rhapsody
Nachdem Regisseur Bryan Singer nach Thanksgiving nicht mehr am Set des Queen-Biopics Bohemian Rhapsody auftauchte, steht die Produktion vorerst still.

Die Produktion von Bohemian Rhapsody liegt wegen des Verschwindens von Bryan Singer derzeit auf Eis. Nach Angaben des Hollywood Reporters  tauchte der Regisseur nach der Thanksgiving-Pause nicht, wie eigentlich geplant, am Set des Biopics um die weltberühmte Band Queen auf. In dem Film verkörpert der u.a aus The Master und Mr. Robot bekannte Rami Malek die Rolle des Frontmannes Freddie Mercury. In einer offiziellen Stellungnahme bestätigte 20th Century Fox den Produktionsstopp des Films auf Grund der "unerwarteten Nichtverfügbarkeit" Singers.

Nicht näher genannte Quellen wollen der Seite verraten haben, dass Produzenten auf Grund des Fehlens von Bryan Singer nervös ob des Produktionsstatus von Bohemian Rhapsody seien und nach einem möglichen Ersatz suchten. Ohnehin seien die Dreharbeiten laut "Insidern" bisher keine einfache Angelegenheit gewesen. Produzenten und Hauptdarsteller Rami Malek seien dem Verhalten ihres Regisseurs überdrüssig, da dieser regelmäßig spät am Set des Films aufgetaucht sei. Die Beteiligten hätten am Freitag Briefe erhalten, in denen sie von ihren vertraglichen Pflichten wegen höherer Gewalt befreit worden seien. Einer weiteren anonymen Person zufolge musste zuvor bereits ein Kameramann wegen Abwesenheit Singers bei der Regie einspringen.

Bryan Singer

Derweil meldete sich ein Sprecher des Filmemachers bei der BBC  zu Wort und begründete die Abstinenz seines Klienten mit "einer persönlichen, gesundheitlichen Angelegenheit, die Bryan und seine Familie betrifft." Diese betrifft angeblich den Verschwundenen selbst sowie ein Familienmitglied. Worum es sich dabei allerdings genau handelt, ist nicht bekannt. Bryan Singer hofft auf die Rückkehr ans Set kurz nach den Ferien, wie sein Vertreter ausrichtete. Bereits während der Produktion der Superhelden-Filme Superman Returns (2006) und X-Men: Apocalypse (2016) verschwand Bryan Singer zeitweise von den Dreharbeiten. Bohemian Rhapsody startet am 27.12.2018 in den deutschen Kinos.

Was sagt ihr zu Bryan Singers Fehlen am Set des Queen-Biopics Bohemian Rhapsody?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News