Roboter-Trash

Robot Overlords - Trailer zeigt deplatzierten Ben Kingsley

Robot Overlords
Wild Bunch
Robot Overlords
12.11.2014 - 10:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
13
0
Nach Chappie erwartet uns ein weiterer Trailer mit einer künstlichen Intelligenz in der Hauptrolle. Allerdings sind die außerirdischen Invasoren weniger freundlich und versklaven kurzerhand die gesamte Menschheit.

Dass das Science-Fiction-Genre derzeit ein kleines Revival erlebt, beweisen vor allem Filme wie Interstellar und der im letzten Jahr erschienene Gravity auf eindrucksvolle Weise. Während in den genannten Filmen die zahlreichen technischen Hilfsmittel den Menschen in jeder Lebenslage unterstützen, wenden sich die metallischen Gefährten in Robot Overlords allerdings gegen unsere Zivilisation und versklaven die gesamte Bevölkerung der Erde. Im ersten Trailer beschert uns allerdings weniger die düstere Ausgangslage Gänsehaut als die haarsträubenden CGI-Effekte: Seht selbst!

Mehr: Hugh Jackman im Trailer zum Robo-Epos Chappie

Menschen der Erde, seid nicht verängstigt. Wir wollen euch kein Leid zufügen. Roboter lügen nie. Mit diesen beruhigenden Worten beginnt der hektische Trailer. Dass die Realität allerdings ganz anders aussieht, wird schnell klar. Jeder Mensch ist per Implantat an seine eigene Wohnung gefesselt und es herrscht absolute Ausgangssperre. Das Zeitalter der menschlichen Zivilisation scheint vorüber, bis es einem Teenager gelingt, der Aufsicht der eisernen Aufseher zu entkommen. Womöglich ist er der Auserwählte, dem es gelingen könnte, die Erde von den außerirdischen Angreifern zurückzuerobern.

Der Trailer zeigt knapp zwei Minuten fliegende Metallkästen, schlecht animierte Spezialeffekte und einen kämpferischen Jungspund, der bereits nach den ersten Sekunden nervt. Darüber können auch die schnellen Schnitte und die überdrehte Belichtung nicht hinwegtäuschen. Die Frage ist nur, warum sich ein gestandener Hollywood-Schauspieler wie Ben Kingsley für solch eine Produktion hergibt. Vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung, dass uns der fertige Film positiv überrascht, und der erste Eindruck täuscht. Verantwortlich für die Inszenierung ist Regisseur Jon Wright (Grabbers), der gemeinsam mit Mark Stay auch das Drehbuch für den Sci-Fi-Streifen schrieb. Neben Ben Kingsley werden unter anderem auch Gillian Anderson und Callan McAuliffe Rollen in Robot Overlords übernehmen.

Die Invasion der außerirdischen Roboter beginnt am 19. März 2015 in Großbritannien. Wann der Film auch in den deutschen Kinos anläuft, ist bislang noch nicht bekannt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Glaubt ihr, dass Robot Overlords mehr bieten wird als der Trailer verspricht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News