Solo bringt komplett unerwartet einen Star Wars-Fanliebling zurück

Solo A Star Wars Story - Trailer (English) HD
2:19
Solo: A Star Wars StoryAbspielen
© Walt Disney
Solo: A Star Wars Story
25.05.2018 - 09:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
2
0
Solo: A Star Wars Story erzählt uns die Geschichte des jungen Han Solo, punktet darüber hinaus aber mit einer weiteren spannenden Figur, die am Ende des Films auftaucht und für einiges an Diskussionsstoff sorgt.

Achtung, Spoiler zu Solo: A Star Wars Story: Nach unzähligen Querverweisen auf andere Star Wars-Filme wartet Solo: A Star Wars Story in seinem Finale mit der gänzlich unerwartete Rückkehr einer Figur auf, die selbst Nicht-Kennern des Franchise aufgrund ihres ikonischen Aussehens ein Begriff sein dürfte: Darth Maul. Mit doppelter Lichtschwertklinge und Hörnern, die aus der roten, von schwarzen Tätowierungen überzogenen Kopfhaut ragen, tritt er in einem Schlüsselmoment des Films in Erscheinung und meldet sich damit zum ersten Mal seit seinem Debüt in Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung auf der großen Leinwand zurück. Doch ist diese Rückkehr überhaupt möglich? Und wie passt sie in den Kanon?

Wie ist die Rückkehr von Darth Maul überhaupt möglich?

Achtung, Spoiler zur Star Wars: The Clone Wars: Als Darth Maul vor knapp zwei Dekaden erstmals in einem Star Wars-Film zu sehen war, vermochte er mit seiner von Hass erfüllten Badass-Attitüde durchaus die Fans zu begeistern, wenngleich sein Auftritt in Episode I verhältnismäßig klein ausfiel. Die Enttäuschung war vor allem deswegen so groß, weil Obi-Wan Kenobi seiner potentiellen Rückkehr mit einem entschiedenen Lichtschwerthieb vorerst einen Strich durch die Rechnung und die zwei Körperhälften von Darth Maul in einen Reaktorschacht auf Naboo schubste. Wie wir inzwischen jedoch wissen, war dieses jähe Ende kein endgültiges. Mithilfe der dunklen Seite der Macht verwandelte Darth Maul seinen Zorn und seine Wut in einen bemerkenswerten Überlebenswillen und konnte sich in einen Müllcontainer retten, der schließlich auf dem Müllplaneten Lotho Minor abgeladen wurde.

Darth Maul in The Clone Wars

Dort erhielt Darth Maul improvisierte Robo-Spinnen-Beinen und hauste zwölf lange Jahre unter erbärmlichen Umständen, in denen er von Rachegelüsten, Verzweiflung und anderweitigen finsteren Gefühlen zerfressen wurde. Erst durch seinen Bruder, Savage Opress, wird die Nachtschwester Mother Talzin auf Darth Maul aufmerksam, befreit seinen Geist und verhilft ihm mit Sith-Magie zu neun Roboterbeinen, die deutlich fortgeschrittener sind als die vorherigen. Fortan nimmt sich Darth Maul nicht nur seinen Bruder als Schüler, sondern schließt sich unter anderem mit der Death Watch, Black Sun und dem Pyke Syndicate zum Shadow Collective zusammen. Was folgt, ist die Übernahme von Mandalore, die Darth Maul ausnutzt, um sich an Obi-Wan zu rächen, indem er Herzogin Satine Kryze tötet.

Wie passt Darth Maul nun in Solo: A Star Wars Story?

In Star Wars: The Clone Wars erfahren wir viele weitere Details zu Darth Mauls Werdegang, wo er ab der 3. Staffel in diversen Episoden auftritt. Neben den bereits erwähnten Ereignissen gehört dazu etwa auch eine Konfrontation mit seinem alten Meister Darth Sidious, ehe er im Chaos der Order 66 erneut für 16 Jahre von der Bildoberfläche verschwindet und sich erst in der 2. Staffel von Star Wars Rebels wieder zu erkennen gibt - zumindest bisher. Wie wir nach Solo: A Star Wars Story nun wissen, war Darth Maul in der Zwischenzeit alles andere als untätig und hat sich erneut eine einflussreiche Position gesichert, sodass er sogar Dryden Vos, seines Zeichens Anführer des Verbrechersyndikats Crimson Dawn und Hauptbösewicht des Films, überlegen ist.

Darth Maul in Episode I

Darth Mauls Auftritt in Solo: A Star Wars Story, der eher einem Cameo gleicht, wirft natürlich mehr Fragen in den Raum als er beantwortet, und fungiert in erster Linie als Setup für zukünftige Star Wars-Filme. Dabei muss es sich allerdings nicht zwangsläufig um eine Fortsetzung der Han Solo-Geschichte handeln, selbst wenn es sich anbieten würde. Stattdessen könnte Darth Maul und sein Verbrechersyndikat auch in einem anderen Anthologiefilm auftreten, etwa dem seit vielen Monaten rumorten Obi-Wan Kenobi Star Wars Anthology Film. Und dann wäre da noch die Verbindung zu Qi'Ra, die trotz verschiedener Andeutungen wie beispielsweise die halbmondförmige Halskette bisher zu den großen ungewissen Elementen von Solo: A Star Wars Story gehört.

Wie geht es in Zukunft mit Darth Maul weiter?

Achtung, Spoiler zur Star Wars Rebels: Wir wissen zwar nicht, wie es mit Darth Maul unmittelbar nach dem Ende von Solo: A Star Wars Story weitergeht, im Rahmen von Star Wars Rebels wurde seine Geschichte allerdings schon zu Ende erzählt. Dort begegnet er nämlich nicht nur der Crew der Ghost, sondern wird weiterhin von dem Rachegedanken an Obi-Wan Kenobi getrieben, den er schlussendlich auf Tatooine ausfindig macht. Dort, wo er sich dem Universum und vor allem den Jedi-Rittern zum ersten Mal offenbarte, soll es für ihn enden. Beim finalen Kampf nimmt Obi-Wan die Kampfposition seines Meister Qui-Gon Jinn ein, die Darth Maul erkennt und mit der gleichen Taktik zu besiegen versucht. Obi-Wan erkennt allerdings seine Absicht früh genug, um ihn zu überlisten, sodass Maul am Ende in seinen Armen stirbt.

Vorerst dürfen wir uns jedoch über Darth Mauls Auftritt in Solo: A Star Wars Story freuen, wo er erneut von Stuntman Ray Park verkörpert wird, während ihm Sam Witwer, der ihn ebenfalls in The Clone Wars und Rebels gesprochen hat, erneut seine Stimme leiht. Was ihr sonst noch zu Solo: A Star Wars Story wissen müsst, erfahrt ihr in unserer großen Übersicht zum Han Solo-Spin-off. Falls ihr außerdem noch an einem alternativen Schicksal für Darth Maul interessiert seid, könnte euch der Comic Old Wounds von Aaron McBride gefallen. Dieser wurde bereits 2005 als Teil von Star Wars: Visionaries veröffentlicht und erweckt auf 13 Seiten den gefallenen Sith-Lord 16 Jahre vor der Schlacht um Yavin zu neuem Leben, war allerdings nie Teil des offiziellen Kanons.

Wer noch mehr über Darth Mauls Auftritt in Solo: A Star Wars Story lesen will, findet hier einen weiteren Text, der sich mit seiner Rückkehr und damit auftretenden Fragen, Vermutungen und Spekulationen auseinandersetzt:

Was sagt ihr zu Darth Mauls Rückkehr in Solo: A Star Wars Story?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News