Spuk in Hill House: Diese Hinweise auf das Ende sind euch bestimmt entgangen

Spuk in Hill House
© Netflix
Spuk in Hill House
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.

Achtung, Spoiler zu Spuk in Hill House: Mit Spuk in Hill House schuf Netflix einen der Horror-Hits des Jahres. Dass die Gruselserie ihre angestrebte Wirkung nicht verfehlte, lässt sich leicht an den extremen Publikumsreaktionen im Internet ablesen, welche mitunter sogar körperlich ausfallen. Daneben aber wartet die Serie mit einem emotionalen Kern auf, durch den wir an den inneren Befindlichkeiten einer ganz besonderen Familie teilnehmen. Im Mittelpunkt von Spuk in Hill House nämlich stehen die Crains, deren Mitglieder fast allesamt magisch mit der titelgebenden Behausung verbunden sind. Veranschaulicht wird dies durch das rote Zimmer, das schon in Folge 1 auftaucht und dessen genaue Bedeutung wir erst am Ende erfahren.

Das hat es mit dem roten Zimmer in Spuk in Hill House auf sich

Wie das Finale von Spuk in Hill House zeigt, hatte das rote Zimmer für jeden eine andere Bedeutung und Gestalt, als die Crains noch dort lebten: Für Theo fungierte der Raum als Tanzstudio, für Nell und Steve als Spielzimmer bzw. Videospielzimmer, für Luke als Baumhaus, für Shirley als Familienzimmer und für Mutter Olivia als Lesezimmer. Hier konnten die einzelnen Familienmitglieder ihre Bedürfnisse und Träume ausleben. In Episode 1 sehen wir zwar, wie zwei der Crain-Töchter versuchen, die Tür zu dem mysteriösen Raum zu öffnen, was ihnen nicht gelingt. In Wahrheit hingegen verbrachten die Kinder wie auch Olivia einst alle hier viel Zeit, ohne es verstandesmäßig zu realisieren. So band das Hill House bzw. das rote Zimmer als Sehnsuchtsort die Crains für immer an sich. Die einzige Ausnahme bildet Vater Hugh, der für Übersinnliches seit jeher nicht so empfänglich ist wie seine Frau und seine Kinder.

Diese Indizien auf das Finale streuen die Spuk in Hill House-Macher

Die Offenbarung der Identität des roten Zimmers kommt in Spuk in Hill House sehr spektakulär und auch ergreifend daher, überrascht bei genauer Betrachtung der vorigen Episoden jedoch nicht unbedingt. Schon früh legen die Autoren kleine Fährten, die uns Hinweise auf den Ausgang der Geschichte liefern - spätestens im Rahmen einer Zweitsichtung der Serie wird es euch dann wie Schuppen von den Augen fallen. Ein Thread auf Reddit etwa kommt einigen dieser Vorausdeutungen auf die Spur.

Los geht es mit den subtilen Winks bereits ganz zu Beginn von Spuk in Hill House, als Hugh die kleine Nell nach einer verstörenden Vision von der Frau mit dem verbogenen Hals tröstet und daraufhin am Zimmer der kleinen Shirley vorbeigeht. Diese spricht im Schlaf: "Tänze im roten Zimmer." Gemeint ist damit Theo, die wir später dann wirklich bei eingeschaltetem Fernseher umherwirbeln wirbeln sehen - die endgültige Bestätigung, in welchem Raum dies vonstatten geht, erhalten wir erst am Schluss. Auch Shirley hat zu Anfang der Serie einen Traum von besagtem Zimmer. "Nellie ist im roten Zimmer", sagt sie erschrocken beim Erwachen. Jene Szene nimmt Nells tragisches Schicksal vorweg, denn eben Lukes Zwillingsschwester ist es, die nach langer Zeit wieder ins Hill House zurückkehrt und es nicht wieder verlassen wird.

Hinweise auf die Bedeutung des roten Zimmers in Spuk in Hill House

Aufmerksame Zuschauer von Spuk in Hill House werden sich möglicherweise darüber gewundert haben, dass das reale Vorhandensein einiger Räume im Verlauf der Serie beiläufig infrage gestellt bzw. verneint wird. So heißt es beispielsweise an einer Stelle, dass Lukes Baumhaus in Wahrheit nie gebaut wurde. Ebenso schwebt ein großes Fragezeichen über Olivias Lesezimmer wie auch den Spielzimmern - ausgerechnet diese Räume existieren offensichtlich exklusiv für diejenigen, die sie bewohnen.

Ich nehme an, du hast es im Baumhaus versucht?

Sehr lustig, Mister.

[Es war] im Spielzimmer.

Wo?

Das (Video-)Spielzimmer.

Welches Zimmer?

Ich bin im Lesezimmer, falls ihr mich braucht.

Welches Zimmer ist ihr Lesezimmer?

Zusätzlich deuten in Spuk in Hill House visuelle Details auf die wahre Eigenschaft des roten Zimmers hin. Sicher nicht zufällig ist der "Eingang" zu Lukes Baumhaus in roter Farbe gehalten - genau wie die Tür des roten Zimmers. Beachtlich ist weiterhin eine Sequenz in Folge 1, in der Steve seinen Bruder Luke in dessen Baumhaus besucht: Die Silhouetten der sich außerhalb befindenden Bäume bewegen sich nicht, obwohl der Zuschauer das Pfeifen des Windes hört. Irgendetwas muss mit dieser Vorrichtung also faul sein.

Darüber hinaus gibt eine Szene aus Folge 2 zu denken, in der die Eingangsleuchte von Shirleys Modell-Nachbau des wiederum vor längerer Zeit von Olivia entworfenen "Für-immer-Hauses" mysteriös aufzuflackern beginnt, als Shirley ihr Büro verlässt. Das Gebäude ruft augenscheinlich seine ehemaligen Bewohner zu sich - mit Erfolg, wie wir mit Fortgang der Story erfahren.

Bislang wurde trotz des großen Erfolgs von Spuk in Hill House keine 2. Staffel seitens Netflix angekündigt, wir haben aber trotzdem schon mal spekuliert, wie es mit der Serie weitergehen könnte. Die 1. Staffel ist seit dem 12.10.2018 abrufbar.

Habt ihr noch mehr vorzeitige Hinweise auf das Finale von Spuk in Hill House entdeckt?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Spuk in Hill House: Diese Hinweise auf das Ende sind euch bestimmt entgangen
89df28619bcd4f62ad970a9fbf8cf4c7