Community

Star Wars - R2-D2s Erbauer Tony Dyson gestorben

04.03.2016 - 18:45 Uhr
5
0
R2-D2
© Walt Disney
R2-D2
Berühmt wurde Tony Dyson durch seine Arbeit einem der ikonischsten Star Wars-Charaktere - R2-D2. Nun ist der Erbauer des berühmten Droiden im Alter von 68 Jahren gestorben.

Der britische Konstrukteur Tony Dyson ist im Alter von 68 Jahren auf Malta gestorben. Das berichtet die BBC . Berühmtheit erlangte Dyson mit seiner Arbeit an R2-D2, dem munter piependen Droiden und Fanliebling der Star Wars-Reihe. Nach Entwürfen des Designers Ralph McQuarrie, der auch Charaktere wie Darth Vader, C-3PO und Chewbacca entwarf, sowie des Special Effects-Artists John Stears entwickelte Tony Dyson mehrere funktionstüchtige Modelle von R2-D2. Die Grundlage dafür bildeten die Bauteile einer Klimaanlage . In einige Modelle kletterte Schauspieler Kenny Baker, es gab aber auch mehrere ferngesteuerte Exemplare. Darunter waren zwei Stunt-Modelle, die beispielsweise in der Szene im Sumpf von Dagobah benutzt wurden, als R2-D2 im nebligen Morast versank und wieder ausgespien wurde.

Darüber hinaus arbeitete Tony Dyson an Filmen wie Moonraker, Superman II, Saturn 3 und Der Höllentrip mit. Als Special Effects-Artist zeigte er besonderes Interesse an Science-Fiction-Stoffen und bastelte an Meteoritengürteln und Raumanzügen, aber auch an künstlichen Gedärmen mit.

Zu der Zeit, als er den Auftrag für R2-D2 erhielt, leitete er noch das britische Spielzeugunternehmen White Horse Toys. Nach seiner Karriere beim Film blieb Tony Dyson den Robotern treu und entwickelte unter anderem für Sony, Toshiba und Phillips verschiedene Modelle zu Vorführungs- und Werbezwecken .

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News