Community

Streaming von Klassikern - Was bieten die VoD-Dienste?

Lawrence von Arabien
© Sony
Lawrence von Arabien
19.09.2017 - 09:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
5
6
Während es auf DVD oder Blu-ray Disc zahllose Film- und Serienklassiker gibt, setzen Streaming-Anbieter hauptsächlich auf neue Produktionen. Wir schauen, wo Klassiker-Freunde am ehesten fündig werden und vergleichen mit den USA.

Geht es um aktuelle Serien oder populäre Filme, die noch vor wenigen Monaten im Kino liefen, lassen die Streaming-Anbieter in Deutschland wenige Wünsche offen. Für eine umfassende Serien-Versorgung sind sowohl Netflix als auch Amazon Prime Video und/oder Sky Ticket im Abo vorhanden, relativ frische Filme hat nur Sky per Flatrate im Angebot. Damit ist es aber möglich, das meiste zu sehen. Aber wie sieht es mit Filmklassikern aus, deren Entstehungszeit weiter als bis in die 1980er-Jahre zurückreicht?

Ergänzend zur vor einigen Monaten behandelten Frage, wie das Streaming die Filmkultur verändert, schauen wir heute ganz praktisch, was die großen Flatrate-Anbieter in Sachen Klassiker zu bieten haben, was Interessierte per Einzelabruf bekommen, und wie die Situation in Deutschland im Vergleich mit den USA aussieht. Um das Ganze handhabbar zu machen, schauen wir, wie es mit Filmen und Serien von vor 1980 aussieht, da spätere Produktionen zwar natürlich auch Klassiker-Status haben können, aber auch aufgrund der veränderten Filmlandschaft ab Ende der 1970er-Jahre noch stärker im allgemeinen Gedächtnis verankert sind und nicht ganz so viel Spezial-Interesse voraussetzen.

Klassiker bei den großen Streaming-Anbietern

Beim Serien-Spezialist Netflix  werden Klassiker-Freunde nicht sehr glücklich: Die einzigen Serien, die vor den 1980ern erschienen sind, sind das Sandmännchen sowie die Original-Star Trek-Serie und ihr Zeichentrick-Ableger, hauptsächlich finden sich Serien ab den 2000er-Jahren. Auch bei den Filmen geht es erst ab den 1980ern so richtig los, abgesehen von einer Handvoll älterer Über-Klassiker wie 2001, Lawrence von Arabien, Casablanca oder Der Pate.

Casablanca

Sky Ticket  bietet im Grunde genommen nur Serien ab den 2000er-Jahren, Ausnahmen wie Twin Peaks, Der Bulle von Tölz oder Oz bestätigen die Regel. Bei der puren Anzahl an Filmen von vor den 1980er-Jahren übertrifft Sky Ticket Netflix zwar mit gut 300, den Großteil bilden hier aber gut abgehangene Western, gefolgt von Krimis, Komödien und Liebesfilmen, die zumeist nicht in der ersten Liga spielen.

Amazon Prime Video  hat zwar knapp 900 Filme von vor 1980 im Angebot, jedoch überwiegend B- und C-Ware. Beim Einzelabruf via Amazon Video  gibt es über 2000 Titel, wobei auch zahlreiche namhafte Filme hinzukommen. Wer allerdings hofft, komplette Filmografien von großen Regisseuren streamen zu können, wird enttäuscht und muss die Lücken nach wie vor mit DVDs oder Blu-rays füllen. Bei älteren Serien haben Amazon Prime-Kunden hauptsächlich die Auswahl aus einer Handvoll Zeichentrickserien, bei Amazon Video kommen vor allem Krimiserien hinzu.

Unter den ungefähr 250 Filmen von vor 1980 bei Maxdome  findet sich wenig mit Klassiker-Status, ebenso bei den paar Dutzend Serien. Zu kaufen bzw. leihen gibt es im Maxdome Store  um die 1000 ältere Filme und um die 100 Serien, allerdings ebenfalls ohne herausragendes Klassiker-Angebot.

Bleibt dem Klassiker-Freund also nur, weiterhin auf DVDs und Blu-rays zurückzugreifen oder - bei Synchronisations-Toleranz - die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zu frequentieren? Fast, allerdings gibt es einige (wenige) Streaming-Spezialisten, die auch gezielt Filme im Abo-Programm haben, die sowohl älter als auch hochwertig sind.

Klassiker bei Spezial-Streaming-Diensten

Mubi  hat stets 30 Filme im Angebot, von denen jeden Tag einer ausgetauscht wird, nachdem er 30 Tage lang verfügbar war. Der Eigenbeschreibung nach enthält das Programm "Kultfilme, Klassiker, Independents und Festival-Hits". Klassiker bilden also nur einen Teil der kuratierten Auswahl, sind aber immerhin Teil des Selbstverständnisses. Aufgrund seiner Natur als Wundertüte lässt sich freilich schwer voraussehen, wann welcher Film zur Verfügung gestellt wird.

Kürzliche startete das deutsche Traditionsstudio UFA einen eigenen Streaming-Dienst, UFA Film , der ebenfalls 30 Filme je einen Monat lang zur Verfügung stellt, ergänzt von Spezial-Zusammenstellungen. Neben Klassikern aus dem UFA-Archiv finden sich hier aber auch zahlreiche neue TV-"Event"-Filme.

Maskerade

Einerseits ist anzunehmen, dass diesen zarten Anfängen bei Erfolg weitere Spezial-Streaming-Dienste folgen werden. Andererseits führt diese Auffächerung auch dazu, dass es nicht genügt, nur einen oder zwei Anbieter zu abonnieren. Dies zeigt auch ein Blick in die USA.

Klassiker-Streaming in den USA

Mit Filmstruck  startete Ende 2016 ein Streaming-Dienst, der sich neben neueren Independent-, Arthouse- und internationalen Filmen auch Klassikern verschrieben hat. Er bedient sich dabei aus der Filmbibliothek von Turner Classic Movies und der Criterion Collection. Erstere umfasst Klassiker der großen US-Studios, die rotierend zur Verfügung gestellt werden, letztere war schon zu DVD-Zeiten erste Anlaufstelle für bestens aufbereitete Klassiker aus der ganzen Welt und stellt ihre Streaming-Bibliothek bei Filmstruck jederzeit komplett zur Verfügung.

Wer einen Bibliotheksausweis aus New York , Los Angeles  oder Washington, D.C.  hat, kann damit ebenfalls zahlreiche Filme der Criterion Collection sowie weitere Klassiker streamen. In Deutschland gibt es für Mitglieder der Berliner Bibliotheken zwar seit Kurzem auch ein Streaming-Angebot, Filmfriend , allzu groß ist dessen Klassiker-Angebot aber noch nicht.

Raritäten aus dem Katalog von Warner Bros. bietet auch das Warner Archive , hier sind vor allem unbekanntere Klassiker zu finden. Schon länger unterhält Warner einen ähnlichen Dienst, bei dem firmeneigene Klassiker per extra gebrannter DVD zu erwerben sind.

Handgeschöpft wie bei Filmstruck und Mubi ist auch das Angebot von Fandor  mit über 1500 Filmen von vor 1980, darunter momentan knapp 200, die von der Seite selbst unter "Klassiker" eingeordnet sind.

Momentan sind Streaming-Dienste also vor allem hierzulande eher eine Ergänzung zu herkömmlichen Quellen für klassische Filme und Serien, die allerdings besonders im Falle der Spezial-Anbieter auch die eine oder andere Neuentdeckung parat halten können. Das allerdings um den Preis, das monatliche Streaming-Budget entsprechend aufzustocken.

Streamt ihr Filmklassiker oder greift ihr auf DVD und Blu-ray zurück?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News