Streit droht: Darum kehrt ein Star nicht für Top Gun 2 zurück

16.10.2018 - 15:15 Uhr
1
1
Tom Cruise muss ohne Michael Ironside in Top Gun 2 abhebenAbspielen
© Paramount
Tom Cruise muss ohne Michael Ironside in Top Gun 2 abheben
Tom Cruise und Val Kilmer sind dabei, doch Michael Ironside wird nicht in Top Gun 2 zu sehen sein. Über die Gründe sprach der Schauspieler jüngst in einem Interview.

Schon seit Längerem ist bekannt, dass Tom Cruise als Kampfpilot Maverick in Top Gun 2: Maverick zurückkehren wird. Auch Val Kilmer, der in dem Original aus dem Jahre 1986 Iceman verkörperte, schlüpft für den Nachfolger erneut in seine Rolle von einst. Doch einer aus der alten Garde wird auf jeden Fall fehlen: Michael Ironside. Im Erstling spielte der 68-Jährige Lieutenant Commander Rick "Jester" Heatherly, der als Ausbilder an der Flugschule mit Maverick aneinandergeriet. Im Interview mit The Hollywood Reporter  verriet der Schauspieler unlängst seine Gründe für das Fernbleiben und warum dieses mit Produzent Jerry Bruckheimer verbunden ist.

Michael Ironside über Beziehung zu Jerry Bruckheimer & Top Gun 2

Zwar ließ Michael Ironside genauere Details aus. Doch im Gespräch mit der Seite gab er zu Protokoll, dass er offenbar nicht mit dem erneut bei Top Gun 2 beteiligten Jerry Bruckheimer klarkommt oder dies jedenfalls früher der Fall war:

Ich werde nicht in diesem Film dabei sein. Die eine Person, die weiterhin das Sagen hat, ist Jerry Bruckheimer und Herr Bruckheimer und ich kommen nicht wirklich miteinander aus oder kamen nicht miteinander aus. Er bot mir vor zehn oder zwölf Jahren ein Projekt an und ... ich sagte nein dazu.
Michael Ironside in Top Gun

Daraufhin habe Michael Ironside den zukünftigen Top Gun 2-Produzenten, der zahlreiche Blockbuster à la Fluch der Karibik und Armageddon finanzierte, das nächste Mal bei einem Hockey-Spiel gesehen. Die Begegnung fiel seinen Ausführungen nach kühl aus: "Ich ging zu ihm und sagte: 'Hey Jerry.' Und er drehte sich einfach um und ich dachte mir: 'Nun, die Beziehung ist vorüber.'" Er fügte im Weiteren an:

Aber er hat ein Geschäft, das er am Laufen halten muss, er muss Entscheidungen basierend auf der Art, wie er Dinge tut, fällen und was ihn ein Gefühl der Sicherheit gibt.

Da Top Gun 2, der offiziell ohne Nummer und mit dem Zusatztitel Maverick daherkommt, erst später als geplant in den Kinos landet, heben Tom Cruise und Co. hierzulande erst am 16.07.2020 wieder ab.

Was sagt ihr zum Fehlen von Michael Ironside in Top Gun 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News