Community

The Walking Dead - Andrew Lincoln spricht über emotionales Ende der neuen Folge

14.11.2016 - 10:55 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
6
0
The Walking Dead - S07 E04 Trailer Service (English) HD
0:35
The Walking DeadAbspielen
© AMC
The Walking Dead
Es vergeht keine Episode von The Walking Dead ohne einen atemberaubenden Höhepunkt, doch bei Service lief dieser überraschenderweise ganz leise und ohne Gewalt ab.

Achtung, Spoiler zur neuen Episode von The Walking Dead: Die letzte Episode von The Walking Dead, Service, war Dank Negans (Jeffrey Dean Morgan) Besuch in Alexandria wie erwartet eine sehr actionreiche, nervenaufreibende Folge. Doch der emotionale Höhepunkt dürfte für die meisten Zuschauer am Ende der Folge stattgefunden haben: In einem Gespräch mit Michonne (Danai Gurira) verrät Rick (Andrew Lincoln), dass er weiß und auch schon immer wusste, dass Judith (Tinsley Price) nicht seine leibliche Tochter ist, sondern die von Shane (Jon Bernthal). Shane hatte eine Affäre mit Ricks ehemaliger Partnerin Lori (Sarah Wayne Callies), und aus diesem Verhältnis ist Judith entstanden.

Diese Bestätigung ist zwar nicht unbedingt eine besonders große Überraschung, der Moment der Aussprache verlor dadurch jedoch nichts von seiner Intensität. In einem Gespräch mit Entertainment Weekly  teilt Andrew Lincoln seine Gedanken zu der Walking Dead-Szene:

Es ist einer dieser Wendepunkte, die passieren, auf jeden Fall zwischen den beiden Liebenden, zwischen Michonne und Rick, und das bringt sie zusammen. Es ist ein sehr wichtiger Moment, um seine Psyche zu verstehen, wenn er sagt 'Das habe ich die letzten zwei Jahre gemacht. Ich habe die Situation akzeptiert und ich werde die Situation akzeptieren, wenn es Leben rettet und wenn es die Leute beschützt, die ich liebe. Ich werde es hinnehmen.' Es ist eine perfekte Art von leisem Heldentum. Weißt du, er ist ein Stiefvater und es hält ihn nicht davon ab, sein Kind zu lieben, aber er hat irgendwie akzeptiert, dass es nicht seins ist.

Der Dreh der Szene sei ebenfalls sehr emotional gewesen. Andrew Lincoln berichtet davon, dass die Crewmitglieder ihm nach dem Take eine Umarmung gegeben hätten, weil alle so ergriffen waren. Es wird sicherlich nicht die letzte atemberaubende Szene in dieser 7. Staffel von The Walking Dead sein, die das Publikum bislang ordentlich auf Trab hält.

Wie habt ihr das Finale der letzten Episode von The Walking Dead empfunden?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung


Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News