Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2, Folge 3: Druck, der Ohnmacht provoziert

Tote Mädchen Lügen nicht
© Netflix
Tote Mädchen Lügen nicht
moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Max: Menschen, die sich leicht aufregen, sollten an dieser Stelle vermutlich abschalten. Es ist unfassbar, dass Bryce mit seinen Taten nach seinem Geständnis und den Kassetten ungeschoren davonkommt. Persönliche, wirtschaftliche und politische Interessen schweben über dem Verfahren, welche die Wahrheit um jeden Preis verdrängen wollen. In dieser Folge ist es Jessica, die dem Druck ihrer Aussage erliegt und eine Aussicht auf Gerechtigkeit für chancenlos erachtet. Ihr innerer Konflikt repräsentiert tausende von jungen Frauen, die keinen Ausweg aus ihrem Trauma erkennen können und sich stattdessen in die Isolation flüchten.

Denn wenn es Aussage gegen Aussage steht, sieht Jessica keinen Weg, Bryce auf strafrechtlicher Ebene zur Verantwortung ziehen zu können. Die einzige Zeugin, die ihr helfen könnte, ist tot. Nicht ganz. Und so begeben sich Clay und Tony auf die Suche nach Justin, der die schrecklichen Dinge, die Jessica angetan wurden, bezeugen könnte. Doch seine Obdachlosigkeit und Drogensucht könnten seiner Glaubwürdigkeit als wichtigen Zeugen gegen Bryce zu sehr geschädigt haben.

  • Bauen Tyler und Cyrus etwa eine Bombe?
  • Jessicas entschuldigt sich bei Olivia. Diese Szene hat mir das Herz zerrissen.
  • Für Olivia war der Tod ihrer Tochter wirklich erst der Anfang eines langen Leidensprozess.

Matthias: Der unfassbare Druck, der in dieser Folge auf Jess lastet, ist absolut bemerkenswert. Die 3. Folge schafft es wirklich, das Gefühl der Bedrängnis mit jeder weiteren Minuten zu steigern, die vergeht. Die meisten Jungs wissen nicht, wie es sich anfühlt, wenn man sich seine Identität nicht aussuchen kann und sich ständig verstecken muss, erzählt sie im Voice-Over und umschreibt damit sehr treffend das frustrierende Gefühl, das sie verfolgt. Clay will unbedingt, dass sie vor Gericht aussagt - immerhin könnten ihre Worte den gesamten Prozess nicht nur beschleunigen, sondern Bryce endlich in den Mittelpunkt der Geschichte rücken, aus dem er sich bisher bemerkenswert fernhalten konnte.

Doch für Jess gestaltet sich die Sache nicht so einfach, wie sie in Clays Augen scheinen mag. Die Wahrheit macht nicht alles besser und löst erst recht nicht automatisch jedes Problem. Tote Mädchen lügen nicht schreckt wirklich nicht davor zurück, die Komplexität der Situation in aller Ausführlichkeit darzustellen. Das mag durchaus einiges an Anstrengung fordern und mindestens genauso viele Nerven kosten. Langsam, aber sicher glaube ich, dass sich diese beständige Aufmerksamkeit am Ende auszahlen wird.

  • Ganz stark in der Rückblende: Der Moment, wenn Hannah isoliert aus dem Kassenhäuschen abgeschirmt vom Rest der Welt mit ihren Freunden redet - und das ausgerechnet an einem Ort, der die Menschen zusammenbringen sollte.

Was bisher geschah:

Tote Mädchen lügen nicht - Wann und wie geht es mit Staffel 3 weiter?

Wenn ihr euch von der Thematik betroffen fühlt, kontaktiert umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110-111 oder 0800-1110-222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus scheinbar aussichtslosen Situationen aufzeigen konnten. Weitere Informationen und Anlaufstellen findet ihr unter 13reasonswhy.info.

Wie gefällt euch bisher das Konzept der 2. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Tote Mädchen lügen nicht - Staffel 2, Folge 3: Druck, der Ohnmacht provoziert
A349122bde26462f83847d7a67aabdb5